Darf ich von meinem Taschengeld alles kaufen was ich möchte?:o

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine solche Anschaffung überschreitet eindeutig den Taschengeld-Paragraf. Selbst wenn eine Firma dir das Gerät liefern würde, könnten deine Eltern das jederzeit rückgängig machen.

Eine solche Anschaffung überschreitet eindeutig den Taschengeld-Paragraf.

Nein, weil dieser Paragraph eben eine solche Begrenzung überhaupt nicht vorsieht, jedenfalls keine betragsmäßige.

0

Etwas bestimmtes zu kaufen können dir deine Eltern immer verbieten. Auch dürfen sie dir bereits gekauftes wieder wegnehmen. Ob man dir mit 14 Jahren ein Laufband verkaufen wird, wage ich allerdings zu bezweifeln. Der Preis übersteigt doch deutlich dein Taschengeld

Ja, sie darf dir das verbieten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Taschengeldparagraph

Die Überlassung des Taschengelds zur freien Verfügung oder zu einem bestimmten Zweck ersetzt also die Zustimmung zu dem konkreten Vertragsschluss. Verbieten Eltern die Einkäufe bestimmter Waren jedoch ausdrücklich, dürfen Minderjährige diese nicht erwerben, auch wenn sie dafür ihr eigenes Geld verwenden

Rede nochmal mit deiner Mutter. Überzeug sie davon dass du das Laufband regelmäßig nutzen wirst, und wenn nicht dass du es mit ihrer Hilfe wieder verkaufst. Sie will nur nicht dass du dein Geld für etwas Unnützes rauswirfst. ;)

naja eigentlich ist es ja ihr geld ;) trotzdem darfst du bestimmen aber bedenke auch ,dass so ein laufband eine menge geld kostet d.h. wenn deine mutter nicht gut drauf ist , es einfach zurück geben kann da du noch nicht geschäftsfähig bist .. zudem musst du es ja auch bestellen oder irgendwie nachhause bekommen.. mit dem fahrrad geht das bestimmt nicht :D

naja eigentlich ist es ja ihr geld

Hast Du Zweifel daran, dass es wirksam übereignet worden ist?

da du noch nicht geschäftsfähig bist

Beschränkte Geschäftsfähigkeit liegt jedenfalls vor.

0

Naja nicht nur ihr Geld :D Is ja auch noch Geld von Verwandten,Halbweisenrente oder wie des heißt die ich jeden Monat bekomme etc . :D

0

Ja kann sie. Ein Laufband ist sehr teuer. Und übersteigt damit das was man von Taschengeld kaufen darf. Das ist der sogenannte Taschengeldparagraph.

Aiuch wenn du nur "zwei Mal" raufgehst, sollte deine Mutter dich unterstützen. Letztendlich kannst du mit deinem Taschengeld machen was diu willst!

Problem allerdings ist, wenn du erst einmal alles ausgegeben hast, dann wird deine Mutter dir keine zusätzlicher Unterstützung mehr geben.

Überzeuge deine Mutter mit den hohen Kosten in einem Verein oder Fitness Studio.

Letztendlich kannst du mit deinem Taschengeld machen was diu willst!

Nein, jedenfalls dann nicht, wenn die Eltern das nicht wollen.

0

Stimmt auch wieder, weil man ja abhängig ist!

0

Deine Mutter kann dir jeden Kauf verbieten. Du musst sie also entweder überreden oder warten bis du volljährig bist.

Es gibt glaub so eine Taschengeld-Regel.... Du darfst alles kaufen was du willst (Natürlich auf Altersfreigabe achten ;) ...), wenn du es mit deinem eigenen angesparrten Geld kaufst. Hatte ich mal in Gemeinschaftskunde... Also theoretisch darfst du dir das Teil kaufen... LG Samy

Der Taschengeldparagraph besagt, dass man kleinere Dinge von "Taschengeld-Wert" selbständig und ohne zu fragen kaufen kann. Also mal ein Buch für 5 Euro oder nen Pulli für 15.

Alle größeren AUsgaben - auch vom angesparten Geld - müssen von dden Eltern abgesegnet sein. Die können das Teil nämlich direkt in den Laden zurück bringen und den Kauf rückgängig machen.

0
@FrauWinter
Der Taschengeldparagraph besagt, dass man kleinere Dinge von "Taschengeld-Wert" selbständig und ohne zu fragen kaufen kann

Nein.

Alle größeren AUsgaben - auch vom angesparten Geld - müssen von dden Eltern abgesegnet sein.

Und auch hier erleichtert ein Blick ins Gesetz die Rechtsfindung. Einfach mal reingucken in § 110 BGB.

0

Grundsätzlich richtig, aber nicht wenn die gesetzlichen Vertreter gegen den Kauf sind.

1

@Frau Winter Nein, das sagt der "Taschengeldparagraf" nicht. Die Höhe des Kaufpreises spielt keine Rolle.

1
wenn du es mit deinem eigenen angesparrten Geld kaufst

Na so ungefähr. Aus Mitteln, die zu diesem Zweck oder zu (völlig) freier Verfügung durch den gesetzlichen Vertreter oder mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters überlassen worden ist.

Hatte ich mal in Gemeinschaftskunde

Was wieder zu dem Problem führt, dass Lehrer keine Juristen sind und es eben selbst nicht richtig wissen.

Also theoretisch darfst du dir das Teil kaufen

Wenn die Mutter das nicht will, dann dürfte der Vertrag wohl (zumindest schwebend) unwirksam sein.

0

Man darf ins fitnessstudio ab 15jahren aber nur mit einverständnis der eltern.

Das war son 'Kindertrainingsprogramm' für 12 bis 14 jährige mit sonem Trainer

0

Elektronikware musst du mit der Unterschrift deiner Eltern kaufen.Oder warte bis du 16 bist.

Elektronikware musst du mit der Unterschrift deiner Eltern kaufen.Oder warte bis du 16 bist.

Wer hat Dir denn bitte das erzählt?

0

Das würde bedeuten, das wenn sie sich nen Kopfhörer für 2 euro kauft, die unterschrift der Eltern benötigt? Vielleicht sollte man erst denken und dann schreiben...

2
Elektronikware musst du mit der Unterschrift deiner Eltern kaufen.Oder warte bis du 16 bist.

Das ist komplett Blödsinn.

0

Was möchtest Du wissen?