Darf ich unerlaubten Nachmieter aussperren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zum 15.3.? Grundsätzlich kann der aktuelle Mieter natürlich bis zum 31.5. noch frei über die Wohnung verfügen und prinzipeill auch andere Personen dort wohnen lassen- inwiefern er dann ggf. gegen die Regelungen zu Untermietverhältnissen (Zustimmung durch euch) verstößt, ist aber wieder eine andere Sache. Insofern dürft ihr bis zum 31.5. selber niemanden aussperren- das würde mindestens den Straftatbestand der Nötigung, ggf. auch weitere Straftatbestände erfüllen. Nach dem 31.5. könnt ihr dann ein Räumungsverfahren einleiten, wenn die Wohnung nicht ordnungsgemäß übergeben wurde.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rlucs
06.03.2017, 14:26

Was ist mit unerlaubter Überlassung der Wohnung an dritte.
Wohnen ohne Vermietererlaubnis und Miet-Vertrag, ist kein Hausfriedensbruch ?
Auf jeden Fall werde ich die
Polizei rufen zwecks Personalienfestellung.

Bzw. Grund für fristlose Kündigung ?

0

Vorneweg: Wirklich auskennen tue ich mich nicht, kann mich aber an ähnliche Fragestellungen im entsprechendem Studium erinnern. Vielleicht hilft es trotzdem.

Einen Nachmieter kann ihr Mieter nicht einfach so bestimmen, schon gar nicht über den eigentlichen Mietvertrag hinaus.

Er kann aber, wenn ich mich richtig erinnere, nach Belieben einen Untermieter bestimmen. Das aber auch nur solange, der eigentliche Mietvertrag läuft.

Sollten Sie also keinen neuen Mietvertrag schließen, ist die Wohnung niemandem zum Gebrauch überlassen.

Wie das allerdings mit aussperrren und eventuell sowas wie Zugang zum eigenen Hausrat verweigern oder so läuft, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bis zum 31.5 hat der meiter noch das recht besuch zu bekommne. das ist kein anchmieter. ihr muesst auch keinen anchmieter aktzeptieren.

der derzeitige mieter ist euer vertragspartner und haftet auch wenn er die schlüssel jemandem gibt und der dann in der wohnung lebt. er haftet solange bis der mietvertrag beendet ist und er euch die wohnung übergeben hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rlucs
06.03.2017, 14:01

Hallo, Aber - Das wäre kein Besuch für 2,5 Monate. Untervermietung lassen wir
ebenfalls nicht zu.
Ich denke mehr an Hausfriedensbruch -durch die einziehende Person , nur um die Restzeit des Mieters abzuwohnen.
Mir sagte jemand wenn eine Person mehr als
6 Wochen wohnt hat automatisch ein
Wohnrecht wie mit Mietvertrag.

0

Es ist alleine deine Entscheidung, wen du als Nachmieter akzeptierst oder auch nicht.

Wenn die Nachmieter einfach so einziehen, dann begehen sie Hausfriedensbruch. Denn sie haben ja keinen Vertrag mit dir  gemacht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
06.03.2017, 13:37

das ist erst mal kein hausfriedensbruch. es ist besuch den der meiter hat. dagegen kann man erst mal nichts machen.jedenfalls nicht bis zum 31.5

0
Kommentar von Rlucs
06.03.2017, 14:14

Hallo, ich befürchte er wird als Besucher deklariert.
Mit Unterbrechung 2x 6 Wochen.
Bis 31.5. 17
Möglicherweise stellt der bisherige
Mieter sogar die Zahlungen  für April
ein.

0

Geht es um einen Nachmieter oder um einen Untermieter bis zum 31.5.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?