Darf ich selber entscheiden, ob ich bei meinem Vater oder meiner Mutter wohnen will?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du darfst selber entscheiden bei wem Du sein willst.Aber dem muss ein -Richter zustimmen.Die einfachste Regelung währe,Die Freundin würde Ihre Meinung dahingehen beschränken Mit Guten Tag und guten Weg.ist Dein Kind und Dein Problem,Erziehung ist Deine Sache,Aber sie sollte Neutral Nett und Freundlich sein.Mache das Deinem Vater bitte klar.Unterlasse Du als Gegenleistung jegliche Stichelei.Dir ist nicht geholfen,wenn Die Beziehung Deines Vaters in die Brüche geht.

Dackelmann888 19.03.2012, 19:27

Ich wünsche Dir,das Du es Schaffst.

0

Nur dann, wenn beide Eltern Dich bei sich aufnehmen wollen und sich nicht einigen können, hättest Du ab dem 14. Lebensjahr ein Mitspracherecht, bei wem Du wohnen willst. Ansonsten mußt Du auch mit 14 noch tun, was Deine Eltern sagen. Weder kannst Du Dir aussuchen, bei wem Du wohnen willst noch kannst Du einfach den Kontakt zu einem Elternteil verweigern. Das steht sogar so im Gesetz http://dejure.org/gesetze/BGB/1684.html

bijina 06.03.2012, 14:07

Da hat wohl jemand nicht richtig gelesen.Wenn das Kindeswohl gefährdet ist,z.B das Kind durch den Umgang psychischer Belastung ausgesetzt ist (und wenn man ständig beschuldigt wird,dann ist das schon psychisch belastend) dann kann der Umgang ausgesetzt werden.Das muß dann aber der Richter entscheiden.Und man muß keineswegs IMMER tun was die Eltern sagen.Man kann z.B ohne Zustimmung der Eltern die Religion wechseln,man darf entscheiden,welchen Nachnamen man trägt (von Mutter oder Vater).Man kann Widerspruch gegen Sorgerechtsübertragung einlegen und noch ein paar andere Dinge.Gib bei Wikipedia einfach mal "Liste der Altersstufen im deutschen Recht" ein.Weiß du,wenn man schon mit Gesetzesparagraphen um sich wirft,dann sollte man sie erst mal richtig gelesen haben.Ich wünsche noch einen gesegneten Tag

0
skyfly71 06.03.2012, 14:21
@bijina

Naja, eine Kindeswohlgefährdung ist dann schon noch ein wenig was anderes...^^

0
Sonie1969 17.06.2016, 09:29
@skyfly71

das jugendamt schmeisst schnell mit diesen §... 1666. aber im fazit passiert eigentlich nichts, begründung bei einem beschluss kann der andere dennoch nicht dazu gezwungen werden, das urteil ist daher nicht vollstreckbar. letztendlich kostet diese vorgehensweise nur geld und bringt gar nichts, dumm wenn eines der beiden elternteile diese streiterein auf pkh macht, und sch****, dass unser deutsches gericht diesen dreck so unterstützt. generell haben kinder immer anspruch auf beide elternteile, daher sollten kinder auch immer die möglichkeit haben mit beiden gleich viel zeit zu verbringen. aber das geht auch nicht in die köpfe der meisten deutschen richter.

0

Hast du schon mit deinem Vater gesprochen und ihm das erklärt? Manchmal tut eine Aussprache gut und wenn das nicht hilft sage ihm direkt das du vorrübergehend ihn nicht sehen willst. Wenn das dein Wunsch ist.

Wie es rechtlich ist weiß ich leider nicht, aber Aussprachen bringen oft etwas, hab ich selbst schon des öfteren erlebt, auch mit meiner Stiefmutter, danach war das Verhältnis viel besser als vorher.

Das wichtigste ist du mußt ruhig reden, nicht anklagen sondern sagen was du empfindest, was dir auf dem Herzen liegt und das du nicht weißt was du den Ausgeplaudert haben sollst(oder was noch so anliegt).

Kündige an das du reden möchtest und setzt euch an einen Tisch oder auf ein Bett und unterhaltet euch OHNE Zeitdruck. Sowas kann locker mehrere Stunden dauern.

Deine Ma muss dafür sorgen das die Vereinbarungen (wenn sie rechtlich festegetzt wurden) eingehalten werden. In deinem Fall wäre es ratsam zum Jugendamt zu gehen um zu erklären warum du da nicht hinmöchtest und damit deine Mama keinen Ärger bekommt wenn du da nicht hingehst (Unterhalt etc.)

Schade das es so bei dir ist, aber ich kann dich auch verstehen...Bin selbst ein Scheidungskind und meine Mama hat meinen Bruder und mich selbst entscheiden lassen wann wir zu unserem Papa wollen weil er sich auch nicht immer an die Zeiten gehalten hat..

Geh mit deiner Mutter (oder auch allein,je nachdem,was dir lieber ist) zu einem Psychologen und laß dir von ihm ein Attest ausstellen,daß der Umgang mit deinem Vater dich psychisch belastet und deshalb unzumutbar ist.Ich denke aber,daß die werte Freundin deines Herrn Papas dich loswerden will und deshalb gegen dich intrigiert.Und Vati fällt voll auf sie herein.Was sollen das überhaupt für Geheimnisse sein? Hast du weitererzählt welche Anti-Aging Creme sie benutzt?

Wenn du zum Jugendamt gehst,wird in der Regel dein Wunsch mit berücksichtigt.Dein Vater hat aber rechtlich ein Anspruch darauf dich zu sehen.-Es gibt viele Dinge,die zu Hause besprochen werden und auch zu Hause bleiben sollten.Dass dein Vater in der Hinsicht seiner Freundin bei Seite steht kann ich nachvollziehen.Nur mit seinem Vater zu brechen,nur weil er anderer Meinung als du bist,halte ich für übertrieben.Ich weiß auch nicht wer das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat.Beide Eltern oder nur Mutter oder Vater.Deine Eltern sollten zusammen reden,was mit dir wird und eine Lösung finden.

Entscheiden dürfen das Vater und Mutter, Ersatzweise das Familiengericht wenn sie sich nicht einigen können. Du darfst Wünsche äußern, mehr nicht.

als vater kann ich dir zwei sachen sagen - 

es gibt nichts, was mir als vater mehr weh tut, wie zu hören, das meine eigenen kinder bei mir nicht glücklich sind und mich deshalb meiden wollen

es liegt in deiner verantwortung, dem vater zu erklären, dass du mit seiner freundin nicht klar kommst. versuch mit beiden zu reden, undzwar, zusammen. eine gute methode ist, ihr schreibt eure gedanken auf, und der andere soll diese vorlesen.

sollte das partu nicht klappen, sage deinem vater, dass du ihn nur besuchen möchtest, wenn seine freundin nicht da ist. spätestens dann wird er sich entscheiden und dir zeigen, wer oder was ihm wichtiger ist. 

juristisch kannst wählen und bestimmen, kein Gericht der Welt wird dich ab einem Alter von 14 Jahren zum Umgang zwingen, aber ich verspreche dir, in 5 Jahren spätestens würdest du das bereuen. Also entscheide weise.

nichts ist wichtiger als die eigene familie.

Mein Vater hat aber, anstatt mich im Rücken zu verstärken, seine Freundin unterstützt, die in der "wir-Form" gesprochen hat. Also sozusagen, dass mein Vater mir auch nicht vertrauen kann und blablabla...

Das hört sich für mich so an, als ob Du vom Hörensagen - von der Freundin Deine Vaters - gehört hast, dass Dein Vater Dir nicht vertraut. Stimmt das, oder hat er es Dir persönlich so gesagt? Welche "Geheimnisse" wurden verraten?

Bevor wir weiter spekulieren, wäre es schön, wenn Du auf unsere Antworten reagierst.

Marika1997 08.03.2012, 20:02

Sie haben gesagt, ich würde ihre geheimnisse weiter erzählen, aber sie haben noch nie bei etwas gesagt, dass es ein geheimnis ist.

mein vater hat glaube auch einmal in der wirform gesprochen. aber hauptsächlich die freundin...

0

Hallo, ab 16 kannst Du es beeinflussen. Mit 14 brauchst Du Überzeugungskraft! Viel Glück! - Gg

Nein,. kannst das Jugendamt anrufen die sagen dir wo deine Rechte sind

am schlausten ist es einfach mal mit deiner mutter darüber zu sprechen dass du bei ihr bleiben möchtest und die kann dann mit dir zum anwalt.

Wenn alle Stricke reißen, ruf' mal (anonym) beim Jugendamt an und erkundige Dich dort!

dann bleibe bei der mutter

Was möchtest Du wissen?