Darf ich mit einem PKW auf einem "Mopedparkplatz" parken, wenn es keine entsprechenden Bodensymbole/Verkehrsschilder auf diesem befinden?

Bild1 - (Auto, Recht, Auto und Motorrad) Bild2 - (Auto, Recht, Auto und Motorrad)

3 Antworten

Nun, Du nutzt mit einem Fahrzeug zwei Standplätze - und das ist natürlich nicht korrekt. Leider kenne ich die österreichischen Straßenverkehrsvorschriften nicht gut genug, um Dir den exakten Paragraphen zu benennen.

Naja, es sind zwei voneinander getrennte Parkflächen, das ist auch deutlich zu erkennen. Ein Schild oder ein sonstiger Hinweis ist eigentlich nicht nötig da man in einem solchen Fall vom gesunden Menschenverstand ausgeht und der sagt ja eigentlich das ich mit meinem Fahrzeug in keine der beiden Parkflächen rein passe.


Ich kenne die genaue Gesetzeslage in Österreich nicht, aber ich denke bei euch ist es kaum anders als bei uns. Wie teuer ist es denn? Wenn es nur ~10€ sind bezahle die und sehe diese als Parkgebühr an.


Aber denk dir nix, ich stell mich auch gerne mal auf die E-Parkplätze. Die sind oft frei und für gewöhnlich am nächsten zum Eingang der einzelnen Geschäfte. 

Sehe das sehr ähnlich aber zumindest bei behinderten Parkplätzen ist es so, dass ein entsprechendes Verkehrsschild aufgestellt sein muss, um Parkplatz auch als solchen auszuweisen.

0
@FlyorDie

Genau genommen darf jeder in einem Behindertenparkplatz stehen, dafür braucht es auch keinen Ausweis oder sonstiges. Solche Parkplätze sind so gesehen nur ein "Service" der allerdings nicht explizit für behinderte Menschen ist. Es ist eher eine moralische Frage ob man dort parkt oder nicht. Der Parkplatz gehört so gesehen demjenigen der gerade drin steht.


Das gilt allerdings für Deutschland, wie das in Österreich behandelt wird weis ich nicht.

0
@olfinger

Oh oh oh...

Öffentliche Behindertenparkplätze sind nach StVO ausgeschildert und nicht für alle freigegeben...

Ist mehr als nur ein "Service "...

Lediglich Behindertenparkplätze die nicht von öffentlicher Stelle ausgeschrieben wurden, z.B. von einer Privatperson auf Privatgrund sind ein "Service" wie Mutter-Kind-Parkplätze...

Mit solchen Aussagen würde ich mal vorsichtig sein...

0

Die sind nur für diese Fahrzeuge reserviert  das ist zu 100 % falsch parken . Also aufpassen nur weil man da mal gestanden hat ist das kein Gewohnheitsrecht   . In den Niederlanden :Parken auf einem Behindertenparkplatz 370 € !

Was möchtest Du wissen?