Darf ich mit verschnupftem Kleinkind zu einem Neugeborenen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gefährdet ist eher die Mutter. Ihr Körper hat anderes zu tun, als gegen zusätzliche Viren zu kämpfen. Das Baby ist recht gut geschützt, wenn es gestillt wird. Allerdings: 'Verschnupft' kann vieles sein. Bei Kindergartenkindern kann zwar eine laufende Nase auch ein Dauerzustand über längere Zeitperioden sein. Aber weiß man, ob das nur 'verschnupft' ist oder auch etwas anderes.

Noch ein Punkt: Die meisten Menschen wollen instinktiv ein Baby auf den Arm nehmen. Das wird wohl seinen Sinn haben, wie z.B. das Imunsystem zu schulen. Aber in den ersten Wochen muss es nicht wirklich sein.

Darüber kann man sich streiten. Ansich ist ja jetzt genau die Zeit, wo die Kinder den meisten Krankheitserregern ausgesetzt sein müssen, damit sie dagegen immun werden. Aber gerade bei Neugeborenen muß man da auch vorsichtig sein, weil es eben noch nicht immun gegen alles ist. Ich selber würde das verschnupfte Kind nicht mitbringen.

leiber nicht meine hat sich sofort eingestekt, noch im krankenhaus, mussten eine woche länger dort bleiben

Ist meine Erkältung für Schwangere gefährlich?

Ich wollte heute sooo gern meinen Bruder besuchen, doch ich bin ziemlich erkältet, etwas schnupfen, schrecklicher Husten sodass ich zeitweise überhauptkeine Stimme mehr habe und die Freundin meines Bruders ist schwanger (3 Wochen vor Geburtstermin), ist meine Erkältung auf irgendeine Weise gefährlich für sie oder das Baby oder kann ich sie trotzdem besuchen?

lg

...zur Frage

Neugeborenen gelbsucht

Unser baby ist nun 6 Tage alt heut kam der Anruf vom kinderarzt die Maus muss in krankenhaus. Wie lange muss sie bleiben? Kann die Mamma mit drin bleiben? Wer hat Erfahrungen und kann was darüber erzählen. Die Werte sind gestiegen

...zur Frage

Kopfumfang beim Baby messen

Warum wird heutzutage bei neugeborenen Baby´s direkt nach der Geburt der Kopfumfang gemessen? Was hat das für einen Sinn??? Früher (vor 20 Jahren) als mein Sohn geboren wurde, war das nicht üblich.

...zur Frage

14,15,16,17 und der babywunsch wird immer stärker?

Hay,

Ich bin jetzt 16j und seit eig schon immer war fùr mich klar einestages kinder zu haben aber seit ich ende 14 eine scheinschwangerschaft hatte ist es zum wunsch geworden amliebsten so jetztschon schwanger zu werden als ich 15 wurde hab ich mal so übetleget könnte ich das überhautpt schaffen ? Ich weiß wie man wickelt und ein baby beruhigt ich weiß wie man mit kimdern umgeht und habe auch schon erfahrung gemacht ich habe den sohn meines bruders mit groß gezogen ein 1ser kind ist jetzt 8j ... Ich hatte nie probleme ihn zu beruhgen oderso und habe ihm früher oft die flasche gegeben ich war immer die geliebte tante die ihm alles beibrigt . Also im umgan ja im finanziellen wenn mich mein freund unterzüzt auch ansonsten gibt es immernoch andere hilfsmittel aber ich wieß nicht ich habe angst das mich nimand unterstüzt und mich jeder dazu übereden will abzutreiben was auch bei einer ungewollten schwangerschaft absolut undenkbar für mich wäre ich liebe kinder und mein freund weiß auch das ich mir kinder von ihm wünsche aber das der wunsch so stark ist das ich schon anfange zu planen weiß er glaub ich nicht. Ich würde am liebsten mit mitte /ende 17 schwanger werden das ich 18 bin wenn es zur welt kommt .. Party mag ich eh nicht und trinken und rauchen sowiso nicht höchstens mal ein bier zu feierlichkeiten aber darauf verzichte ich dan auch gern aber ich hab angst wie ich das mit der schule schaffen soll und generel das ich damit nicht akzeptirt werde eine freundin von mir ist mit 13 schwanger geworden und musste das nach Dänemark damit ihr nicht das kind weggenommen wird dan hat die polizei nach ihr gesucht und ihr kind wurde ihr dan doch weggenommen sie darf ihn jetzt nurnoch besuchen und ich höre auch nur noch selten was von ihr evl kann ich mir sonst bei ihr auch noch einen rat suchen ... Ich weiß nicht wie lange ich das noch aushalte ich kann das nicht mehr lange unterdrüken ...

...zur Frage

Extremsportart mit kleinem Kind

Hallo Leute,

wie seht ihr das?:

Der Vater unseres gemeinsamen Kindes (4 Jahre) - wir leben getrennt (gemeinsames SR, ich habe ABR) - ist begeisterter Gleitschirmflieger und hätte das Kind am liebsten schon als Baby mit in die Luft genommen. Ich hab's ausdrücklich verboten. Nun ist das Kind 4 Jahre und erzählt mir heute, dass sein Vater mit ihm Gleitschirm geflogen ist (während der Ferien bei ihm), und, dass er sich sogar beim Landen weh gemacht hätte, weil ihn der Helm aufs Kinn geschlagen hat. Der Vater gibt's zu! Ich bin entsetzt...

Wie sehr ihr das? Was würdet ihr tun?

Dankeschön!

...zur Frage

Gibt es wirklich unter 20 Jährige, die sich "erwachsen" nennen?

Also, ich hab mal gelesen dass 18 Jährige 100 % erwachsen sind also nicht nur auf dem Papier, aber welcher 18-19 Jährige behauptet von sich erwachsen zu sein? Ich bin selbst 18 und sehe mich 100 % als älteren Jugendlichen auch "Late Teen". Aber mal ehrlich, wer unter 20 möchte "erwachsen" genannt werden? Klar siezen ist ok, ältere Jugendliche siezt man ja eh also im förmlicheren Bereich natürlich aber ganz ehrlich: Ich habe die Erfahrung gemacht dass jeder 18-19 Jährige entweder als Junge / Mädchen oder halt als Junger Mann / Dame bezeichnet wird aber niemand beschreibt einen 18 Jährigen als Mann. Kennt ihr vielleicht so Leute, die mit 18 meinen sie wären jetzt voll erwachsen? Klar man muss Verantwortung übernehmen und selbstständig sein, aber man ist nicht erwachsen! Ab 20 kann das dann langsam anfangen. Aber wie seht ihr das? Für mich gilt im Normalfall: 

  • 0-2 - Baby 
  • 3-6 - Kleinkind 
  • 7-11 - Kind 
  • 12-13 - Älteres Kind, evtl am Anfang oder kurz vor der Pubertät 
  • 14-17 - Jugendlicher 
  • 18-20 - Älterer Jugendlicher also Adoleszent oder halb erwachsen 
  • 21-64 - Erwachsener 
  • 65-- - Rentner (logischerweise) 
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?