Darf ich mit 60 % Behinderung und Vollzeitbeschäftigung noch einen Nebenjob ausüben?

2 Antworten

Du darfst in der Woche bis zu 48 Stunden arbeiten. Dir kann dein Arbeitgeber immer eine Strich durch die Rechnung machen wenn deine Arbeitsleistung unter der Nebentätigkeit leidet.

Du darfst im Nebenjob genauso viel verdienen wie andere auch, also bis 400€, dein Schwerbehindertenausweis spielt dabei keine Rolle. Du dürftest nur nicht nebenbei arbeiten wenn du eine Erwerbsminderungsrente beziehen würdest.

Das mit den 400€ ist Unsinn. Er darf in seinem Nebenjob soviel verdienen wie er will, er muss das nur bei der Steuererklärung angeben.

0

Darf man als Student ohne Gewerbeanmeldung Nachhilfe/ Hausaufgabenhilfe geben?

Hallo,

Student A gibt Schüler B Nachhilfe oder hilft bei den Hausaufgaben. Dafür gibt die Mutter regelmäßig einen Lohn.

Student A hat in Fall 1 einen Nebenjob mit 300€ und macht einmal die Woche die Nachhilfe und verdient damit ca 40-60€.

Fall B: Kein Nebenjob nur die Nachhilfe mit gleichem Lohn.

Frage: Muss man in beiden Fällen ein Gewerbe anmelden ?

Grüße

...zur Frage

ab wieviel jahren darf man geld spenden?

Also ich bin 13 jahre alt und liebe tiere über alles. Da meine kaninchen vor kurzem gestorben sind und ich keine neuen darf, wollte ich dass es den tieren im tierheim auch gut geht:') deshalb hab ich mir ein nebenjob aufgesucht und nun 60€ zusammengespart;) meine frage ist jetzt ab wieviel jahren man ohne erlaubnis der eltern spenden darf:) freue mich auf eure antworten

...zur Frage

Wird im Ausbildungsvertrag nach einer Behinderung gefragt?

Wenn nein, sollte ich die Behinderung trotzdem offenbaren ? Darf der Betrieb meine Anstellung ablehnen sobald er von einer Behinderung weis (Wenn die Behinderung KEINE Schwierigkeit im Beruf darstellt )? Ich habe einen GdB von 60. Habe ihn wegen seelischer- und einer Sehbehinderung. Man sieht mir beides nicht an.

...zur Frage

Soll/kann ich mir meine Behinderung (Asthma) anerkennen lassen?

Oder anders gefragt: Schwerbehinderung im Arbeitsverhältnis vom Vorteil?

Hallo,

ich bin Angestellter, Anfang 30 und habe Asthma bronchiale.

Mit Medikamenten merke ich vom Asthma rein garnichts (laut Arzt habe ich mit Medikamenten nur eine leichte Einschränkung der Lungenfunktion), aber würde ich die Medikamente weglassen, dann ist meine Lungenfunktion stark eingeschränkt, häufige Anfälle wären die Folge. Ich schätze mein Grad der Behinderung würde damit (und mit meinen Plattfüßen und verkürztem Bein und Miniskusschaden und Kurzsichtigkeit) bei 50% oder mehr liegen.

Wie wird der Grad der Behinderung festgestellt? Mit oder ohne Medikamente?

Mal angenommen mir könnte ein Behinderungsgrad von 50% anerkannt werden, sollte ich mir dann gleich einen entsprechenden Schwerbehindertenausweis holen?

Denn damit gäbe es einige "Nachteilsausgleiche": - Sonderurlaub - Kündigungsschutz (ist für mich unrelevant weil sicherer Job) - Arbeitgeber muss keine Ausgleichszahlung leisten (Beschäftigungspflicht für schwerbehinderte Menschen) - Steuervorteile (auch KFz-steuer)
uvm

Sind mit einem Schwerbehindertenausweis auch Nachteile verbunden (von der eigentlichen Behinderung mal abgesehen)?

Hat der Arbeitgeber eher einen Vorteil mit einem behinderten Angestellten (keine Ausgleichszahlungen) oder eher einen Nachteil (wegen Sonderurlaub)?

...zur Frage

Versorgungsamt darf ich dann noch arbeiten

Wenn ich angenommen vom Versorgungsamt monatlich Geld bekommen weil ich eine leichte behinderung haben, dürfte ich nebenbei ein Minijob bzw nebenjob machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?