Darf ich mit der Hand gegen ein Auto hauen wenn ich gefährdet werde beim überholen.?

4 Antworten

Du hast doch lediglich eine Ausgleichbewegung mit dem linken Arm gemacht weil das dichte Vorbeifahren Dich aus dem Gleichgewicht gebracht hat. Oder etwa nicht?

Abgesehen davon ist das Hauen auf einen Gegenstand nicht einmal eine Ordnungswidrigkeit, solange der dabei unbeschädigt bleibt.

Was den nun "hauen" oder "klopfen"?

Wenn eine Gefährdung deinerseits vorlag, kannst du das natürlich zur Anzeige bringen. Fraglich ist nur, ob du das auch beweisen kannst.

nein, eigentlich darfst du nicht gegen die scheibe einfach hauen

aber du hattest das ja getan, um ihnen ein akustisches signal zu senden, damit sie dich nicht überfahren

das darf man

ich würde sie nicht anzeigen, wird fruchtlos sein

Motorrad überholt Auto, Auto will Radfahrer überholen-> Wer verhält sich wie richtig?

Hallo zusammen,

ich habe malwieder eine verkehrsrechtliche Frage an die Experten unter euch:

Folgende Situation: lange, gerade, gut überschaubare und breite Straße. Kein Gegenverkehr. Vorausfahrende PKW (3 Stück) fahren ca. 7o km/h, bei erlaubten 100 km/h (Landstraße, kein Überholverbot).

Motorrad setzt zum Überholen an (mit blinken matürlich), überholt das 1. Farhzeug und setzt zum Überholen des 2. an. Erkennt, dass auf der rechten Seite ein Radfaher fährt (PKW ganz vorne überholt, Radfahrer war bei Ansetzen zum Überholen nicht zu erkennen). Motorrad ist aber schon auf der Höhe des 2. PKW und müsste, um diesem einen eventuellen Überholvorgang zu ermöglichen entweder eine gewaltige Bremsung (von ca. 110km/h auf 70 km/h und so, dass es wieder hinter PKW 2 fallen kann) machen, oder halt kurz Gas geben, und sich nach links dünn machen, um die Situation schnell hinter sich zu bringen. Der 2. PKW blinkt nicht oder zeigt sonstwie an, dass er überholen möchte.

Frage: Wie verhält sich 1. das Motorrad in dieser Situation richtig? Und 2.: ist es wie bei "normalen" Überholvorgängen z.b. eines Treckers, in der derjenige, der zum Überholen ansetzten will, erst prüfen muss, ob er nicht gerade selbst uberholt wird und dann warten muss, bis Überholender vorbei ist? In diesem Fall also der PKW warten muss, bis das Motorrad den Überholvorgang abgeschlossen hat, oder sollte das Motorrad den Vorgang auch "gewaltsam" abbrechen, sobald es den Radfahrer erkennt?

Danke schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Darf man eine Kolonne von mehreren Fahrzeugen überholen?

Wenn jetzt jemand mit 80 auf der Landstraße fährt und dahinter ein oder mehrere Minivans, die nicht überholen weil sie nicht schnell genug an dem Auto vorbei kommen würden. Darf man dann überholen oder ist es grundsätzlich nicht erlaubt als letzter einer Kolonne, zu überholen?

...zur Frage

Fahrradfahren lernen mit 15?

ich bin mit 5 Jahren mit meinen eltern in eine wohnung gezogen und konnte nicht fahrrad fahren weil in der gegend sehr viele autos und Straßen waren d.h. keine Möglichkeiten um rauszugehen und fahrradzufahren jetzt sollen wir ende juni mit unserer klasse nach amsterdam fahren und dort auch fahrradfahren doch ich kann es aber nicht. wäre es für mich möglich es bis dann zu lernen? und wie?

...zur Frage

Unterschied Schaltungen?

Was ist der Unterschied zwischen den Shimano Fahrradschaltungen? z.B zwischen Altus und XT? Das Gewicht ist meines Wissens geringer bei den höherwertigen - aber was ist sonst noch der Unterschied?

...zur Frage

Anzeige wegen überholen von Fahradfahrer?

Da ich krank geschrieben bin habe ich meine Krankmeldung heute zu meiner Arbeit gefahren. Auf dem Heimweg fuhr ein Älterer Rennrad Fahrer vor mir ca. 1.5m weit auf der Straße ohne ersichtlichen grund. Ich habe ihn dann mit Raschem beschleunigen aber ausreichend Sicherheitsabstand überholt. An dem nächsten Bahnübergang musste ich halten und der Radfahrer kam an die seite meines Autos und klopfte an die Scheibe. Ich machte mein Fenster runter und erklärte ihm das er mein Auto nicht berühren solle. Der Radfahrer befand sich im "ragemode" und Schrie rum wie wild. Ich hörte ihm nicht zu. Dann fragte ich ihm was sein Problem sei und er behauptete das ich den Verkehr gefährde. Ich erzählte ihm dann das er zu weit mittig fährt und dass ich ausreichend Abstand gehalten hätte. Er sagte mir dann das er mich am liebsten aus meinem Auto ziehen und verhauen wollte. Dann machte er ruckartige Bewegungen als ob er mich schlagen möchte, weshalb ich dann das Fenster wieder schloss. Dann Schaute er auf mein Kennzeichen und Klopfte wieder an die Scheibe. Erneut öffnete ich diese um ihm zu sagen er solle mein Eigentum nicht anfassen. Daraufhin wollte er mich wieder aus meinem Auto ziehen. Ich erklärte ihm dann, dass wenn er mich aus meinem Auto ziehen würde ich ihn aus Notwehr unschädlich machen würde. Er sagte mir dann noch das er mich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs anzeigen würde und als die Schranke des Bahnübergangs öffnete fuhr er so auf der Straße das ich nicht mehr an ihm vorbei fahren konnte. Habe ich mit Konsequenzen zu rechnen? Er und ich haben keine weiteren Zeugen.

...zur Frage

Muss man auf den Gegenverkehr beim überholen parkender Autos in 30er Zonen achten wenn nur wenig Platz ist?

Und wenn der Gegenverkehr nur ein Radfahrer ist? Und noch 40cm Platz zwischen Spiegel und Lenkstange bleibt? Is ja mehr als genug Platz. An Ampeln fahren die Räder immer viel dichter rechts vorbei.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?