darf ich vor dem haus meines nachbarn parken?

14 Antworten

Ich finde man sollte den Nachbar fragen,wenn es wirklich kein platz gibt parkst du halt in deiner Garage oder wenn es ganz kurz ist halt beim Nachbar. Ich persöhnlich hätte es als Provokation angenommen,wenn bei dir Plätze frei sind ,UND DU HAST JA EINE GARAGE. :/

3

Es geht um de öffentliche Straße, nicht um das Grundstück des Nachbarn

0

Ich denke, normalerweise darfst du das, wenn dieser Parkplatz nicht zu seinem Haus gehört. Das kann man bestimmt irgendwo rauskriegen, vielleicht beim Mieterbund, bei der Hausverwaltung,... Ich hatte mal den Fall gehabt, daß ich beim Nachbarn vor dem Haus geparkt habe. Dieser wollte mich hinter meinem Rücken anzeigen. Der hat sogar meine Eltern, die zwei Orte weiter wohnten, angerufen und die zur Schnecke gemacht. Obwohl ich da wirklich parken durfte. Habe ich dann aber trotzdem nicht mehr gemacht,dort geparkt, da ich Frieden haben wollte. Es gibt Menschen, die wollen mit Druck und mit Angstmacherei sowas durchsetzen. Daher erkundige dich an den richtigen Stellen. Dein Nachbar kann viel sagen, wenn der Tag lang ist.

Es haben ja soviele schon richtig gesagt: wenn normaler öffentlicher Verkehrsraum und keine Behinderung -> kannst dich hinstellen.

Anders siehts immer aus, wenn Verkehrszeichen in der Gegend rumstehen. Da gibt es verschiedene Konstellationen, wo der Nachbar Recht haben könnte. Z.B. dürftest du nicht auf der Straße stehen (bzw. in ungekennzeichnetem Raum) wenn es sich bei der Straße um einen Verkehrsberuhigten Bereich nach Zeichen § 42 Abs. 2 StVO handelt. Es ist auch anderes denkbar.

Parken vor der eigenen Garage?

Hallöle,

Also bei uns in der Straße (verkehrberuhigter Bereich, 30er Zone) ist das Parken ausschließlich in den markierten Flächen erlaubt. Ein großer Parkstreifen befindet sich vor unserem Haus und da wo der Parkstreifen endet sind oberhalb 2 Garagen, eine davon ist uns. Die Garage wird von uns nicht für die Autos genutzt. Darf ich, als Besitzer der Garage außerhalb des Parkstreifens vor unserer Garage parken?

Ich danke im voraus für alle Antworten

Samsdiva

...zur Frage

vor meiner Garage parken?

ich habe auf dem Grundstück des Mietshauses in dem ich wohne eine Garage gemietet, zusätzlich hat mir der Hausbesitzer noch gestattet, unser Zweitfahrzeug auf dem Grundstück abzustellen. Wir haben unser Erstfahrzeug nun längere Zeit vor der Garage geparkt bzw. ich habe das Zweitfahrzeug nicht auf dem vereinbarten Parkplatz sondern vor der Garage gepakt.

Nun hat uns unser Vermieter angemotzt und gesagt, dass wir nicht berechtigt sind, vor der Garage zu parken und wenn wir uns ab sofort nicht an die Vereinbarungen halten, er seine Erlaubnis das zweite Fahrzeug auf dem Grundstück zu parken, zurücknimmt.

Kann er mit die Genehmigung zum Parken wieder entziehen, steht leider nicht im Mietvertrag? Darf ich vor unserer Garage nicht parken, ich behindere dort niemanden, ist nur die Einfahrt zu unserer Garage?

...zur Frage

Nachbar packt seine Garage voll Hausrat und blockiert Parkplätze. Wo melden?

Mein Nachbar hat eine Garage, die er aber nicht zum parken sondern zum Unterstellen von Möbeln nutzt. Mit seinem Auto nimmt er den ohnehin begrenzten Raum an der Straße vor dem Haus ein. Ich habe gehört dass man Garagen nicht zum lagern benutzen darf. Es muss ein Auto reinpassen. Auf mehrere Hinweise dass er gefälligst sein Auto in der Garage zu parken hat ist er nicht eingegangen. Wo kann ich das melden, dass er eine schöne Geldstrafe (habe gehört 500 Euro) bekommt? Ordnungsamt

...zur Frage

Nachbar nötigt indem er den öffentlichen Parkplatz vor unserem Haus zustellt was kann man dagegen machen? Und Parken am Straßenrand auf der Hauptstraße erlaubt?

Ich wohne an einer Hauptstraße die durch unsere Ortschaft geht daher ist ständig auch mit starken Verkehr zu rechnen. Wir haben 3 Autos davon können wir 2 in die Garage stellen eins wird draußen auf den markierten Parkplätzen abgestellt. Alle 3 Autos werden aktiv verwendet. Da die Häuser relativ wie Reihenhäuser aneinander gebaut sind ist auf der Straßenseite nicht viel Platz vor der eigenen Haustür. Wir haben einen Markierten Parkplatz vor der Haustüre der sehr praktisch fürs be- und entladen ist wenn man einkaufen geht oder spazieren. Nur das Problem unser Nachbar parkt diesen mit seinem Geschäftsauto Dauerzu! Und da der Platz so gering ist und es nur zu umständen kommt vor der Garage zu parken weil dann keins der 2 Autos weder raus noch rein kann brauchen wir eine Lösung. Das Ordnungsamt war schonmal keine Hilfe. Und zu sehen wie Vernarrt unser Nachbar darin ist diesen Parkplatz zu belegen ist schon irgendwie Krank Weil! Man wirklich bemerkt wie er 24/7 den Parkplatz beobachtet wenn mal einer von uns es geschafft hat ihn zu belegen und dann sofort sein Wagen drauf stellt oder wie erst neulich wenn er Arbeiten muss sein Geschäftswagen runterstellt und irgendein anderes Auto draufstellt hauptsache keiner von uns kann drauf! Das unverschämte daran ist das er wirklich bis zu 2 Wochen nonstop den Parkplatz belegt und dann erst wieder das Geschäftsauto bewegt um 4 Tage Kurzarbeit bei Siemens arbeiten geht. Ungefähr 50 Meter entfernt sind mehrere markierte Parkplätze die in der woche nur abends halbvoll belegt sind und erst am Wochenende mal vollbelegt sind wo er genauso parken könnte wo es wirklich Niemanden stört weil die Parkplätze an einem Zaun entlang gehen. Ich zu meinem Teil parke mein Auto immer hintem am Zaun um meinen Eltern die Garagen frei zu lassen, da meine Mutter jeden Tag mit den Hunden rausfährt um spazieren zu gehen und mein Vater sehr aktiv im Beruf ist und ständig Werkzeug und Arbeitsmaterial be- und entladen muss hätte ich auch keine Lust weiter weg als nötig von der Haustür parken zu müssen. Noch dazu hat unser Nachbar in der Haus Länge mehr Fläche an der Straße als wir und könnte somit auch problemlos bei sich parken. Da nur wiederrum ist das Problem das man nicht auf Gehwegen parken darf außer sie sind als Parkfläche markiert trotz das unsere Gehwege wirklich breit sind also man kann locker das komplette auto draufstellen und es ist noch genug Platz für Kinderwägen und co. Das Ordnungsamt hat uns einen Tipp zugeflüstert das wir einfach bei ihm parken können nur am Straßenrand und nicht auf dem Gehweg und es wäre vollkommen erlaubt nur würde der Verkehr ziemlich am Rad drehen jedes mal abzubremsen um das Hinderniss bei erst freiem Gegenverkehr überwinden zu können. Was wiederrum auch nicht schlecht wäre weil die wirklich allesamt durchrassen wie blöd und unser netter Ortsvorsteher gegenüber keinen Blitzer haben möchte. Mit dem Thema kämpfen wir über ein Jahr und es wird nur schlimmer also bin ich sehr Dankbar für jede Hilfe!

...zur Frage

Darf ein Wohnmobil immer da geparkt werden, wo es für Autos auch erlaubt ist?

In unserer Straße parkt jemand sein Wohnmobil vor den Häusern seiner Nachbarn, was kein schöner Anblick ist. Darf er das? Oder gelten für Wohnmobile bestimmte Regeln? Wenn er kann, muss er dann sein Wohnmobil vor SEINEM Haus parken?

...zur Frage

Ist das Parken in 2. Reihe?

Hallo. Ich wohne mit meiner Mutter zusammen in einem Mehrfamilienhaus. Unten sind 2 Versicherungen. Zusätzlich haben wir 6 Parkplätze vor dem Haus, wo wir parken können. Die Leute von der Versicherung meinen es seien ihre Kundenparkplätze und machen aus den 6 langen Plätzen gerne 12 Parkplätze. So kommt es oft dazu dass meine Mutter und ich zugeparkt werden. Das heißt wir kommen nicht weg. Doch wir haben nichts schriftlich, dass die Parkplätze uns zustehen.

Ist also das, was die Kunden und hauptsächlich die Mitarbeiter machen rechtlich oder können wir etwas dagegen machen.

Ich habe bereits selber in "2. Reihe" geparkt ohne dass ein Auto vor mir stand um zu verhindern zugeparkt zu werden. Darauf hin wurde ich von den Mitarbeitern der Versicherung dazu gebeten so zu parken dass einer hinter mir parken kann. Habe ich nicht gemacht. Die Mitarbeiterin machte währenddessen Fotos von mir und dem Auto.

Kann ich da was machen und ist das erlaubt in 2. Reihe zu parken dass ich nicht weg komme?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?