Darf ich mit 14 im Internet bestellen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grundsätzlich gelten die AGB´s des jeweiligen Online-Shops und in denen steht i.d.R., dass Du erst ab 18 bestellen darfst. Also sollten die Bestellungen weiterhin über Deine Eltern laufen.

Solche Prepaid Kreditkarten sind auch für Minderjährige geeignet.

Daher sehe ich keine Probleme, wenn etwas im Internet bestellst und mit dieser Kreditkarte bezahlst. Der fällige Betrag wird übrigens sofort von der Kreditkarte abgebucht bzw. reserviert.

Es ist leider sehr verbreitet und dennoch total falsch, dass Minderjährige nichts im Internet bestellen dürften. Aber nun mit den genauen rechtlichen Einzelheiten möchte ich dich nicht langweilen.

dieLuka 07.08.2016, 10:39

Es stimmt das generell bestellt werden darf aber jeder Shop hat nun mal auch sein "Hausrecht" und wenn der Shop keinen Kunden unter 16/18 will dann darf man da auch nicht bestellen. Unabhängig davon das das mit der Karte natürlich fuktionieren würde.

Amazon erlaubt keine Kunden unter 18.

Der google Playstore schon wenn die Eltern bescheid wissen und es erlauben.

Ebay ist ab 18


1
Jewi14 07.08.2016, 10:43
@dieLuka

Wie ich bereits schrieb, kann natürlich jeder Laden selbst bestimmen. Nur dann muss er auch das ernsthaft durchziehen mit entsprechenden Sicherungsmaßnahmen wie Kopie des Ausweises zusenden. Verlangsamt allerdings massiv den Bestellprozess und das wollen die Händler auch nicht.

Klar darf man da bestellen, nur der Händler muss die Bestellung nicht annehmen und/oder halt auf Nachweis der Volljährigkeit verlangen.

Es ist absolute Heuchelei von Amazon und Co, wenn sie meinen ab 18 Jahre aber einen Dreck darum kümmern, wer da bestellt. 

1

Kommt auf den Shop drauf an. Bei Amazon darf man z.B. laut AGB erst ab 18 bestellen.

Viele Shops wollen ein Mindestalter von 18 haben. Prinzipiell müsste das nicht sein, aber wenn man unter 18 bestellt ist jeder Kaufvertrag schwebend unwirksam und kann jederzeit von den Eltern rückgängig gemacht werden, sogar dann, wenn der gekaufte Gegenstand vollkommen kaputt ist. Sprich der Verkäufer geht das Risiko ein das Geld zurück zahlen zu müssen, auch wenn die verkaufte Ware mit einem Hammer zerstört wurde. Dieses Risiko wollen die meisten nicht eingehen.

Jewi14 07.08.2016, 10:37

Blödsinn, nicht jeder Kaufvertrag ist schwebend unwirksam!!! Man was für Rechtsbanausen. Wenn sich ein 14jährige für 10 Cent Süßigkeiten kauft, ist ist das von den Eltern nicht widerrufbar.

1
Panazee 07.08.2016, 10:52
@Jewi14

Natürlich rede ich nicht von 10 cent Kaugummis. Ich bezweifle auch stark, dass ein Shop einen einzelnen 10 cent Kaugummi versendet. Natürlich geht es um höherpreisige Artikel.

Die Shops schließen aber in der Regel generell den Einkauf durch unter 18jährige aus. Ich kenne zumindest keinen Onlineshop, der sagt "Unter 18 Einkauf nur bis 20.-€".

Man ist kein Rechtsbanause, nur weil man nicht auf jedes Detail eingeht. Du hast zwar recht mit deiner Einschränkung, aber da Shopbetreiber erst an über 18jährige verkaufen, eben wegen einem möglichen "schwebend unwirksamen Vertrag" ist es irrelevant.

0

Von so einer "Kreditkarte" habe ich ehrlich gesagt noch nicht gehört. Ich glaube auch nicht, dass so eine Kreditkarte von Verkäufern im Internet akzeptiert wird. Bei den meisten Anbietern muss man auch sein Geburtsdatum angeben und Du bist eigentlich noch nciht in dem Alter, um ohne dem Einverständnis Deiner Eltern Rechtsgeschäfte abschließen zu können.

Bobcatlynx 07.08.2016, 10:26

Naja, das Ding gibt es und es funktioniert auch. Jedenfalls im Google Play Store, wo ich sie bereits eingesetzt habe. Und das Einverständnis der Eltern habe ich ja. Es nur darum, dass ich es von meinem Geld bezahle.

1
Jewi14 07.08.2016, 10:29

Ehrlich gesagt, wenn du noch nicht was davon gehört hast und damit ja zugibst, du kennst das System nicht, warum antwortest du dann? Daher ist das, was du schreibst nun mal so was von falsch.

Was deinen letzten (Halb)Satz angeht, so ist das leider auch rechtlicher Unsinn und hier auch der Hinweis, dass BGB kann man kostenlos im Netz nachlesen; besonders §110 BGB

1

"Darf ich mit 14 im Internet bestellen?" - ja, mit deinem eigenen Geld (Taschengeld).

"Darf ich denn mit dieser Karte online bestellen?" - ja, wenn der Händler/Shop das erlaubt. Manche Shops lassen nur Volljährige zu, andere auch Jugendliche, andere unterscheiden nach Produkten (der eine Gegenstand ist zulässig, aber ein anderer nicht). Sei also nicht enttäuscht, wenn es nicht immer funktioniert.

Natürlich kannst du! Was du bestellst darf nur nicht über deinen Taschengeld liegen also du darfst keine Raten Verträge abschließen aber sonst natürlich, du bist schließlich teilgeschäftsfähig.
Noch Fragen?

Bobcatlynx 07.08.2016, 11:41

Danke. Aber bei Amazon zb darf man ja laut ABGs erst ab 18 bestellen. Darf ich dann da im Namen meiner Mutter bestellen (diese wäre natürlich einverstanden), aber mit meiner Karte bezahlen?

0
joni0099 07.08.2016, 11:45

Da müsste ich mir nochmal die AGB s anschauen. Ich dachte das Mindestalter ist nur darauf bezogen wenn man auf Rechnung bestellt. Weil mein Account geht über 1999 und ich kann nur nichts auf Rechnung bestellen. Aber dem dass du mit deiner Karte zahlst steht nichts im Wege. Noch Fragen? Bei welcher Bank hast du eigentlich deine Prepaid Kreditkarte?

0

Gute Wahl! Musst die AGB lesen bezüglich Mindestalter. Solange du kein falsches Alter angibst ist es auch bei Erwähnung in der AGB vertretbar.

PS: WhatsApp ist ab 16

Da Du mit 14 nicht geschäftsfähig bist, darfst Du nicht in Internet bestellen. In den nächsten 4 Jahren  müssen das Deine Eltern für Dich tun.

Jewi14 07.08.2016, 10:24

An der Antwort ist nicht ein Stück wahr!

1. Mit 14 Jahre ist man beschränkt geschäftsfähig

2. Nicht geschäftsfähig ist man von 0-6 Jahre

3. Die Eltern müssen das ganz sicher nicht in den nächsten 4 Jahre tun,

4. Es gibt kein Gesetz, was Internetkäufe von Minderjährigen verbietet.

PS: Das BGB gibt es für kostenlos zum Nachlesen im Netz.

2
Bockwurstboy 07.08.2016, 10:30

Laut AGB's der meisten Versandhändler musst du mindestens 16/18 Jahre alt sein!

1

Du bist noch nicht geschäftsfähig. Amazon, Ebay und co kannst du vergessen. Und ehrlich was soll dass für eine "Kreditkarte" sein?!
Mach dir lieber ein vernünftiges Girokonto und nichts wo man beim Kiosk aufladen gehen muss.

Jewi14 07.08.2016, 10:31

Ach Leute, wenn man von Recht keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten! Es ist kompletter Unsinn, der FS wäre nicht geschäftsfähig.

Wenn du solche Prepaid Kreditkarten nicht kennst, dann solltest du auch nicht deinen Senf dazugeben!

1
Bockwurstboy 07.08.2016, 10:32

Ich darf sehr wohl meinen Senf hinzugeben..!

1

Was möchtest Du wissen?