Darf ich mit 14 als Hobbyfotograf „arbeiten“?

7 Antworten

Das wäre eine freiberufliche Tätigkeit. Auch wenn du sie nur in geringem Umfang ausübst. Schwarzarbeit ist gefährlich - für dich und auch für die Auftraggeber.

Freiberufliche Tätigkeiten sind steuerpflichtig, d.h. du musst dafür zumidest eine Steuererklärung beim Finanzamt machen. Ob und wieviel Steuern du zahlen musst, hängt davon ab, wie viel Geld du einnimmst. Wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, müssen u.U. auch Krankenversicherungsbeiträge bezahlt werden.

Du müsstest eine Liste daüber führen von wem du wieviel Geld eingenommen hast. Ausgaben kannst du absetzen, wenn du einen Beleg hast.

Für deine Auftraggeber eine Quittung ausstellen, die Durchschläge für die Steuererklärung sammeln.

Wie du siehst - Geld verdienen ist nicht so ganz einfach.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Auftragsarbeiten (z.B. dafür bezahlt werden, dass man das Haustier des Kunden fotografiert) sind aus steuerlicher Sicht nicht freiberuflich nach § 18 EStG, sondern gewerblich nach § 15 EStG. Also Gewerbeanmeldung erforderlich.
Ob und wie eine Gewerbeanmeldung für Minderjährige möglich ist, weiß ich allerdings nicht.

3

Eine Gewerbeanmeldung von Minderjährigen ist deshalb gar nicht möglich, da dieser minderjährig ist. Unterschriftsberechtige müssen geschäftsfähig sein (volljährig). Zudem müssen Verträge wegen der Aufnahmen gemacht werden – was ebenfalls nur bei Volljährigkeit möglich ist.

https://www.gewerbe-anmelden.info/berufe/sonstige/fotograf.html

Es ist wahrscheinlich ein Grenzfall, wenn es nur um Tiere geht. Am besten du erkundist dich bei deinem Finanzamt oder einem Steuerberater.

Ob Tiere oder Menschen das Motiv sind, ist ganz egal.
Entscheidend für die Abgrenzung freiberuflich/gewerblich ist, ob es Auftragsarbeiten sind.
Wenn der Fotograf für eine Hochzeit oder ein Bewerbungsfoto beauftragt wird, dann ist er gewerblich tätig, § 15 EStG. Wenn er Streetfotos von Menschen macht und eins seiner Werke später z.B. an eine Zeitung oder einen Kunstsammler verkauft, ist das künstlerische Tätigkeit, § 18 EStG.
Wenn man zu einem Kunden geht, um dessen Katze zu portraitieren, ist das eine gewerbliche Auftragsarbeit, § 15 EStG. Wenn man draußen ein Foto von irgendeiner Katze beim Mäusefang aufnimmt und nachher einen Käufer für das Foto findet, ist das künstlerische Tätigkeit, § 18 EStG.

1

Was möchtest Du wissen?