Darf ich mit 15 Reitunterricht geben?

10 Antworten

Du gar nicht, da laut Gesetz nur Taschengeldgeschäfte erlaubt sind, hierzu benötigst du deine Eltern (Ermächtigung der Eltern). 

Wie ist das mit dem Versicherungsschutz wenn etwas passiert? Ebenso. Ohne Eltern die hier keinen Servus drunter machen, sind derartige Verträge nichtig. 

Wie stehts denn mit deiner Qualifikation? Kannst du irgendwas nachweisen oder einfach nur "hoppeln lassen"?

ich kann mich Urlewas nur anschließen.

Ich selbst hatte früher Unterricht von einer 14 jährigen, die für den Verein "gearbeitet" hat. Als sie 18 war hat sie dann auch den Trainerschein gemacht.

So lächerlich sich das für manchen hier anhört, aber das Mädel hatte es echt drauf! Die hat mir von Springen über Dressur bis hin zu sicherem Ausreiten und Longieren alles beigebracht. Natürlich nicht bis in hohe Klassen aber eben die ganzen Basics. Bin echt dankbar sie damals kennengelernt zu haben.

Davon würde ich dir definitiv abraten. Wenn du dein Pferd als Reitschulpferd nutzen willst, musst du es auch dementsprechend versichern und das ist ziemlich teuer. Außerdem brauchst du glaube ich sogar selbst noch ne spezielle Versicherung weil du die "verantwortliche" Person bist. Und ich glaube auch nicht, dass du diese Verantwortung als minderjährige überhaupt offiziell übernehmen darfst, man darf ja nicht ohne Grund erst ab 18 offizielle Trainerscheine machen. Wenn dein Pferd eine offizielle Reitbeteiligung hat, sieht das ganze anders aus, weil in den meisten Versicherungen Reitbeteiligungen mit inbegriffen sind und dann dürftest du auch quasi privater Coach sein. Aber offizielle Reitstunden anbieten funktioniert nicht so ohne weiteres. Man könnte natürlich sagen scheiß drauf, wir machen das unter der Hand, aber wenn deinem Schüler dann was passiert kommt ihr in Teufels Küche.

Was möchtest Du wissen?