Darf ich sein Geschenk nach der Trennung kaputt zurück geben?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man sagt doch im Volksmund "Gegeben ist gegeben - wiederholen ist gestohlen." Damit sind die Fronten bzw. Rechtsverhältnisse eigentlich klar.

Ganz gleich, wie du dich entscheidest; er wartet doch nur darauf, dass du Nerven zeigst. Tu ihm diesen Gefallen nicht; also wenn du ihm den Beutel doch zurückgeben solltest, dann mach diesen so unbrauchbar, als wäre er durch häufigen Gebrauch kaputtgegangen (hat leider nicht lange gehalten, hatte keine gute Qualität).

Du musst ihn nicht zurückgeben, geschenkt ist dein Eigentum. Deine Idee ist aber kindisch.Beweise lieber Größe, das ärgert ihn mehr. Und wenn du es garnicht lassen kannst: Trenne halt die Naht an 2-3 Stellen nur ein wenig auf...

Durch das Schenken ist es dein Eigentum, sprich, du musst ihn gar nicht zurückgeben. Kaputt zurückgeben ist also auch kein Problem. :D

Kindisches verhalten von ihm, nun etwas zurück zu fordern!

Aber Deine Reaktion ist noch viel schlimmer und noch kindischer!!!

Eben. Er hat ihn dir geschenkt, von daher musst du ihm den Beutel auch garnicht zurückgeben, wenn du nicht willst

Findest du das nicht ein bisschen kindisch? Wenn du ihn nicht zurückgeben willst weigere dich. Ich glaube nicht das man dich deswegen anzeigen kann.

Geschenkt ist geschenkt.

Also kannst du damit machen was du willst.

Diese Aktion aber finde ich reichlich kindisch.

Von euch beiden

Dein Ex will ein Geschenk zurück? Den Turnbeutel würde ich mit Nacktschnecken füllen und ihm mit einem Grinsen zurückgeben.

Das kannste mir glauben.

Geschenke sind jetzt Dein Eigentum, die hat er nicht zurückzufordern.

Was möchtest Du wissen?