Darf ich mir aus diesem Grund Urlaub nehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

was du mit deinem Urlaub anstellst, ist dem Arbeitgeber weitgehend egal. Es gibt keinen Grund dafür, dir den Urlaub wegen "Erwerb des Führerscheins" zu verweigern - aber "Erwerb des Führerscheins" ist ebenso kein Grund, dir diesen Urlaub zu genehmigen.

Wenn es arbeitstechnisch passt, steht einem Urlaub wenig entgegen - frage einfach den Arbeitgeber und erkläre die Sachlage. In den allermeisten Fällen sind die Arbeitgeber dabei recht gesprächsbereit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was du in deinem Urlaub machst, bleibt Dir überlassen. Dein Chef muss den aber genehmigen; sonst gehst weiter auf Arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir niemals Urlaub "nehmen", sondern immer nur beantragen. Der AG muss den Urlaub immer genehmigen.

Dem Erholungscharakter des Urlaubs würde der FS nicht entgegenstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst in deinem Urlaub machen was du willst, du musst dich auch nicht rechtfertigen was du machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hoch ist die durchfallquote bei dieser fahrschule ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sozios
20.03.2016, 09:51

Keine ahnung ^^

0

Was möchtest Du wissen?