Darf ich Schulden unseres Vermieters mit der Miete verrechnen?

8 Antworten

unser Vermieter hat Schulden bei uns - durch Rechnungen belegbar -.

ist in Deinem Mietvertrag ein Aufrechnungsrecht vereinbart?

Im übrigen ist die Geltendmachung der  Aufrechnung  dem Vermieter mindestens einem Monat vor Fälligkeit der Miete schriftlich mitzuteilen. siehe auch:

http//www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/mietvertrag/mietvertrag_aufrechnung.htm

Aber bei einer unwirksamen Aufrechnung riskierst Du auch die fristlose Kündigung bei 2 ausstehenden Monatsmieten. Denn wenn der Vermieter dieser Aufrechnung widerspricht oder nicht anerkennt kann diese auch nicht geltend gemacht werden. § 390 BGB

 

um Ratschläge geben zu können fehlen weitere Informationen:

- weshalb genau weigert sich der Vermieter eure Forderung zu begleichen?

- sind die ganzen Forderungen strittig, oder nur ein Teil?

- Rechnungen allein sagen nichts über die Rechtmäßigkeit der Forderungen aus....

Was heißt denn "er weigert sich, diese Rechnung zu bezahlen"? Heißt es, er gibt vor, kein Geld zu haben oder will er diese nicht anerkennen? Schreib doch mal, warum er das nicht will. Im Zweifel ziehst du einfach ab, dann muß er die Miete einklagen, oder er wird euch kündigen. Wenn du das Risiko eingehen willst oder vielleicht sowieso ausziehen wills, zieh es doch ab!  

Fahnen Mast einfach so aufstellen?

Hallo

Darf man sich im Garten einfach so einen Fahnenmast aufstellen. Wir wohnen nur zur Miete. Muss man vorher den Vermieter fragen? Wenn er ja sagt,darf ich dann auch entscheiden, welche Flagge da hängen soll, oder darf das der Vermieter auch bestimmen?

...zur Frage

Darf ein Vermieter, der den Hund bewilligt hat, mehr Miete verlangen?

Hallo,

wir haben uns einen Hund zugelegt, natürlich mit vorrieger Genehmigung unseren Vermieters, dieser verlangt jetzt aber mehr Miete, extra für den Hund.

Ist das rechtens????

Danke für die Antworten

...zur Frage

Darf der Vermieter einen Mieter deshalb gleich kündigen?

Sagen wir mal, man ist für einen Monat zahlungsunfähig und kann seine Miete nicht begleichen und teilt dies dem Vermieter mit.

Darf der Vermieter demnach gleich die Reißleine ziehen und den Mieter deshalb kündigen?

Natürlich wird vereinbart, dass die fehlende Miete die nächsten Monate in Raten abbezahlt wird !

Falls ja, kommt es oft vor, dass man seine Wohnung deshalb verliert, oder drücken die Vermieter da oft ein Auge zu?

...zur Frage

Mieterhöhung um 40%. Ist das rechtens?

Ich wohne seit 6 Jahren in meiner Wohnung. Die Miete wurde nie erhöht und befand sich seit je unter dem Mietspiegel. Der neue Vermieter möchte jetzt die Miete um 40% erhöhen und an den Mietspiegel anpassen. Laut Kappungsgrenze darf der Vermieter innerhalb von 3 Jahren die Miete maximal um 20% erhöhen. Jetzt die Frage: Darf der Vermieter weil bereits 6 Jahre ohne Mieterhöhung vergangen sind, um 40% erhöhen oder muss er die Kappungsgrenze mit 20% beachten?

...zur Frage

Mieteinnahmen auf ein Konto

Hallo ,

ist es rechtens das die monatliche Miete von Mietern auf unterschiedliche Konten seitens des Vermieters eingezahlt werden sollen???Darf ein Vermieter so was? Und dann ist die Frage wieso macht man das und hat nicht nur für alle Mieteinnahmen ein Konto ??

...zur Frage

Darf der Vermieter eine Gutschrift aus der Nebenkostenabrechnung mit Mietschulden verrechnen?

Darf der Vermieter eine Gutschrift aus der Nebenkostenabrechnung mit Mietschulden verrechnen ? Darf das Jobcenter dann trotzdem die Gutschrift als mindernd bei den Kosten für Unterkunft verrechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?