Darf ich mir FAST alles kaufen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hier mal ein netter Artikel zum Thema:

http://www.t-online.de/ratgeber/familie/schulkind/id\_47799270/taschengeld-duerfen-kinder-damit-kaufen-was-sie-wollen-.html

Es kommt also ein wenig auf die Umstände an, aber rechtlich gesehen können Deine Eltern nur in bestimmten Fällen so einen Kauf rückgängig machen. Auf der anderen Seite haben sie natürlich die Verantwortung für Dich und Deine Erziehung - d.h. sie könnten Dir dann die Drohne abnehmen, wenn ihre Benutzung aus Sicht Deiner Eltern Dir mittel- oder unmittelbar schaden würde.

Damit hättest Du dann auch nichts gewonnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
01.06.2016, 13:45

Das ist Quatsch. Den Link kann man auch vergessen, da der vermeintliche Taschengeldparagraph gar nicht das meint, was da so immer hineininterpretiert wird.

0
Kommentar von apophis
01.06.2016, 13:46

Deine Antwort stimmt so nicht wirklich und auch Dein verlinkter Artikel bezieht sich eher auf den Taschengeldparagraphen, als auf die beschränkte Geschäftsfähigkeit von Jugendlichen.

Nur der eine Absatz bezieht sich darauf und sagt auch schon alles, auch wenn etwas "nett" formuliert.

Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 17 Jahren sind beschränkt
geschäftsfähig. Das bedeutet, dass sie sich rein rechtlich fast alles
kaufen dürfen, was sie möchten, wenn die Eltern dem Kauf nicht
widersprechen.

Anders gesagt, mit unter 18 darfst Du naherzu garnichts kaufen, sofern Deine Eltern damit nicht einverstanden sind.

Ebenso haben die Eltern das Recht abgeschlossene Käufe nichtig zu machen. Der Verkäufer ist dann verpflichtet das bezahlte Geld zurückzugeben, bekommt dafür aber natürlich auch die Ware wieder.

Ist die Ware allerdings beschädigt oder angegessen, hat der Verkäufer keinerlei Ansprüche, da der Kauf nie rechtswirksam war.

1

darf aber nicht weil meine eltern es mir nicht erlauben

Damit ist alles gesagt. Würdest Du das Ding trotzdem (heimlich) kaufen, ist der Kauf in keinem Fall durch § 110 BGB gedeckt.

Der t-online-Artikel ist Müll. Die herrschende Meinung unter Juristen sieht anders aus: http://lorenz.userweb.mwn.de/urteile/njw-rr99-637.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich darfst Du dir alles kaufen, soweit es nicht durch andere Gesetze (z. B. Alkohol an Jugednliche usw.) eingeschränkt ist. Es machen sich weder der Verkäufer noch Du strafbar. Allerdings können die Erziehungsberechtigten jeden Kauf rückabwickeln, dem sie weder implizit noch explizit zugestimmt haben. Sämtliches Risiko trägt der Verkäufer.

Ab 12 Jahren ist man in Deutschland strafmündig. Der Verkäufer kann dann als Reaktion in dem sinne klagen, dass das o. g. "bewusst genutzt" wurde oder dass der U18 die "erforderlichen Einsicht" hatte, dass der Kauf keine Zustimmung bei den Eltern gefunden hätte. (etwas grob beschrieben, aber vom Grundsatz passt es

Vergiss alles, was Du zum s. g. Taschengeldparagraphen liesst. Dieser hat einen ganz anderen Zweck. o. g. gilt ab 0,01 EUR, egal wieviel Du auf der "hohen Kante" hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertLiebling
04.06.2016, 11:45

Ab 12 Jahren ist man in Deutschland strafmündig.

Soso (§ 19 StGB). Übrigens ist da strafrechtlich überhaupt nichts relevant und die erweiterte Haftung des § 819 BGB wird von der herrschenden Meinung ebenfalls verneint.

0

Sofern Du nicht volljährig bist, dürfen es Dir Deine Eltern nicht nur verbieten, sondern den Kauf auch rückgängig machen.

Minderjährige ab den 7. Lebensjahr sind nur beschränkt geschäftsfähig, jeglicher Kauf ist damit schwebend unwirksam. Das bedeutet soviel, dass Der Kaufvertrag (der ja bei jedem Kauf zustande kommt) erst rechtswirkend ist, wenn Deine Eltern bzw. Erziehungsberechtigten dem Zugestimmt haben.

Es gibt da noch den Taschengeldparaghaphen, wodurch Dir erlaubt ist "Kleinkram" bis zu einem gewissen Geldbetrag zu kaufen, das trifft aber nicht auf Drohnen zu.

Sind Deine Eltern nicht einverstanden und Du kaufst Dir trotzdem eine Drohne, so können sie den Kauf für nichtig erklären. Der Verkäufer ist dann dazu verpflichtet das Geld zurückzugeben und die Ware zurückzunehmen. Dabei hat der Verkäufer nichteinmal ein Recht auf Schadensersatz o.Ä., wenn die Ware einen Defekt hat oder an Wert verliert, da nie ein rechtsgültiger Kaufvertrag zustande gekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dürfen meine Eltern es mir verbieten?

Wenn du minderjährig bist, müssen sie den Kauf genehmigen. Verbieten ist vielleicht das falsche Wort, aber das Ergebnis ist am Ende das selbe: Wenn deine Eltern dagegen sind, wird das nix mit der Drohne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie alt du bis. Wenn du unter 18 bist, bist du beschränkt geschäftsfähig, d.h. beim Kauf müssen deine Eltern grundsätzlich zustimmen. Bist du über 18, darfst du selbstverständlich alles kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das kommt vor allem auf dein Alter an. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du die Bezeichnung des Produkts nicht richtig schreiben kannst, finde ich , ist es okay. Das Problem ist, eltern dürfen sogut wie alles, ohne einen Grund dafür zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
01.06.2016, 13:37

Ohne Grund dürfen auch Erziehungsberechtigte nichts. Es muss halt der Erziehung dienen.

0

Ja, dürfen sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?