Darf ich ohne Füherschein fahren wenn dieser in noch in Bearbeitung ist?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Zum 18. Geburtstag braucht der Kartenführerschein nicht eigens beantragt zu werden. Dies übernimmt die Führerscheinstelle. Sobald ein Fahranfänger 18 Jahre alt ist, kann er seinen Kartenführerschein bei der Führerscheinstelle abholen – einfach und unkompliziert. Er muss lediglich die bisher gültige Prüfungsbescheinigung vorlegen.

Die Prüfungsbescheinigung ist bis zu drei Monate nach dem 18. Geburtstag gültig, danach ist sie abgelaufen. Ab dem Alter von 18 Jahren darf auch ohne Begleitung gefahren werden. Wird die Prüfungsbescheinigung während der Dreimonatsfrist nicht gegen den Kartenführerschein umgetauscht, besitzt der Jugendliche anschließend keinen gültigen Führerschein mehr. Wer dann ohne Kartenführerschein Auto fährt, begeht eine Ordnungswidrigkeit.

http://www.bf17.de/so-funktionierts/rechtliche-aspekte/

Ohne die Prüfbescheinigung darfst du keinen Meter das Auto eigenständig fahren. Du hättest aber mit Dieser noch bis zu 3 Monaten nach deinem 18. Geburtstag fahren können, ALLEINE. Hättest dich früher drum kümmern müssen!!

Du hättest dir doch ein vorläufiges Dokument ausstellen lassen können. Bei einer Kontrolle zahlst du auf jeden Fall ein Ordnungsgeld, weil der Führerschein immer mitgeführt werden muss, wenn du ein KFZ betreibst

crymble13 08.11.2014, 10:21

Also ist es so, wenn man erwischt wird, dass es gahndet wird als hätte man ihn vergessen, bzw. nicht dabei?

0
TheGrow 08.11.2014, 11:49

Bei einer Kontrolle zahlst du auf jeden Fall ein Ordnungsgeld>

Das Ganze nennt sich juristisch Verwarnungsgeld und nicht Ordnungsgeld.

Und das Verwarnungsgeld zahlt man auch nicht auf jeden Fall, sondern die Polizisten haben im Ordnungswidrigkeitenverfahren durchaus einen Spielraum und müssen nicht zwingend Verwarnungsgelder nehmen, sondern können es auch bei einer mündlichen Verwarnung belassen.

Also ist es so, wenn man erwischt wird, dass es geahndet wird als hätte man ihn vergessen, bzw. nicht dabei?>

Das ist richtig. Womit Du rechnen musst, habe ich in meinem Thread angeführt.

1

Hallo crymble13,

der Führerschein ist ja nur der Nachweis, dass Du im Besitz der Fahrerlaubnis bist. Die Fahrerlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen hast Du ja aber.

Mit Deinem 18. Geburtstag entfällt auch die Auflage, dass Du nur in Begleitung des eingetragenen Beifahrers fahren darfst. Insofern liegt keine Straftat wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor, sondern lediglich eine Ordnungswidrigkeit wegen des nicht mitgeführten Führerscheins. Dir droht laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog der folgende Bußgeldbescheid:


Tatbestandsnummer : 204100

Tatvorwurf: Sie führten den vorgeschriebenen Führerschein/die Übersetzung des ausländischen Führerscheins *) nicht mit.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 4 Abs. 2, § 75 FeV; § 24 StVG; 168 BKat

Verwarnungsgeld: 10,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

A oder B - Verstoß: Nein


In der Regel wird auch gar kein Bußgeldbescheid ausgestellt, sondern die 10,00 Euro kannst Du vor Ort in bar bezahlen. Mit der Zahlung der 10,00 Euro hat sich für Dich die Angelegenheit erledigt.

Für die Polizisten ist die Abfrage, ob Du im Besitz der Fahrerlaubnis bist vor Ort auch kein Problem. Die Abfrage dauert über Funk max. 1 - 3 Minuten.

Danach kannst Du die Fahrt weiter fortsetzen.

Im übrigen ist es ja auch recht unwahrscheinlich überhaupt angehalten zu werden. Ist ja schließlich nicht so, dass man einmal die Woche angehalten wird. Vielle werden nur alle paar Jahre mal angehalten.

Könntest Dir natürlich auch von der Führerscheinstelle einen vorläufigen Führerschein ausstellen lassen, aber der ist wahrscheinlich teuer, als das Verwarnungsgeld, welches zu zahlen ist, wenn man den Führerschein nicht dabei hat.

Schöne Grüße
TheGrow

Pech, du hättest deinen vorläufigen Führerschein behalten sollen. Jetzt musst du waren, bis du den richtigen Führerschein hast und darfst solange nicht mehr fahren.

Man muss unterscheiden zwischen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren ohne Führerschein.

Fahren ohne Fahrerlaubnis ist gemäß § 21 StVG eine Straftat und ist mit Geldstrafe oder sogar mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bedroht.

Fahren ohne Führerschein (aber mit Fahrerlaubnis!) ist lediglich eine Ordnungswidrigkeit. Diese kann (muss aber nicht) mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro geahndet werden. Weitere Folgen entstehen nicht.

Grundsätzlich darf man in beiden Fällen kein Kraftfahrzeug führen. Das im zweiten Falle drohende Verwarnungsgeld in Höhe von "nur" 10 Euro ist jedoch so niedrig und die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden so gering, dass wohl nur sehr wenige Betroffene deswegen auf das Fahren verzichten.

Konkrete Antwort zu deiner Frage:

Da du eine Fahrerlaubnis hast und lediglich (aus welchen Gründen auch immer) keinen Führerschein, riskierst du ein Verwarnungsgeld in Höhe von 10 Euro ohne weitere Folgen.

archilles66 09.11.2014, 20:43

dem gibt es nichts hinzuzufügen...

0

Ich habe die Antworten gelesen ....
Deine Frage ist nicht so ganz klar. Du solltest vor allem mal schreiben, um was für ein Land es sich handelt. Geht es um Deutschland? Oder vielleicht um Österreich?
Und dann kannst du erklären, was es mit dem "vorläufigen" Führerschein auf sich hat.

Ich vermute nämlich aufgrund der Formulierung der Frage, dass es sich hier um eine Sache in Österreich handelt.

Auf keinen Fall, wenn du keine abgestempelte Kopie vom Strassenverkehrsamt hast.

Warum hast du deinen vorläufigen Führerschein denn schon abgegeben? Ohne ihn kannst du jetzt nämlich nicht fahren.

crymble13 08.11.2014, 10:15

Der war schon abgelaufen, nach 3 Monaten ist der ja ungültig.

0
Nordnaht 08.11.2014, 10:17
@crymble13

Führerschein mit 17 nach 3 Monaten ungültig? nein, der gilt von 17 bis zum 18. Geburtstag.

0
FashionloverXXI 08.11.2014, 10:21
@crymble13

Der kann da noch gar nicht abgelaufen gewesen sein, da er noch 3 Monate nach deinem 18. Geburtstag gültig ist.

0

Nein, da du keine gültige fahrerlaubnis bei dir führen kannst.

Nein. Ohne Führerschein KEIN Fahren.

Was möchtest Du wissen?