Darf ich mit kurzen Bartstoppeln zum Vorstellungsgespräch erscheinen?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das DARFST du natürlich schon. Du DARFST auch in Jogginghose oder Trainingsanzug hingehen. Nur wird dich dann wohl keiner einstellen.

Die Frage wäre eher, ob/wie das bei den Leuten dort ankommt. Wahrscheinlich nicht gut. Ordentliche Kleidung (ja nach Berufsfeld unterschiedlich angemessen), ein gepflegtes Aussehen (dazu gehört meist auch, dass man ordentlich rasiert ist und die Haare ordentlich sind) macht immer einen besseren Eindruck, würde ich meinen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Bart in dieser Länge sieht eher ungepflegt aus, weil er auch nicht gleichmässig wächst. Mein Rat wäre, dass du dich für das Gespräch rasierst und wenn du die Stelle bekommst, kannst du immer wieder mal die Haare sprießen lassen. Es muss ja nicht unbedingt der kleine Bart sein, der dir den Zugang zu dieser Stelle verhindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
10.11.2016, 11:37

Wenn man schon einen "ordentlichen" Bart hat, der gut gepflegt ist, ist das aber was anderes.

0

Es geht um einen Sachbearbeiter-Job im Büro. Allerdings im Innendienst, also ohne Kundenkontakt.
Dein zukünftiger Chef sieht Dich, Deine Arbeitskollegen auch und da will niemanden einen unrasierten Arbeitskollegen ansehen müssen. Es sind echt bescheiden aus, daher ab das komische Etwas was sich Bart nennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist die Frage ernst gemeint? Wie war denn das Bewerbungsfoto? Das Bewerbungsgespräch ist die Chance, dich so zu präsentieren, wie du den Job "machen" willst. Die Personalleitung prüft, ob das für sie passt. Weicht das Bewerbungsfoto zu extrem ab, passt es nicht.

Spielt die Optik keine große Rolle, überzeugen in der Präsentation Stimme und Selbstvertrauen.

Je mehr du du selbst bleiben kannst, desto zufriedener bist du mit dir und deinem Job. Was du entscheiden solltest: Gehört der Bart zu dir oder ist er eher eine "Laune"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Foto ist ja gruselig. Erinnert mich nämlich an diese Kanibalen-Szene, die in irgendwelchen "Dark-Net"-Foren, Fotos von ihrem Mund/ihren Zähnen veröffentlichen damit sich "passive Kanibalen" aussuchen können, von wem sie sich essen lassen wollen....... xD war wirklich so in dem einen, bekannten Fall.......xD

Jedenfalls hängt es auch von der Branche ab, in der du dich bewirbst. IdR ist es heute kein Problem, mit Bart/3-Tage-Bart zum Gespräch zu erscheinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird Dir das Ergebnis des Vorstellungsgesprächs offenbaren.

Das ist völlig Typenabhängig. Wichtiger ist es, dass das keinen ungepflegten Eindruck macht. Ein ordentliches Gesamtbild und gute Umgangsformen werden (meistens) nicht von einem Stoppelbart beeinträchtigt. Ich trage selbst Stoppelbart zu allen Anlässen, inkl. Verhandlungsgesprächen und Vorträgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stelle Dir die Frage, wie sieht mich die Person gegenüber. Dann überlege was Du an Stelle des Chef sagen würdest.
Bei Deiner Bartlänge kann man schnell den den Eindruck gewinnen, keine Lust zum rasieren.
Rasiere Dich und schau später mal, was die Kollegen und Vorgesetzten machen.
Wenn alle immer glatt rasiert sind, würdest Du dann abweichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das Ding ab, gerade so ein 3 Tage Bart wirkt sehr ungepflegt. Gerade im Büro.
Was Du dann wenn Du den Job hast mit Deiner Gesichtsbehaarung machst ist ja wurscht aber für das V-Gespräch unbedingt glatt rasiert.

Viel Erfolg!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lieber rasieren bezüglich dieses Vorstellungsgespräches

Gerade im Bürobereich wird sehr viel Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild gelegt.

Daher immer auf Nummer Sicher gehn und glatt rasieren!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "Erscheinen" mit Bart kann dir niemand verbieten. Ob du damit aber Eindruck machst, steht auf einem anderen Blatt. Da sollte man schon die Firmenpolitik kennen. Ich würde mich rasieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht machen und mich rasieren, zumal die Konkurrenz groß sein dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mMn. unbedingt (auf jeden Fall) rasieren. 

Ein Bart ist ein Bart unrasiert ist unrasiert..

Das was Du als Unreife im Spiegel siehst, kann man auch als jung sehen.

Da würde mir als zukünftiger Arbeitgeber jung und unerfahren besser gefallen, als jung und - ungepflegt...... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an würde ich sagen. ich bin auch mit bart hingegangen. allerdings war mein bart komplett einheitlich auf eine länge gestutzt und ich habe halt sauber linien rasiert. ging klar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lewei90
10.11.2016, 11:40

Bart an sich ist ja auch kein Problem. Den kann man ja gut pflegen und in Form halten, wie du schon sagst. Aber so Stoppeln wirken manchmal ziemlich ungepflegt.

0

Wenn du "unrasiert" bist, kannst du sofort wieder gehen.

Ein gepflegter Kurzhaarbart ist etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chariots

Auch wenn du es nicht lesen willst:

Du läufst Gefahr, dass der Personalchef seinem Abfangjäger (Sekretärin) die Order gibt, dich erst gar nicht vorzulassen.

Mein Rat: Folge der Empfehlung von lewei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Länge sieht nach "ich war 2 Tage lang zu faul zum rasieren" aus. Entweder glatt rasieren oder ordentlichen 3-Tage Bart wachsen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sofern es noch gepflegt aussieht ist das kein problem (kann das bild nicht öffnen)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?