Darf ich mit diesen Gerät überhaupt auf die Straße oder sonst wo fahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hinweis auf der Seite:

http://www.elektronik-star.de/Electronic-Star-V12-Luxus-Elektroscooter-Roller-500W_i4527.htm

(nachdem vorher über Fahrradfahrer und genervte Autofahrer im Stau schwadroniert wird, an denen man dank "bissiger" Beschleunigung mühelos vorbeizöge):

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Artikel um ein Funsport-Gerät handelt, das nicht für den Bereich der StVZO zugelassen ist.

"Vergessen" wird zu erwähnen, dass das Teil nicht nur den Bestimmungen der StVZO nicht entspricht, sondern dass man es überhaupt nicht im öffentlichen Straßenverkehr (StVO) nutzen darf (vielleicht ist das aber auch mit "Bereich der StVZO" gemeint).

Jedenfalls darf man damit ausschließlich auf abgesperrtem Privatgelände fahren. Dazu sollte man sich aber die Einwilligung des Grundstückseigentümers holen.

Nicht fahren darf man damit auf öffentlichen Straßen oder Rad- oder Gehwegen, nicht auf Feldwegen, nicht auf Supermarktparkplätzen usw., kurzum: Überall dort, wo ohne Weiteres öffentlicher Verkehr stattfinden könnte, ist die Benutzung dieses Fahrzeuges verboten.

Immerhin: Wenn man auf abgesperrtem Privatgelände fährt, benötigt man weder eine Betriebserlaubnis noch eine Zulassung noch eine Versicherung und auch keine Fahrerlaubnis.

Auf abgesperrtem Privatgrundstück sonst nirgens. Feldwege sind öffentliche Straßen.

Hallo, ich fahre damit auf asphaltierten Feldwegen und natürlich auf dem Campingplatz. Kurze Strecken auch auf dem Gehweg, aber dann meist nur morgens früh zum Brötchen und Bild holen.

Nein, weder auf Feld-, Wald- noch Wiesenweg und ebensowenig auf Gehwegen darfste damit fahren!

Denn zum öffentlichen Verkehrsraum gehört u. a. auch alles oben genannte, ja selbst oben der Deckel einer Straßenlaterne gehört dazu.^^

Deren einfache Formulierung "nicht auf öffentlichen Straßen" ist halt etwas unglücklich gewählt - gemeint ist auch damit der komplette öffentliche Verkehrsraum.

Fahren darfst du damit allenfalls auf umfriedeten, also komplett abgesperrten und umzäunten Privatgelände. So, dass dort keine Unbefugten einfach Zugang haben bzw. einfach auf das Gelände gelangen können.

Und noch als Ergänzung:

Selbst wenn das "Gerät" eine Straßenzulassung hätte, so bäuchtest du bei 38 km/h Höchstgeschwindigkeit dafür mindestens die FS-Klasse M. Mit der darf man aber frühestens ab 16 fahren.

0
@Kosovaboy111

Sagt wer?

Denn für Zweiräder die mehr als 25 km/h fahren, wird immer eine Fahrerlaubnis ("Führerschein") benötigt!

0
@Kosovaboy111

Und was heißt Scooter auf Deutsch? Roller, richtig.^^

Spielt aber eh keine Geige, denn es ist ein Kraftfahrzeug. Und die sind allenfalls bis 25 km/h fahrerlaubnisfrei.

Das Ding aber fährt 38 km/h, ergo wäre dafür eine Fahrerlaubnis notwendig. Aber das Ding hat gar keine Straßenverkehrszulassung - also würde auch eine Fahrerlaubnis nichts bringen.

Noch klarer: fährst du damit im öffentlichen Verkehrsraum, dann gilt das sogar als Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz = Straftat! Sozialstunden und 6 Punkte in Flensburg. ;)

Richtig teuer kanns werden, wenn du damit einen Unfall verursachst - denn den Schaden zahlt dann auch eine Privathaftpflicht nicht. Sondern DU selbst, wenns sein muss sogar bis an dein Lebensende.

0

Mit dem Teil darfst nur auf Privatgrundstücken fahren ...

toll JA ABER die anderen fahren mit anderen scooters auf gehwege oder so

0
@Kosovaboy111

Wen interessiert, was die anderen machen? Es ist nicht alles erlaubt was andere auch machen.

0

frag beim ordnungsamt oder der polizei nach

Ich glaub man darf halt bloß nicht auf die straße damit fahren.Weil auf feldwege oder so isch ja nix

0

Was möchtest Du wissen?