Darf ich mit KFZ Pappschilder fahren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo BraunerBaer123,

da Dein Schwager das Fahrzeug zulässt ist es zwar versichert und versteuert, aber fahren darfst Du erst nach Anbringung der gesiegelten Kennzeichen.

So auf Anhieb vermag auch nicht zu sagen, wie hoch das Verwarnungsgeld oder Bußgeld ist. Denke zwar, dass die Strafe geringer ausfällt, als ein Überführungskennzeichen.

Aber was Du nicht bedenkst ist, dass Du auf der langen Fahrt mit Sicherheit entweder einer Streife auffallen wirst oder ein Mitbürger informiert die Polizei und die hält Dich dann an. Und was glaubst Du was die Polizei neben der Verhängung einer Geldstrafe macht. Sie wird Dir die Weiterfahrt untersagen und Du stehst vor dem gleichen Problem wie vorher.

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass Du mehrere hundert Kilometer fahren kannst, ohne das Dich die Polizei aus dem Verkehr zieht.

mit überführungskennzeichen hast du drei tage zeit, das kfz zum bestimmungsort zu bringen und für diese zeit auch versicherungsschutz. fährst du ohne versicherungsschutz durch die landen, dann ist das ein straftatbestand und wird i.d.r. auch entsprechend geahndet. diese rund 30 öcken sollten es dir wert sein!

Nein darfst du nicht. Extra dafür gibt es überführungskennzeichen.

Dort wo du das Auto kaufst Die haben sicher einen besseren Vorschlag der Sicherer ist.

Die Schilder werden eh für die Zulassung benötigt , dann sind die doch fertig.

Außerdem kostet die Zulassung über den Händler oft weniger, bei den schildern.

Irgendwie Frage ich mich was du da Sparst, wenn die dich nur 1 mal anhalten. soviel günstiger sind die Schilder online auch nicht .

Einen Sinn sehe ich in dem Ganzen nicht, wo du etwas sparst wenn du nur eine Verwarnung kassierst.

dr4sat 03.03.2013, 17:52

Ist das Auto von Privat jeder Händler hat rote Schilder. hab die immer bekommen mit reden sogar kostenfrei .

10 Euro online gespart mit Glück nur 20 Euro Verwarnung oder ähnlich

0

ich kann mir nicht vorstellen ,das dein freund und helfer davon begeistert ist ,wenn du mit selbstgefertigten pappschildern durch die republik fährst...... besorg die überführungskennzeichen für die tour und du hast keinen ärger.

catweasel66 03.03.2013, 17:17

warum läßt du dir nicht die schilder nachdem er das fahrzeug zugelassen hat einfach schicken??? erstmal sparst du dir die hin und herschrauberei und 2. hat alles seine ordnung, und die 3,90€ sollten ja beim kauf eines autos auch noch drin sein. pappschilder werden definitiv um 100 % teurer ,den ärger mal ganz außen vorgelassen.

1
user2492 03.03.2013, 17:20

Was Freund und Helfer meinen ist mir doch egal., ich zahle das Bußgeld, wenn es sein muß. Es ist keine Urkundenfälschung, sondern eine Maßnahme zur Kostenersparnis.

0
RockStar16 03.03.2013, 17:23
@user2492

dann mach doch was du willst, ich hab das gefühl dass du es sowieso machst. Kann aber ganz schön teuer für dich werden. Über 2.000€ Strafgeld, Fahrverbot und Punkte. Willst du das?

0
user2492 03.03.2013, 17:30
@RockStar16

2000,- Euro für was? Bitte benenne mir mal die Rechtsgrundlage.

0
kommhergehfodd 03.03.2013, 17:31
@user2492

schonmal was von verantwortungsbewusstsein gehört? ist dir klar, was passiert, wenn du jemanden bei einem unfall verletzt oder sogar tötest? selbst, wenn du garnicht schuld daran bist? kopfschüttel

1
user2492 03.03.2013, 17:40
@kommhergehfodd

Das Fahrzeig ist versichert. Außerdem beabsichtige ich gar nicht einen Unfall vorsätzlich zu verursachen. Mich ärgern nur die gesetzlichen Schieflagen, die nur zur Kostensteigerung führen, innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks dürfen mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden.

Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) §10

0
RockStar16 03.03.2013, 17:51
@user2492

ein Bekannter von mir hatte das auch mal gemacht. Der musste 2700€ Zahlen+ 3 Monate fahrverbot + 5 Punkte

0
TheGrow 03.03.2013, 18:02
@RockStar16

Der hat aber ganz sicher nicht 2700 Euro plus 3 Monate Fahrverbot bekommen, weil er kurz ohne gesiegelte Kennzeichen gefahren ist.

Für Fahrzeug in Betrieb genommen, obwohl das vorgeschriebene Kennzeichen fehlt , wird gerade mal mit 40,- Euro geahndet.

Der Bekannte von Dir hatte wohl eher ein nicht zugelassenen und nicht versichertes Fahrzeug in Betrieb genommen

0
catweasel66 03.03.2013, 18:07
@TheGrow

kostenersparnis?????? naja 500€ für lm felgen ausgeben ,sinnlosen schnickschnack im auto verbauen ,aber keine 3,90€ übrig haben für ne postsendung. mach die pappdinger dran und hab spaß mit dem staat, der hat aber bekanntlich einen gaaaaaaanz langen hebel wenn du weißt was ich meine.

1

Wie ein Kennzeichen auszusehen hat, ist im §10 FZV festgelegt. Solange keine Stempelplakette der Zulassungsbehörde auf dem Kennzeichen ist, ist es nix wert!

auch weil ich kein Überführungskennzeichen brauche.

Doch .. die brauchst Du .. oder eben die "echten" Kennzeichen, mit Plakette der Zulassungsstelle. Ansonsten darf das Fahrzeug nicht im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs sein.

user2492 03.03.2013, 17:28

Straßenverkehrsbehörden und Versicherungen sind echte Beutelschneider, Überführungskennzeichen kosten bis zu 80,- EURO extra, ohne das irgendetwas auf die Versicherungsbeträge angerechnet wird. Ich finde diese Kosten sollten auf Antrag mit der Neuzulassung verrechnet werden.

Wie hoch die Ordnungswidrigeit ist, weis ich immer noch nicht.

0
kommhergehfodd 03.03.2013, 17:36
@user2492

keine ordnungswidrigkeit, sondern STRAFTAT! >fahren ohne versicherungsschutz!!!

1
TheGrow 03.03.2013, 17:52
@kommhergehfodd

Wieso fahren ohne Versicherungsschutz? Das Fahrzeug ist doch ordnungsgemäß angemeldet, versteuert und somit auch versichert. Er hat "lediglich" keine gesiegelten Kennzeichen dran.

1
kommhergehfodd 03.03.2013, 18:27
@TheGrow

ach so? und warum gehst du dann nicht einfach mit den nötigen unterlagen (versicherung, tüv usw) zur zulassung und machst dir gleich die richtigen schilder bzw. lässt die schilder von dem machen, der die unterlagen hat? hm???

0
PepsiMaster 03.03.2013, 18:28
@user2492

Wie hoch die Ordnungswidrigeit ist, weis ich immer noch nicht.

40,-€ Bußgeld (zzgl. Verwaltungsgebühr) + 1 Punkt im VZR.

2
TheGrow 03.03.2013, 18:54
@kommhergehfodd

Du hast schon die Fragestellung von BraunerBär gelesen oder?

Es geht da drum, dass er das Fahrzeug paar hundert Kilometer von seiner Zulassungsstelle entfernt kaufen will und der Zeitaufwand zu hoch ist um das Fahrzeug zu zulassen. Wenn er die Schilder hinschickt und sein Schwager lässt das Fahrzeug zu, sind schon mal 1-2 Tage weg. Wenn er die Schilder dann zurück schickt, sind nochmal 1-2 Tage weg. Und wer hat schon Lust bis zu 4 Tagen zu warten.

Und das er sich Kosten von guten 100,- Euro sparen will, ist durchaus verständlich.

Ist nur halt verboten, mit Pappkennzeichen zu fahren.

1

Das ist nicht erlaubt! Du bist damit schnell bei einer Straftat (Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauch) und nicht mehr bei einer Owi...

Hol dir doch in Brandenburg Kurzzeitkennzeichen.

freede 04.03.2013, 11:09

Und wenn die Polizei dich anhält, untersagen sie dir mit Sicherheit die Weiterfahrt!

0
user2492 04.03.2013, 12:25
@freede

Weisung eines Polizeibeamten nicht befolgt 20,- €

Geht es eigentlich nur um Geld?

0
freede 05.03.2013, 10:50
@user2492

Wenn dir die Weiterfahrt untersagt wird und du dich nicht daran hälst kostet es zum einen Geld und dir werden danach die Fahrzeugschlüssel abgenommen (sichergestellt) zur Verhinderung weiterer Straftaten/Ordnungswidrigkeiten.

Geht es eigentlich nur um Geld?

Es geht darum, dass du dich an die Verkehrsregeln hälst!

0

Nein das ist nicht erlaubt. Du brauchst Überführungskennzeichen ehemals auch "Rotes Kennzeichen" genannt.

TheGrow 03.03.2013, 18:48

Es gibt die roten Kennzeichen immer noch. Die roten Kennzeichen sind allerdings den Händler vorbehalten.

Die Überführungskennzeichen die Du meinst, sind die Kurzeitkennzeichen die am rechten Rand mit einer Gültigkeitsdauer von 5 Tagen in einem gelben Feld versehen sind.

Aber unabhängig ob Du rote Kennzeichen oder die Kurzeitkennzeichen am Fahrzeug hast. Mit beiden darfst Du nur Überführungsfahrten, Probefahrten und Prüfungsfahrten (meist von offiziellen Stellen wie z.B den TÜV durchgeführt werden.

Aber Deine Ausführung ist natürlich trotzdem korrekt. Deshalb Daumen hoch von mir.

Aber im großen und ganzen gebe ich dem Fragensteller recht. Die Preise für die Kurzeitkennzeichen sind frech hoch.

Als erstes nimmt die Zulassungsstelle Geld, ich glaube das sind 10,50 Euro. Dann kommen die Schilder dazu, die bei uns in Stade (wenn ich mich nicht irre) mit 32 Euro zu Buche schlagen und dann musst Du noch für die 5 Tage eine Versicherung abschließen die mit 50 - 150 Euro (je nach Versicherung) den größten Anteil ausmachen. Aber die meisten Versicherungen erstatten diese Summe, wenn Du dann das Fahrzeug bei Ihnen dauerhaft versicherst.

2

Was möchtest Du wissen?