Darf ich mit meiner Oma in ein Kinofilm der erst ab 16 ist) (ich bin 15)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zitat: " Kinder zwischen 6 und 13 Jahren müssen bei Filmen, deren Vorführung erst nach 20.00 Uhr beendet ist, von einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person begleitet werden. Dies gilt auch dann, wenn der Film für ihre Altersstufe freigegeben ist. Dasselbe gilt für Jugendliche zwischen 14 und 15 Jahren für Filme, deren Vorführung erst nach 22.00 Uhr beendet ist, und für Jugendliche ab 16 Jahren für Filme, deren Vorführung erst nach 24.00 Uhr beendet ist.

Die Altersbeschränkungen gelten grundsätzlich auch, wenn Eltern oder Erziehungsbeauftragte Minderjährige begleiten. Eine Ausnahme ist, wenn Kinder zwischen 6 und 12 Jahren in Begleitung ihrer Eltern (Personensorgeberechtigten) in einen Film gehen, der mit "Freigegeben ab zwölf Jahren" gekennzeichnet ist (Parental Guidance). Ist lediglich eine erziehungsbeauftragte Person dabei, gilt die Ausnahme nicht."

Quelle: http://www.jugendschutz-aktiv.de/de/informationen-fuer-gewerbetreibende-und-veranstalter/die-vorschriften-im-einzelnen/kinos.html

So wie ich das verstehe, darfst du offiziell nicht als 15 Jähriger mit deiner Oma in einen Film ab 16 gehen. Ich habe aber  schon bei vielen mitbekommen, das sie auch mit 15 oder 14 in Begleitung eines Erwachsenen in Filme ab 16 kommen.

Ps: Ich bin kein Experte ^^. Trotzdem viel Spaß wenn es klappen sollte . :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
10.08.2016, 14:28

Ich habe aber  schon bei vielen mitbekommen, das sie auch mit 15 oder 14 in Begleitung eines Erwachsenen in Filme ab 16 kommen.

Einige nehmen es nicht so genau, obwohl sie es sollten. Falls das Ordnungsamt kontrolliert, bekommt der Kinobetreiber ein Bußgeld.

0

Kinobesucher die 14-15 sind dürfen nur in Vorstellungen gehen, die bis maximal 22 Uhr (Filmende) gehen.

Diese zeitliche Begrenzung kann aufgehoben werden, indem eine personensorgeberechtigte (z. B. Eltern) Person das Kind begleitet. Alternativ darf auch eine Erziehungsbeauftragte Person (Personen ab 18 Jahren) benannt werden, dazu wird der von einer personensorgeberechtigten Person ausgefüllte Erziehungsauftrag benötigt.


Dennoch bleibt die entsprechende Altersfreigabe der Filme bindend!


Das heißt, ein Besucher, der zwischen 14 und 15 Jahren alt ist, darf auch über eine Erziehungsbeauftragung oder durch Begleitung eines Elternteiles NICHT in eine Filmaufführung mit der FSK 16 oder FSK 18 gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BayriseHD
10.08.2016, 13:02

Falsch, man darf zum Beispiel mit 6 Jahren und einem Erziehungsberechtigten in einen Film ab 12 Jahren gehen.

Mfg

0

NEIN! Es gibt kein "betreutes Kino-Gehen"!

Du kannst es versuchen - es kommt auf die Kulanz der Eingangskontrolle an. Wenn Du kurz vor dem 16. Geburtstag bist, sollte es keine Probleme geben. Wenn Du aber gestern noch 14 warst, und Du obendrein wie 12 aussiehst, dann wird Dich der Kontrolleur nach Deinem Ausweis fragen und Dich vermutlich nicht rein lassen. Da Deine Oma nicht nachweisen kann, das Sorge- und Erziehungsrecht für Dich auszuüben, macht sich der Kinobesitzer strafbar, wenn er Dich trotzdem rein lässt. Die Altersbeschränkung ist gesetzlich geregelt und an Gesetze muss sich auch ein Kinobesitzer halten!

Warte ab, in einem halben Jahr kommt der Film auch im Fernsehen. Dann kontrolliert Dich niemand mehr! "Des Menschen größter Feind ist seine Ungeduld!" (vermtl. Platon)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Kinobetreiber darf in eine FSK16 Filmvorführung einer Person unter 16 Jahren den Zutritt gewähren, daran ändert auch deine Oma oder sonstige Person über 18 Jahre nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kannst du nicht. Aber tröste dich: Auch MIT Einverständiserklärung deiner Mutter wäre das nichts geworden.

Ab 16 ist ab 16. Ohne wenn und aber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Bei einer FSK-Freigabe ab 16 bzw. ab 18 muss man auch das entsprechende Alter haben. Eine Ausnahme gibt es nur bei FSK12.

Eine Begleitperson macht dich ja nicht älter.

Nachzulesen in § 11 Jugendschutzgesetz.

https://www.gesetze-im-internet.de/juschg/__11.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Das gilt nur wenn du in einen Film ab 12 gehst und noch keine 12 Jahre alt bist. Bei 16 und 18 darfst du GAR NICHT rein, weder mit Mama noch mit Oma. Aber wer weiss, vielleicht fragt ja keiner und siehst alt genug aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem einen Jahr sagen die meistens nichts, bin auch mal mit 15 in ein Film der ab 16 war, als meine Mutter sagte "er ist erst 15" sagte der am Schalter einfach "sagen wir er ist 16".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?