Darf ich nochmal heiraten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hä ? Natürlich darf man den dann nichtmehr-Schwager heiraten.

Wenns aber rauskommt, dass die erste Ehe eine Scheinehe war, könnte es Probleme geben. Bei dem Tag "Ausländerecht" werfe ich mal elegant das böse Wort Abschiebung in den Thread. Und das zu recht.

Hast du Deinen Mann geheiratet, damit er in der BRD bleiben kann, dann werdet ihr beiden vielleicht Probleme bekommen. Dann am besten erst nach 3 Jahren scheiden lassen, sonst muss er gehen. Wegen dem Namen gibt es keine Probleme.

Ich bin seid 4 jahren schon verheiratet, da dürfte das gehn mit der scheidung.

0

Du sagst ...da ich ja nicht mit seinem bruder zusammen gelebt habe.... ihr führtet keinen gem. Haushalt? Das kann dazu führen er wird abgeschoben & Du vorbestraft, denn um ein eheunabhängies Aufenthaltsrecht zu erhalten muß eine Ehe mindestens 3 Jahre gelebt sein..

Du müßtest jetzt mit ihm eine Scheidungs-Trennungsvereinbarung treffen.. mit Dat. wende Dich an einen Anwalt damit alles juristisch haltbar ist.. Der von Euch mehr verdient zahlt Noch-Partner Unterhalt.. einigt Euch :: bei Haushaltsteilung, Mehrwert / Zugewinn Aufteilung .. Rentenausgleich

bedenke sollte der Bruder ( der neue Mann ) von Abschiebung bedroht sein, oder hier noch nicht leben beinhaltet eine Ehe mit Dir nicht auch eine automatische Aufenthaltsberechtigung für ihn..Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird geprüft auf Scheinehe ..in 2 Fällen.. das könnte für Dich dann als Menschenhandel bewertet werden :(( was für alle Beteiligten hohe Strafen nach sich zieht, für die 2 Männer ein lebenslanges Betretungsverbot für den ges. Schengenerraum, sofern sie 3. Staatler sind..

Das war dann ja nur eine Scheinehe... sollte das raus kommen darst du kirchlich vermutlich nicht mehr heiraten... Dein NOCH Mann und du müsst nach der Scheidung dort hin und die Gründe für die Scheidung dar legen... (da erzählst du natürlich nicht die wahre Geschichte) Danach dürftest du aber normalerweise wieder heiraten. Und wenns nicht geht dann macht es doch standesamtlich :)

Natürlich geht das wenn du geschieden bist , gibts nur ein psichische Problem , wie dein zukünftige Mann da mit umgeht das er eingnenen Bruder die frau genommen hat und wie da mit umgeht Familie von dein Mann . Amtlich ist kein Problem.

Er hat ja nicht seinem bruder die frau genommen, da ich ja nicht mit seinem bruder zusammen gelebt habe.

0

Darfst Du. du darfst sogar, wenn Du geschieden bist, Deinen Ex-Schwiegervater heiraten.

Hallo, gaaaaaaaaaanz ruhig. Ich verstehe Deine Panik nicht, die dann hier auch noch von meinen Vorrednern vergrössert wird. 1° Erste Ehe. Scheiden lassen! 2° Zweite Ehe. Vorm Standesamt heiraten (egal wo, in Israel, New York oder Peking).

Alle anderen ethnischen (familiären) Probleme wirst DU selber mit Dir ausmachen müssen. Ich will Dir nicht ins Gewissen reden. Aber je nachdem, wo Deine Männer herkommen (selbst hier aus in D'land) ist ein familiärer Konflikt ja wohl vorprogrammiert. Überlege Dir -mein Rat- sehr gut, ob Du die Verbindung mit dem Bruder Deines (Ex-Mannes) eingehen möchtest.

Viel Glück.

P.S. Das Wort 'Scheinehe' existiert so NICHT in der Deutschen Rechtsprechung. Es wird viel Schindluder mit diesem Begriff (gerade in diesem Forum) getrieben. Selbst, wenn Deine 1. Ehe eine sein sollte, verjähren diese Dinge nach spätestens 3 Jahren, sodass man sich nicht mehr strafbar gemacht hat. Lass Dich nicht verrückt machen. Folge Deinem Herzen, aber bedenke die Konsequenzen. Nochmal. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?