Darf ich Problemberater werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also gratis ratgeben darf man schon. Nur wird man dann wirklich ernst genommen, vorallem sollen ja die Ratsuchenden auch die Vorschläge annehmen. Und meiner Erfahrung nach ist man mit einer Ausbildung einfach kompetenter.Mir ist es so ähnlich ergangen wie dir.Deshalb habe ich einige Methoden erlernt. Ich kann dir am 16.-17. Oktober Alpha-Synapsen anbiete. Dies ist schell erlernbar, keine Vorkenntnisse notwendig und es gibt eine A4 seitige Anleitung für die AlphaScheibe die du dabei brauchst. Schau mal im facebook unter lebensglück für immer oder unter moser-events.at.

Ich würde sagen, suche dir hier eine geeignete Rubrik und teste Dich erst einmal. Anhand Deiner "Hilfreichsten Antworten", könnte ich Dir sehr schnell sagen, wie gut Du bist. Da ist ja bis jetzt noch nicht viel geworden ;-) Ansonsten kannst Du das sicher machen, wenn es den Leuten wirklich hilft und du es als Gewerbe anmeldest. Die Wahrsager und Sternegucker machen doch auch nichts anderes. Stichwort "Lebensberater" (da gibt es immer eine Klausel, die es jedem möglich macht) Du darfst dich evtl. nur nicht so nennen...

ab wieviel denn?

0
@Derion

Ich würde es ernsthaft als Testfeld sehen, bei dem Du auch Deine eigenen Schwächen und Stärken festellen kannst. Vielleicht hast Du dich ja überschätzt? Für mich war das eher als Hinweis gedacht, da ich Dich ja nicht kenne und es ein bisschen so klingt so als ob einer Meister werden möchte und gerade mal im 1. Lehrjahr ist ;-) Wenn Du gut bist, was ich Dir nicht absprechen möchte, wird es Dir hier sicher Freude machen und Erkenntnis bringen. Auch was das genaue Feld Deiner Hilfe betrifft. Hier im Internet ist es schon schwieriger, mit wenigen Infos und Unkenntnis über die Person eine Hilfreiche Antwort zu geben, vor allem wenn es um menschliche Probleme geht. Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg ;-) Eine genaue Zahl ist sicher unwesentlich ...

0

Du darfst Dich Berater, Lebensberater, Problemberater oder dgl. nennen. Auch Coach. Dies sind keine rechtlichen Berufsbezeichnungen.

Klar, das mach ich jeden Tag-ohne behördliche Genehmigung:))

Was möchtest Du wissen?