Darf ich so mit dem Roller fahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

-vor dem 1.3.92 in den Verkehr gekommene Kleinkrafträder des ehemaligen ostdeutschen Herstellers Simson haben Zulassung 60 Kmh(72Kmh)
-vor dem 1.1.02 in den Verkehr gekommene Kleinkrafträder haben Zulassung 50 Kmh(60Kmh)
-ab dem 1.1.02 in den Verkehr gekommene Kleinkrafträder haben Zulassung 45 Kmh(54Kmh)

Die Werte in Klammern sind incl der +20% wegen Verschleiß, es darf nicht durch Manipulation verursacht sein. Alle diese Fahrzeuge können mit Klasse M gefahren werden.
Bei Überschreitung der oben genannten Kmh(bei ermittelter Manipulation ggf. der kleinere Wert) ist es mit Kl.M FoFE, mit A oder A1 nicht!

Bei Manipulation (auch ohne Überschreitung) erlischt BE, der Haftpflichtversicherungsschutz ist eingeschränkt, mit deren Folgen.

Quelle : EU- Führerschein-Forum.de

Das heißt du müsstest ihn drosseln lassen.
Für ein kleines Nummernschild.

0

Also mit deinem Führerschein und einem Versicherungskennzeichen begehst du schon mal keine Straftat. 

Erlaubst ist das aber noch lange nicht, da der Roller in dieser Form keine Betriebserlaubniss hat was immer noch eine Ordnungswidrigkeit ist die dir im Zweifel ein Bußgeld von 80€ und ne Mängelkarte einbringt womit du dann gezwungen wärst es reparieren zu lassen.
Andernfalls würde man dir nach ablauf der Frist die Betriebslaubnisdokumente entziehen und das Fahrzeug sperren, womit du es nicht mehr im öffentlichen Verkehrsraum fahren dürftest. .

Eine Möglichkeit die hier paar mal angedeutet wurde, wäre noch du läßt ihn zum  Leichtkraftrad umtypen. 

Das ist aber schon ein gewissen Aufwand, geht nur wenn es bereits irgendwo als Leichtkraftrad läuft (z.b. Schweiz), macht ihn teurer, und du müßtest dann auch ein amtliches Kennzeichen führen und regelmäßig zur HU. 

0


Versicherbare Fahrzeuge gemäß § 27 der FZV
(Fahrzeug-Zulassungsverordnung) sind Fahrzeuge, sowohl mit und ohne
Anhänger als auch Dreiräder, die ein Versicherungskennzeichen führen
müssen. Zu diesen Fahrzeugen gehören Mofas, Mopeds, Mokicks und Roller mit einer Höchstgeschwindigkeit von

maximal 50 km/h

und nicht mehr als 50 ccm Hubraum und natürlich auch unsere Simson, soweit es sich dabei um ein Kleinkraftrad handelt, sowie das DUO.

mach dir deinen reim darauf. ich denke, du brauchst ein "großes".  die simson wurde ausdrücklich erwähnt, weil sie durch den einigungsvertrag eine höhere geschwindigkeit als 5okm/h erlaubte.

auch mit dem grossen A kannst alle Klassen fahren. sind ja eingeschlossen. 

was sagt die Betriebserlaubnis über die Geschwindigkeit aus? Nicht dass die erloschen ist, damit wäre es Fahren ohne Versicherungsschutz. Führerschein ist irrelevant, hast ja A

sry. die frage war - haftpflichtkennzeichen oder großes nummernschild, nicht ob er fahren kann.

0
@casala

die kleinen haben ein Versicherungskennzeichen, selbst die S51 ging eigtl. daraus hervor

0
@peterobm

was nix daran ändert daß du dir mit dem Versicherungshoax mal wieder die Deppenkappe aufgesetzt hast.

0

Was du darfst steht genaustens in der Betriebserlaubnis. Egal ob du Motoradführerschein hast. Das Ding darf nur so betrieben werden wie es dort steht.

ich weiss das man es mit dem b führerschein darf. Aber ich mein ich denke schon wenn du den a hast ist es ja eher nur ne leistungsverringerung als steigerung :D

ich weiss das man es mit dem b führerschein darf

Ich gehe mal davon aus, dass der Fragesteller aus einem Mitgliedsstaat der EU stammt, da findet das Fahrerlaubnisrecht von Phantasyland leider keine Anwendung.

1

schade, naja hätte ja sein können.

0

Was möchtest Du wissen?