Darf ich über mein Gehalt reden / kündigungsgrund?

5 Antworten

Es ist weder verboten noch ein Kündigungsgrund wenn Du über Dein Gehalt redest.

Viele Arbeitgeber sehen das zwar nicht gerne (warum auch immer), untersagen kann man das aber nicht. Es ist kein Betriebsgeheimnis.

In Deutschland ist es unüblich über seinen Verdienst zu sprechen. Amerikaner z. B.  posaunen ihn gerne stolz heraus.

Chefs behaupten gerne, Gespräche über den Verdienst stören den Betriebsfrieden. Tut es auch, besonders wenn ungerecht gezahlt wird.

Natürlich darfst du über dein Gehalt reden - die Frage ist allerdings, ob man jedem auf die Nase binden muss, was man verdient. Ich möchte das nicht.

über Gehalt reden bzw neu verhandeln?

Hallo, ich arbeite seir Montag in einer neuen Firma. Mit mir wurde ein Kollege eingestellt, den ich noch aus der Ausbildung kannte. Er hat n halbes jahr nicht gearbeitet nach der Ausbildung, ich war ZwischenzeitIG in einem anderen Betrieb. Naja heute haben wir uns über unser Gehalt unterhalten... Obwohl wir exakt die gleichen Qualifikationen haben. Gleiche Ausbildung, Gleiche Ausbildungsfirma... Verdient er einfach mal 500€ brutto mehr als uch und hat 4 Urlaubstage mehr... Funde ich eine Frechheit. Bin auch gut Sauer. Kann ich mein Gehalt neu verhandeln?? Weil eig darf man ja nicht über sein Gehalt reden. Aber das will ich mir auch nivht bieten lassen... Was soll ich tun? Danke im voraus

...zur Frage

Nebenjob trotz dualem (bezahltem) Studium?

Ich studiere ab September dual und verdiene 550 netto im ersten Jahr. Bis zum Studienbeginn jobbe ich noch nebenher wobei ich zwischen 200-250€ im Monat verdiene (als 450€ Job angemeldet). Ich liebe meinen Nebenjob echt und dieser ist auch nicht sehr Zeitaufwendig (also bevor jetzt gleich sowas kommt wie: das Studium darf nicht vernachlässigt werden, das passiert nicht) Meine Frage ist jetzt, ob ich den Nebenjob weiter ausführen dürfte obwohl ich ja schon mit meinem Gehalt beim Studium über die 450€ bin?

Ich kenne mich da wirklich nicht aus. Ich weiß, dass man mehrere Nebenjobs haben darf die aber nicht über 450€ drüber hinaus dürfen aber wie ist das mit einer "Vollzeitstelle" bzw. mit einem Ausbildungsplatz?

In meinem Studienvertrag steht nicht zu weiteren Nebentätigkeiten, also es wird nicht verboten/erwähnt. Wenn ich den Nebenjob weiter machen kann, muss ich das meinem Arbeitgeber melden bzw. ihn um Erlaubnis fragen auch wenn im Arbeitsvertrag nichts steht?

Vielen Dank für jede Hilfe :)

...zur Frage

Darf ich einen Minijob neben dem FSJ ausüben?

Ich mache zur Zeit ein FSJ & möchte aber am Wochenende mir noch Geld dazu verdienen. Aber irgendwie blicke ich da nicht ganz durch, ob ich dann nun Abzüge hab oder nicht und überhaupt. Mein FSJ Gehalt setzt sich folgendermassen zusammen: Taschengeld: 175€ Wohngeld: 50€ Verpflegung: 229€

Kann mir da jemand weiterhelfen oder mir sagen an wen ich mich wenden kann?

...zur Frage

Wieviel Haushaltsgeld ist in Ordnung?

(w,16) Ich muss wenn ich Geld verdiene, Geld an meine Eltern abgeben dafür das ich dort wohnen darf.

Wieviel ist in Ordnung bei einem monatlichen Gehalt von 430€?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?