Darf ich nach dem Islam eine Freundin haben?

14 Antworten

Nach dem Islam darfst Du eine Freundin haben. NACH dem Islam. Also nach dem Austritt aus der islamischen Gemeinschaft.

Ansonsten: Nur als Alevitischer Muslime. Sunniten oder Schiiten dürfen keine Freundin haben. Nach dem Islam. :-)

Du hinterfragst zu recht den Islam. Es gibt heute auch keine Sklaven und keine Kopfsteuer für Ungläubige oder Andersgläubige mehr, die im Koran vorgeschrieben sind. Warum sollst Du Dich denn sonst an die islamischen Gesetze halten, wenn sich die Zeiten ändern?

Gemäß islamischer Doktrine ist es untersagt. Nur der eheliche Kontakt ist möglich. Was Deine Familie dabei für eine Rolle spielt ist unerheblich. Der gläubige Muslim richtet sich nur nach Koran, Sunna und Sharia. Alles Weltliche interessiert nicht.

Wahre Wächter des Islam gibt es wie Pilze im Wald. Manchmal habe ich das Gefühl, sobald einer des Lesens mächtig ist, erhebt er sich zum Wächter. Die größte Clownerie sind dann auch noch so Trolle, die sich ein Häckelmützchen aufziehen, Bart wachsen lassen, den Kaftan umschmeissen und dann eigentlich hauptsächlich Wächter ihres eigenen Spendensammelkontos sind.

Wenn Du Dich also jetzt ernsthaft mit dem Islam auseinander setzen möchtest, dann gelten für Dich folgende Regeln:

  • lesen, lesen, lesen
  • Taliban, Wahhabiten, Salafisten und Konsorten meiden
  • sobald Dich jemand auf eine Spende anspricht rennen
  • glaube nichts was Du nicht nachprüfen kannst und nicht logisch erscheint
  • Weiterhin hier schön Fragen stellen. Dabei bekommst Du zwar ordentlich Kritik, aber die ist wenigstens ehrlich

Sehr guter Kommentar

3

Wunderbarer Kommentra ! Danke !

2

Was möchtest Du wissen?