Darf ich rechtliche Schritte gegen meinen Chef eingehen?

3 Antworten

Ob du darfst, oder nur annähernd eine Chance hast, weiß ich nicht. Ich denke aber in erster Linie gefährdest du damit den Arbeitplatz deiner Mutter. Wenn man vom  Filialleiter zum Springer wird, hat das ja bereits einen Hintergrund. Stellt sich die Frage, ob deine Mutter als Springer überhaupt noch berechtigt ist dich zu rufen. Die Situation hat schon etwas Beigeschmack. Als deine Mutter würde ich dich grundsätzlich nicht rufen, bzw. erst den Chef informieren, so und so sieht es im Laden aus, kann ich jemand hinzu rufen? Zumal ich die Getränkeläden nur als " ein Mann" Betrieb kenne. 

Was hält denn deine Mutter von deiner Idee? 

Deine Aufzeichnung kannst Du vergessen, wenn Du den Gesprächspartner nicht darauf aufmerksam gemacht hast, dass Du das Gespräch aufzeichnet. Er kann Dich dafür verklagen.

Geh vor das Arbeitsgericht die sind sehr Arbeitnehmer freundlich. :)

Was möchtest Du wissen?