Darf ich ohne Berufskraftfahrer-Ausbildung "gewerblich fahren"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das BKrFQG gilt doch nur für den gewerblichen Güter- und Personenverkehr. Ein Imker transportiert doch nur seine eigenen Waren und Materialien. Der transportiert doch nicht (gewerblich = für Geld) für andere Leute Waren oder Personen, denn dann wäre er ja nicht mehr nur Imker !

Du kannst daher den LKW des Imkers und später eigene LKW´s fahren, wenn du den passenden Führerschein hast.

Das ist kein permanenter Gewerblicher verkehr, sondern im Grunde nur innerbetrieblich. Da brauchst Du nur den CE und gut ist das.

Wenn du 21Jahre alt bist kannst du die beschleunigte Grundqualifikation machen. Dann darfst du auch gewerblich fahren. Anosnten hilft nur die Ausbildung

Kein Wunde, das Fahrermangel herscht

LG

Hey, danke im Voraus. Also ich bin 22 Jahre, bedeutet also ich kann entwerder: - eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer machen - oder eine beschleunigte Grundqulifikation

Meine frage ist aber, benötige ich diese Qulifikationen überhaupt für das von mir geplante, oder reicht dort der einfach Führerschein?

0

Familiennachzug zu Deutschen

§ 28 Familiennachzug zu Deutschen

(1) Die Aufenthaltserlaubnis ist dem ausländischen 1. Ehegatten eines Deutschen, 2. minderjährigen ledigen Kind eines Deutschen, 3. Elternteil eines minderjährigen ledigen Deutschen zur Ausübung der Personensorge zu erteilen, wenn der Deutsche seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet hat. Sie ist abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 zu erteilen. Sie soll in der Regel abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 erteilt werden. Sie kann abweichend von § 5 Abs. 1 Nr. 1 dem nicht personensorgeberechtigten Elternteil eines minderjährigen ledigen Deutschen erteilt werden, wenn die familiäre Gemeinschaft schon im Bundesgebiet gelebt wird. § 30 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2, Satz 3 und Abs. 2 Satz 1 ist in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 entsprechend anzuwenden. (2) Dem Ausländer ist in der Regel eine Niederlassungserlaubnis zu erteilen, wenn er drei Jahre im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis ist, die familiäre Lebensgemeinschaft mit dem Deutschen im Bundesgebiet fortbesteht, kein Ausweisungsgrund vorliegt und er über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügt. § 9 Absatz 2 Satz 2 bis 5 gilt entsprechend. Im Übrigen wird die Aufenthaltserlaubnis verlängert, solange die familiäre Lebensgemeinschaft fortbesteht. (3) Die §§ 31 und 34 finden mit der Maßgabe Anwendung, dass an die Stelle des Aufenthaltstitels des Ausländers der gewöhnliche Aufenthalt des Deutschen im Bundesgebiet tritt. Die einem Elternteil eines minderjährigen ledigen Deutschen zur Ausübung der Personensorge erteilte Aufenthaltserlaubnis ist auch nach Eintritt der Volljährigkeit des Kindes zu verlängern, solange das Kind mit ihm in familiärer Lebensgemeinschaft lebt und das Kind sich in einer Ausbildung befindet, die zu einem anerkannten schulischen oder beruflichen Bildungsabschluss oder Hochschulabschluss führt. (4) Auf sonstige Familienangehörige findet § 36 entsprechende Anwendung. (5) (weggefallen)

Wer kann mir Punkt 5 weggefallen erklären? brauch man als deutscher staatsbürger eine arbeit um eine ausländerin zu heiraten oder nicht? Punnkt 5 steht weggefallen. mfg

...zur Frage

Fachwirt für Gütervekehr Zulassungsvorraussetzungen? ?

Hallo Ich hab eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik und lerne nächstes Jahr aus.Möchte anschließend den Fachwirt für Güterverkehr machen. Folgendes steht bei der IHK als Voraussetzungen:

1) Zur Prüfung ist zuzulassen 1.eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf für den Bereich Güterverkehr und Logistik und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder 2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder 3.eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist. Die Berufspraxis nach Absatz 1 muss inhaltlich wesentlich Bezüge zu den in § 1 Abs. 2 genannten Aufgaben haben....

Also die Hauptfrage ist nun 1 Jahr Berufserfahrung oder zwei da Ich ja eine Kaufmännische Ausbildung habe

Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?