Darf ich so lange am Stück arbeiten und wie sieht es mit Urlaub aus??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. Deine Chefin kann Urlaub machen wann und wie lange sie will. Das steht dir nicht zu, dieses an zuzweifeln.

2. Der Urlaub berechnet sich nach den Anzahl der Tagen, an denen du im Schnitt arbeitest. 

Hier ist mal ein Rechner, wonach du deinen Urlaub ausrechnen kannst.

https://www.blitzrechner.de/urlaub-berechnen/

3. Wenn du an Sonntagen und Feiertagen arbeitest, bekommst du natürlich dafür dann auch zusätzlich frei oder wie du schon erwähnst die Überstunden gut geschrieben zum abfeiern.

4. Du solltest mal von deinem Schuldenken herunterkommen, denn Ferientage hast du keine mehr !! Das sind nun für dich normale Arbeitstage wie jeder andere Tag auch.

5. Das du im ersten Lehrjahr nur 9 Tage Urlaub hast, ist normal, denn du hast das Jahr nicht voll gearbeitet und somit wird der Urlaub auch nur anteilig berechnet.

6. Dein Urlaubsanspruch beginnt von 01.01. - 31.12. das hat mit den Lehrjahren nichts zu tun.

7. Wenn du deine Ausbildung dieses Jahr begonnen hast und deine 9 Tage schon genommen wurden, hat sie Rech, das dir für dieses Jahr kein Urlaub mehr zu steht. Erst am 01.01.2018 wieder. Dann hast du wieder 24 Tage Urlaub.

Da muss ich schon noch mal nachfragen, denn es kommt auf so vieles an

Aber erst mal grob gesagt: Wenn du unter 18 bist gibt es wesentlich strengere Bestimmungen als über 18.

Deine Chefin, wenn ihr der Betrieb gehört, kann Urlaub machen so viel sie möchte. Allerdings darf deine Ausbildung nicht darunter leiden. Zumindest wenn es eine "offizielle" mit Schule und Co ist.

Ansonsten wird das Urlaubsjahr wirklich nach Kalenderjahr berechnet. Mit einem urlaub von 24 kommst du bei einem gesetzlichen Mindesturlaub von 20 Tagen mittelprächtig weg. Als Jugendliche stünde dir mehr zu. Wieviel, das kommt auch wieder aufs Alter an.

Und das die dir Woche, die du dann nicht kommen musst, vom urlaub bzw von den Überstunden abgezogen wird, ist das normalste auf der Welt, das ist überall so.

tamarasabrina1 03.07.2017, 07:00

Ja es ist eine Duale Ausbildung 

0

Du hast doch einen Ausbildingsvertrag. Da steht genau dein wieviel Tage Urlaub du im Jahr hast. Das bezieht sich aber nicht auf das Ausbildungsjahr sondern immer auf das Kalenderjahr.

Und im Vertrag steht auch deine Wöchentliche Arbeitszeit. Wenn da z.B. 40 Stunden stehen heißt das das du in der Woche 40 Stunden arbeiten musst. Wenn du mehr als diese 40 Stunden gearbeitest hast, bekommst du die gut geschrieben und wenn du weniger arbeitest werden die von deinem Stundenkonto wieder ab gezogen.

Pausenzeiten zählen übrigens nicht mit zur Arbeitszeit!

Vielleicht versuchst du erst einmal zu sortieren über was du gerade genau redest:

Wann und wie deine Chefin Urlaub macht, ist ihre Baustelle nicht deine.

Was ist deine offizielle Arbeitszeit, also nicht "Ich bin meistens bis dann und dann da oder auch schon mal länger." sondern, was steht konkret in deinem Vertrag und vor allem wie viele Tage in der Woche. 

Wie viele Mitarbeiter seit ihr denn insgesamt, doch nicht nur ihr Beide allein.

Wie du schreibst gibt es ein Überstundenkonto, wo deine Mehrstunden gut geschrieben werden. Wie ist dort die Regelung, nur abfeiern (?), nur auszahlen (?) oder beides (je nach Absprache). Auch das steht in dem Vertrag.

Urlaub ist die Regelung in Deutschland das der Urlaub immer vom 01.01. - 31.12. zählt, heißt bei einem späteren Einstieg halt die Gesamturlaubstage durch 12 mal die Arbeitsmonate. Wenn du alles schon aufgebraucht hast, dein Problem.

Sofern das im Vertrag vereinbart ist, kannst du sicher Mehrstunden abfeiern, aber nur nach Absprache mit deiner Chefin.

tamarasabrina1 03.07.2017, 07:44

Also die Tägliche Stundenanzahl steht nicht im Vertrag drin, lediglich die wöchentliche das sind 40 Stunden .

montags,mittwochs,Donnerstags und freitags:8-16:30

dienstags: 8-17:30

Samstags :9-12:30 

und halt täglich eine Stunde Pause außer samstags da hab ich keine.. komme trotzdem auf 42 Stunden die Woche..

Sonntags habe ich normalerweise frei wobei momentan halt nicht weil viel los ist ...das schreib ich mir auch immer als Plus auf ..

Und ja doch es sind nur meine Chefin und ich mein Mitarbeiter oder sonstiges .. nur sie und ich als Auszubildende  ...

Meine Mama meinte mal zu mir das es irgendwie pro Azubi einen gesellen geben muss.. ob da stimmt weiß ich nicht  ...

es geht mir auch viel mehr darum ob ich als Azubi wirklich 3 Wochen komplett alleine am Stück arbeiten muss ...

0
HoskevonBerg 03.07.2017, 08:18
@tamarasabrina1

Ein Geselle pro Azubi ist weder notwendig, noch realistisch. Deine Chefin hat die AEVO und das reicht.

Alleine Arbeiten bis 18 Jahre eher schlecht, ab 18 Jahre kein Problem, da du eingearbeitet und erwachsen bist.

Die Stunden sind im Rahmen, da es sich in dem Fall um einen Sonderfall handelt. 

Wenn deine Chefin wiederkommt, kannst du ja im Gegenzug die Überstunden freinehmen. 

0
tamarasabrina1 03.07.2017, 08:08

Also  diese Arbeitszeiten sind jetzt wärend der Ferien.. ansonsten habe ich Freitags Schule von 8-15 Uhr

0

Wieviel Stunden arbeitest du am Tag wenn sie im Urlaub ist und wie alt bist du?

tamarasabrina1 03.07.2017, 06:45

Also es kommt immer darauf an wie die Kunden Ihre Katzen bringen/abholen wollen .. Ich bin sonst immer von 8 bis 16:30 / 17 Uhr da und ich durfte halt an Sonn- und Feiertagen früher gehen wenn es der Kundenverkehr zulässt was meistens nicht der Fall ist ...
ich saß auch schon bsi 21 Uhr dort sprich von 8-21 Uhr
und ich bin 20

0

Was möchtest Du wissen?