Darf ich Rente mit 51 beantragen bei 55% Behinderung und habe 24 Jahre gearbeitet?

7 Antworten

JEDER kann Rente beantragen. Ob er dann eine bekommt, ist eine andere Frage.

Wie kommt man an 55 % Behinderung?. Das ist jedenfalls kein Kriterium um Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Damit kannst du 24 Monate früher in die Altersrente.

Wenn du aus Gesundheitsgründen nicht mehr zu arbeiten können glaubst, kannst du einen Antrag stellen, und die RV wird dich in eine REHA mit Berufsfindungsmaßnahme schicken.

Der Reha-Arzt gibt dann seine Prognose ab. DANACH entscheidet die Rentenversicherung dann.

Du kannst keinen anerkannten Grad der Behinderung von 55% haben. Entweder 50 oder 60%. Schaue noch mal genau in deinen Bescheid.

Du kann einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen. Ob der Aussicht auf Erfolg hat kann ich nicht sagen. Es hat auf jeden Fall nichts mit der Schwerbehinderung zu tun.

Die Rentenkasse kann dich an einen anderen Beruf verweisen, da du nach 1960 geboren bist.

Erwerbsminderungsrente gibt es, wenn du keiner Tätigkeit mehr für mind. 6 Stunden täglich nachgehen kannst (teilweise EM), bzw. 3 Stunden am Tag (volle EM).

Es interessiert die Rentenversicherung nicht, ob du deinen Beruf noch ausüben kannst. So lange du irgendwas arbeiten kannst, besteht KEIN Anspruch.

Es gilt außerdem REHA vor RENTE.

Anspruch auf Altersrente hast du auch noch nicht.

Was möchtest Du wissen?