darf ich mit meiner tochter einfach ich die schweiz auswandern?

10 Antworten

Wenn Du alleine Sorgeberechtigt bist (in dem Fall Aufenthaltsbestimmungsrecht), kannst Du die Entscheidung selber treffen. Bei gemeinsamem Sorgerecht hat er solche Entscheidungen im Sinne des Kindswohles mitzutragen. Im Zweifelsfall ist eine Einigung oder Vermittlung über das Jugendamt ein sicherer Weg. Im Streitfall (also als allerletzte Lösung) kann das Familiengericht schlichten oder bestimmen. Ab einem gewissen Alter ist aber auch die Meinung Deiner Tochter gefragt!

also meine tochter wird jetz 5 und ich habe das alleinige sorgerecht . ich habe mir schon überlegt das ich einmal im monat nach berlin komme damit er sie sehen kann aber auf dauer wird das finanziell denke ich net möglich sein . Ich habe seid 5 Jahren einen Freund der für sie eigendlich der Vater ist und dr andere ist in ihren augen nicht ihr Vater und sie mag ihn auch nicht besonders.

Was ist denn mit dem Vater? Pflegt er regelmäßigen Kontakt zu seinem Kind! Dann sollte ihm das auch weiter möglich sein. Wenn Du so weit weg ziehst, musst Du auch (wenigstens anteilmäßig) für die Kosten aufkommen.

PS: Dein Freund ist Dein Freund und nicht der Vater des Kindes.

0

Mit Sicherheit bekommst Du Ärger mit dem Vater des Kindes, wenn dieser sich um sein Kind kümmern will und später eventuell auch mit Deinem Kind, weil Du ihm den Vater entfremdet hast. Es gibt Rechte: Das Sorgerecht, das Aufenthaltsbestimmungsrecht. In erster Linie sollte aber das Recht des Kindes auf Mutter und Vater beachtet werden. Wenn beide Elternteile so weit auseinander leben, ist ein Kontakt schwerer möglich als wenn sie nah beieinander wohnen. Das sollte man in jedem Fall berücksichtigen. Wie alt ist denn das Kind?

Was möchtest Du wissen?