Darf ich ohne meine Einverständnis operiert werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Entscheiden bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten, also deine Eltern, sie haben das Sorgerecht und die Gesundheitsführsorge. Grundsätzlich ist es aber so, das kein Arzt ohne Zustimmung des Patienten bzw. bei Minderjährigen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten eine Behandlung durchführen darf. Eine Ausnahme davon besteht nur in akuten Notfällen, dann genügt die so genannte mutmaßliche Einwilligung des Patienten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Operiert wird man ja nicht einfach so zum Spaß. (Na ja, dass deine Eltern dich zu einer Schönheits-OP am Handgelenk zwingen, halte ich jetzt einfach Mal für sehr unwahrscheinlich).

Ist dir denn genau erklärt worden, warum die OP gemacht werden soll? Du solltest mir deinen Eltern und Ärzten darüber sprechen, was genau da gemacht wird, warum und auch über den Grund, aus dem du nicht willst. Z.B. wenn du Angst vor der Betäubung oder Narkose hast, dann können sie dir viele unnötige Angstvorstellungen nehmen, indem sie dir genau erklären, was tatsächlich passieren kann, und mit welcher Wahrscheinlichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alessiafragt
23.03.2016, 23:38

Nein, ich habe einfach Angst dass wieder was schief läuft. Das wäre dann ungelogen schon meine vierte Op an dem Handgelenk und mein Handgelenk ist schon total verstellt und überall sind Narben.

0

Kommt drauf an.

Wenn es um Leben oder Tod geht, kannst du da glaub ich nicht viel dagegen sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alessiafragt
23.03.2016, 23:25

nur eine Operation am Handgelenk

0

Ob du operiert wirst oder nicht, entscheiden deine Eltern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?