Darf ich schon von ausziehen? Auch ohne Einkommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, Rico,

du bist volljährig und kannst deinen Aufenthaltsort selbst bestimmen. Ob du eine staatliche Unterstützung bekommst, hängt natürlich auch vom Einkommen deiner Eltern ab. Mach dich da mal am besten beim Sozialamt schlau...

Schwierig wird es sein, ohne festes Einkommen eine Wohnung zu finden. Die musst du ja auch wenigstens halbwegs einrichten. Also, so ganz einfach wird es nicht! Gibt es keine Möglichkeit, sich mit deiner Mutter auf eineen vernünftigen Umgang mit gegenseitigem Respekt zu einigen?

rico1896 23.02.2014, 00:30

Vielen Dank für die Antwort!

Leider gibt es da keine Möglichkeit. Ich habe oft das Gespräch mit ihr gesucht, aber länger als 2 Tage konnte Sie das von mir Eingeforderte nicht einhalten. Danach ging es weiter wie bisher..

0

Mit Unterstützung vom Staat kannst du sicher nicht rechnen. Wenn es dir zu Hause nicht mehr paßt, kannst du ausziehen, aber auf deine Kosten. Nicht der Staat würde dich untersützen, sondern wir alle. Und Härtefall kannst du vergessen, der bist du nicht. Wenn du arbeitest und Geld verdienst, kannst du dir den Luxus einer eigenen Wohnung leisten.

Da du kein Härtefall bist, bekommst du keine staatliche Unterstützung. Nimm dich zusammen, bezeichne einen anderen Menschen nicht als geistige Oberkartoffel, dann klappt es auch mit dem Zusammenleben. Geh arbeiten, bis du einen Ausbildungsplatz gefunden hast.

Nein, staatliche Unterstützung bekommst du nicht. Such dir einen Job, bis es mit der Ausbildung klappt.

Wenn du staatliche Hilfe möchtest,musst du noch bis 25 warten...

Was möchtest Du wissen?