Darf ich normalen Blumendünger für mein Aquarium nutzen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

das Problem bei den normalen Flüssigdüngern ist, dass ja keine Dosierung draufsteht. Und düngst du zuviel, dann bekommst du eine prima Algenplage, düngst du zu wenig, dann nutzt es auch nichts.

Für die Bodendüngung kannst du allerdings normale Düngestäbchen für Blumen auf dem Fensterbrett benutzen, aber auch da besteht die Gefahr, dass man zuviel benutzt, also langsam anfangen.

Es gibt gute und sehr preiswerte Volldünger, z.B.

http://www.filterking.eu/ShopGX/product_info.php?info=p136_pulver-fuer-1l-eisen-voll-duenger.html

Den brauchst du nur mit 1 l warmem Wasser anzurühren, ist wirklich zu empfehlen.

Und entsteht bei der Zugabe von Nitrat nicht zuviel Nitrit

Nein, denn Nitrat entsteht aus Nitrit. Umgekehrt geht es (im Normalfall) nicht, weil Nitrat das Endprodukt ist. Zu viel Nitrat sammelt sich im Wasser an und begünstigt das Algenwachstum.

Gutes Gelingen

Daniela

Davon würde ich abraten. Nur wenn du sicher gehen kannst, dass etwas deinen Fischen (ich nehme einfach an du hast welche) Nicht schadet, solltest du das in dein Aquarium tun. In Tierläden gibt es viele verschiedene Aquariumpflanzendünger, die auch nicht zu teuer sind. Aquariumpflanzen unterscheiden sich dazu auch noch ziemlich von normalen Pflanzen, für die dein Blumendünger geeignet ist.

dsupper 25.02.2017, 20:34

Aquariumpflanzen unterscheiden sich dazu auch noch ziemlich von normalen Pflanzen, für die dein Blumendünger geeignet ist.

Im Hinblick auf die benötigten Nährstoffe unterscheiden sich Unterwasserpflanzen nicht wirklich von anderen Pflanzen. Und diese Nährstoffe (Nitrat, Phosphat, Kalium, Magnesium etc.) sind im Dünger enthalten, egal, ob es sich um einen Dünger für AQ-Pflanzen oder für Pflanzen auf dem Fensterbrett handelt.

2

Blumendünger kann Ammonium-Verbindungen enthalten. Der reagiert je nach pH-Wert (bei pH = 7,2 zu 1%) zu Ammoniak, und das ist stark fischgiftig.

Es gibt speziellen Dünger für Aquariumpflanzen. Alles andere  tut den Fischen nicht gut.

Ich bin kein Aquarianer, aber was ich so aufgeschnappt habe, ist mangelhafte Düngung das allergeringste Problem.

Es geht darum, den Dünger loszuwerden. Im Regelfall ist Fischfutter der Dünger. Oder tote Fische, wenn zu viel Dünger im Aquarium ist.

dsupper 26.02.2017, 09:54

Das ist leider nur ein Bruchteil der "Wahrheit". Ja, vom Nitrat (EIN Düngebaustoff) ist in einem AQ meist reichlich vorhanden, vom Phosphat (ein weiterer Dünge-Baustein) auch.

Aber alle anderen wichtigen Faktoren, z.B. Kalium, Magnesium, Co2, zweiwertiges Eisen, sind fast immer zu wenig bis kaum vorhanden.

Pflanzen wachsen aber immer nur nach dem am geringsten vorhandenen Baustein - fehlt also etwas, dann kann von dem Rest alles überreichlich vorhanden sein - die Pflanzen werden trotzdem nicht wachsen. Daher muss man i.d.R. düngen, sonst wachsen nur die Algen - aber nicht die Pflanzen.

2

Was möchtest Du wissen?