darf ich ohne Schneider Ausbildung verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Sache ist ein Grenzfall.

Wenn Du Bekleidung verkaufst, dann verkaufst Du Bekleidung. Die Leute probieren an, wie bei H&M, oder C&A. Kein Problem.

Was Du nicht darfst, ist das Schild "Schneiderei" über dem Schaufenster, weil es eben keine Schneiderei ist. Das dürfen nicht einmal Leute, die Schneider in anderen Ländern gelernt haben. Daher gib t es soviele "Änderungsschneidereien." Dafür braucht man keine Genehmigung.

Ich würde mich auch direkt bei der Handwerkskammer erkundigen. Prinzipiell denke ich aber, dass eskein Problem ist, denn die Leute wissen ja worauf sie sich einlassen beim Kauf und wenn die Sachen schön sind, muss sie doch nicht ein Meister gefertigt haben.

Solange du ein Gewerbe angemeldet hast,ist das alles ok.Das bezahlst du ja,die Handwerkskammer nicht.Ob du da nun eine Lehre hast oder nicht,spielt keine Rolle.

frag doch einfach bei der handwerkskammer nach statt in einem laienforum.. dann bist du auf der sicheren seite.

ich glaube aber bspw. bei dawanda verkaufen auch leute ohne meister- und gesellenbrief...

Was möchtest Du wissen?