Darf ich Praxis Prüfung vor Theorieprüfung machen?(A1) + Plus Umfrage

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

ein Paar mal schon 50%
Überhaupt nicht 33%
sehr oft ;) 16%

3 Antworten

Überhaupt nicht

war/bin immer ein sicherer fahrer gewesen.mein prüfer und mein fahrlehrer haben sich über neue autos unterhalten und iwie hatte ich das gefühl das keiner guckt was ich mache.nevös war ich auch nicht.das lag aber daran das ich ein wenig betrunken war.hatte am abend davor gesoffen und vergessen das ich am tag danach prüfung hatte.

ein Paar mal schon

Hallo Pierre93,

nein, das ist nicht gestattet. Der TÜV Rheinland schreibt unter dem Link:

http://www.tuv.com/de/germanyinfothek/infothek/fuehrerschein_info/weg_fuehrerschein/praktische_pruefung/praktische_pruefung.html

Voraussetzungen für die praktische Prüfung

Sie können die praktische Prüfung machen, wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie haben alle vorgeschriebenen Sonderfahrten gemacht.
  • Ihr Fahrlehrer ist überzeugt, dass Sie fit für die Prüfung sind und hat Ihnen eine entsprechende Ausbildungsbescheinigung ausgestellt.
  • Sie haben die theoretische Prüfung erfolgreich abgelegt.
  • Sie erreichen in spätestens einem Monat das vorgeschriebene Mindestalter für die beantragte Führerscheinklasse.
ein Paar mal schon

Nein, du musst erst die Theorie bestehen, bevor du die Praxis machen kannst

Motorradführerschein mit 22, Eltern strickt dagegen?

Hi Leute,

ich bin weiblich und bin 22 Jahre alt.

Mein Traum war schon immer, den Moped bzw. Motorradführerschein zu machen. 125er wollte ich schon mit 16, hatte aber kein Geld und auch verständlicherweise keine Unterstützung meiner Eltern. Jetzt habe ich zusammen mit meinem Freund beschlossen, den Führerschein endlich zu machen (A2). Hab meine Theoriestunden fast voll und könnte demnächst schon Theorieprüfung machen. Am Mittwoch war meine erste praktische Fahrstunde mit meinem Freund zusammen. Er konnte schon Gefahrenbremsung und Slalom üben. Ich war da etwas langsamer....ich war noch nie selbst als Fahrer auf einem Motorrad gesessen. Habe öfters mal abgewürgt und muss erst das spielen mit der Kupplung lernen, mein linker Arm schmerzt heute auch etwas :D.

Nun, gestern war es dann an der Zeit, meine Mama einzuweihen. Ich habe ein super Verhältnis mit meiner Mama aber leider ist sie für sowas überhaupt nicht. Ihre Aussagen gestern waren zum Beispiel, dass ein Motorrad ein offener Sarg ist und das ich Ihre einzige Tochter bin (habe noch zwei Brüder) und wieso ich das mache, meine Brüder brauchen das auch nicht und und und....

Ich habe mich danach zurückgezogen und musste erstmal weinen und über die ganze Sache nachdenken. Ich wusste, sie wird nicht gut reagieren aber auf solche Aussagen war ich nicht vorbereitet. Sie hat mir dadurch wirklich etwas angst gemacht und die Freude auf die nächste Fahrstunde genommen...

Die nächste Hürde kommt erst noch, meinen Papa muss ich auch noch einweihen. Es ist der Traum von mir und meinem Freund, den wir uns gemeinsam erfüllen wollen....

Was würdet ihr an meiner Stelle machen und wie lief eure erste Fahrstunde ab? Habt ihr euch auch so doof angestellt wie ich? :(

Danke und liebe Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?