Darf ich selber entscheiden, ob ich bei meinem Vater oder meiner Mutter wohnen will?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du darfst selber entscheiden bei wem Du sein willst.Aber dem muss ein -Richter zustimmen.Die einfachste Regelung währe,Die Freundin würde Ihre Meinung dahingehen beschränken Mit Guten Tag und guten Weg.ist Dein Kind und Dein Problem,Erziehung ist Deine Sache,Aber sie sollte Neutral Nett und Freundlich sein.Mache das Deinem Vater bitte klar.Unterlasse Du als Gegenleistung jegliche Stichelei.Dir ist nicht geholfen,wenn Die Beziehung Deines Vaters in die Brüche geht.

Ich wünsche Dir,das Du es Schaffst.

0

als vater kann ich dir zwei sachen sagen - 

es gibt nichts, was mir als vater mehr weh tut, wie zu hören, das meine eigenen kinder bei mir nicht glücklich sind und mich deshalb meiden wollen

es liegt in deiner verantwortung, dem vater zu erklären, dass du mit seiner freundin nicht klar kommst. versuch mit beiden zu reden, undzwar, zusammen. eine gute methode ist, ihr schreibt eure gedanken auf, und der andere soll diese vorlesen.

sollte das partu nicht klappen, sage deinem vater, dass du ihn nur besuchen möchtest, wenn seine freundin nicht da ist. spätestens dann wird er sich entscheiden und dir zeigen, wer oder was ihm wichtiger ist. 

juristisch kannst wählen und bestimmen, kein Gericht der Welt wird dich ab einem Alter von 14 Jahren zum Umgang zwingen, aber ich verspreche dir, in 5 Jahren spätestens würdest du das bereuen. Also entscheide weise.

nichts ist wichtiger als die eigene familie.

Nur dann, wenn beide Eltern Dich bei sich aufnehmen wollen und sich nicht einigen können, hättest Du ab dem 14. Lebensjahr ein Mitspracherecht, bei wem Du wohnen willst. Ansonsten mußt Du auch mit 14 noch tun, was Deine Eltern sagen. Weder kannst Du Dir aussuchen, bei wem Du wohnen willst noch kannst Du einfach den Kontakt zu einem Elternteil verweigern. Das steht sogar so im Gesetz http://dejure.org/gesetze/BGB/1684.html

Da hat wohl jemand nicht richtig gelesen.Wenn das Kindeswohl gefährdet ist,z.B das Kind durch den Umgang psychischer Belastung ausgesetzt ist (und wenn man ständig beschuldigt wird,dann ist das schon psychisch belastend) dann kann der Umgang ausgesetzt werden.Das muß dann aber der Richter entscheiden.Und man muß keineswegs IMMER tun was die Eltern sagen.Man kann z.B ohne Zustimmung der Eltern die Religion wechseln,man darf entscheiden,welchen Nachnamen man trägt (von Mutter oder Vater).Man kann Widerspruch gegen Sorgerechtsübertragung einlegen und noch ein paar andere Dinge.Gib bei Wikipedia einfach mal "Liste der Altersstufen im deutschen Recht" ein.Weiß du,wenn man schon mit Gesetzesparagraphen um sich wirft,dann sollte man sie erst mal richtig gelesen haben.Ich wünsche noch einen gesegneten Tag

0
@bijina

Naja, eine Kindeswohlgefährdung ist dann schon noch ein wenig was anderes...^^

0
@skyfly71

das jugendamt schmeisst schnell mit diesen §... 1666. aber im fazit passiert eigentlich nichts, begründung bei einem beschluss kann der andere dennoch nicht dazu gezwungen werden, das urteil ist daher nicht vollstreckbar. letztendlich kostet diese vorgehensweise nur geld und bringt gar nichts, dumm wenn eines der beiden elternteile diese streiterein auf pkh macht, und sch****, dass unser deutsches gericht diesen dreck so unterstützt. generell haben kinder immer anspruch auf beide elternteile, daher sollten kinder auch immer die möglichkeit haben mit beiden gleich viel zeit zu verbringen. aber das geht auch nicht in die köpfe der meisten deutschen richter.

0

Darf ich mit 14 frei bestimmen das ich zu meiner mutter ziehen will?

Halli Hallo leute, ich wollte euch fragen ob ich mit 14 schon alleine entscheiden darf ob ich zu meiner Mutter ziehen darf.

Mein Vater weigert sich Massiv gegen meine Entscheidung und sagt das ich nirgendwo hin gehe die Beziehung zwischen meinem Vater und meiner Mutter ist sehr schlecht und führen so zu sagen Krieg.

Darf ich "Rechtlich" gesehen mit 14 Entscheiden ob ich bei Vater oder Mutter wohnen darf ohne das es irgendwelche Rechtlichen Bestimmungen gibt indem mein Vater mit einem Anwalt mir meine Entscheidung entnehmt ?

Ich bitte um hilfe !!

...zur Frage

Warum werden muslimische Mädchen so erzogen?

Erstmal vorweg: Ich will mit dieser Frage niemanden angreifen, aber ich hätte einfach gerne etwas Aufklärung in dem Gebiet. Eine Freundin von mir (sind beide 13,5) ist muslimisch. Sie trägt ein Kopftuch, wenn auch freiwillig. Sie ist nicht gerade die beste Schülerin (gibt sich aber wirklich Mühe) und hat immer panische Angst, Ärger zu bekommen, wenn sie schlechte Noten bekommt (den sie auch kriegt). Ich musste ihrer Mutter sogar einmal bestätigen, dass wir einen Test noch nicht zurückbekommen hatten, weil die Mutter dachte, ihre Tochter hätte aus Angst gelogen. Das heißt, dass sie sehr wohl weiß, dass ihre Tochter Angst hat! Sie lernt auch öfters mit ihren kleinen Brüdern. Und wenn einer von denen dann eine schlechte Note hat, wird auch wenn dann sie angemotzt, weil sie ja so schlecht mit ihnen geübt hat.

Sie darf auch nur selten alleine raus und überhaupt keine Haut zeigen. Auch jetzt im Sommer kommt sie immer langärmelig und mir langen Hosen. Sie hat mir auch erzählt, dass sie eigentlich bis zur Hochzeit keinen Freund haben darf (treffen mit Jungs ist ein absolutes NoGo). Zwar darf sie dann selber entscheiden, wen sie heiraten möchte, aber sie darf denjenigen nicht privat treffen und so weiter. In der Schule redet sie natürlich besonders gerne mit Jungs, weil da kann es ihr ja niemand verbieten. Ich mache mir manchmal Sorgen, ob sie durch diese einengende Erziehung irgenwann man total zum anderen Extrem wird, wenn ihr wisst was ich meine...

Ich werde komplett anders erzogen und bin generell ein eher burschikoses Mädchen. Ich lege sehr viel Wert darauf, mit dem männlichen Geschlecht auf einer Stufe zu stehen und darauf, Freiheiten wie halt kurze Hosen oder eine Beziehung vor der Ehe haben zu dürfen.

Ich denke mir immer, dass ihre Mutter die dieser Art von Erziehung doch aus ihrer eigenen Jugend kennen muss? Warum führt sie das dann so streng fort? Ich weiß, dass beim Islam der Mann mehr Sagen hat, aber ihr Vater scheint ein wirklich netter Mensch zu sein und ich begreife nicht, warum er die Situation nicht auch etwas entschärft.

Ist das wirklich ausschließlich wegen den Traditionen und dem Pflichtbewusstsein der Muslime so? Und wenn ja, wird diese Art von Erziehung wirklich so gefordert? Ich will mich nicht bei ihnen einmischen und niemanden, der sich dem Islam angehörig fühlt, verletzen.

Danke und liebe Grüße schonmal!

...zur Frage

Anforderung nach Scheidung?

Guten Tag,

Ich hätte gerne eine Information. Und zwar haben mein ex Mann und ich während der Ehe einen Kredit angeschlossen,der auf unser beider Namen lief. Dann hat mein ex Mann kurz vor der Trennung noch zu ehezeiten den Kredit bei einer anderen Bank umfinanzieren lassen. Dies hat er allerdings nur auf seinen Namen machen lassen. Ich musste nur unterschreiben das ich einverstanden bin das er den gemeinsamen Kredit umfinanziert auf sich alleine. Jetzt ein Jahr nach der Scheidung befindet er sich in einer Drohenden Insolvenz und muss innerhalb von 5 Jahren einen bestimmten Betrag bezahlen damit er da raus ist. 

Er möchte allerdings mich mit zur Rechenschaft ziehen und das ich mit bezahle. Meine Frage ist ob er das Recht da zu hat weil der Ur Kredit auf beider Namen war oder nicht weil er den später auf seinen Namen umfinanziert hat.

Mit freundlichen Grüßen 

Stock 

...zur Frage

Kann meiner besten Freundin nicht vertrauen. Was soll ich jetzt machen?

Meine beste Freundin erzählt alle Geheimnisse die ich ihr sage oder Dinge die bei mir Zuhause passieren ihren eltern. Dir erzählen es dann den Arbeitskollegen , die unsere Nachbarn sind. Die sprechen meine Mutter dann darauf an. Ich hab sie echt gerne aber ich kann ihr einfach nicht mehr vertrauen. Sie sagt immer sie sagt das keinem. Wass soll ich jetzt machen

...zur Frage

Darf ich als 14 Jährige selber entscheiden ob man am WE zu seinen Vater möchte oder nicht?

Ich bin 14 Jahre jung und muss seit einigen Monaten wieder jedes zweite Wochenende zu meinen Vater gehen. Aber ich möchte es nicht. Er droht sogar, dass er das ganze Sorgerecht für sich nehmen will, wenn ich nicht jedes zweite Wochenende zu ihn komme. Aber kann ich es mit 14 denn nicht schon alleine entscheiden?

xoxo <3

...zur Frage

Sorgerecht selbst entscheiden mit 14?

Meine Freundin wohnt bei ihrer Mutter (getrennt von ihrem Vater) da es ihr bei ihrer Mutter nicht gut geht will sie zu ihrem Vater sie wird bald 14 u. Hat somit das Recht zu entscheiden wo sie leben will ich weiß das der Richter bei bestimmten Vorfällen gegen denn Kinderwunsch entscheiden darf aber was passiert mit dem Richter wenn er das ohne richtigen Grund das sie nicht zu ihrem Vater darf u. Vorallem was passiert dann mit meiner Freundin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?