Darf ich Milch trinken , wenn ich einen Mandelentzündung habe?

5 Antworten

Manche Antibiotika wirken in Verbindung mit calziumhaltigen Lebensmitteln (Milch, Käse, Joghurt, Quark) nicht richtig. Die Gefahr dabei ist, dass sich wegen der eingeschränkten Wirksamkeit Resistenzen bilden können, das Medikament dann also überhaupt nicht mehr wirkt weil die Bakterien immun dagegen werden - dann hat man ein echtes Problem...

Deshalb sollte man mindestens 2 Stunden vor und 2 Std. nach der Einnahme keine Milchprodukte zu sich nehmen - bei manchen Menschen funktioniert die Verdauung aber langsamer - deshalb wäre es besser, ein paar Tage ganz darauf zu verzichten.

Schlimm finde ich, dass viele Ärzte nur auf Nachfrage oder überhaupt nicht darauf hinweisen - das ist sehr fahrlässig und so einem Arzt würde ich nicht mehr vertrauen sondern mir einen verantwortungsbewußteren suchen !

Es geht darum dass das verschriebene Antbiotikum sich nicht mit Milch verträgt. Deswegen sagt er, dass du es nicht zusammen mit dem Medikament trinken darfst (übrigens betrifft das auch andere Calzium haltige Nahrungsmittel, guck in den Beispackzettel). Der Halentzündung schadet Milch jedoch nicht. Außerdem, trink doch einfach keine, wenn du das Gefühl hast, dass mir Milch im Moment nicht gut tut? Ist ja nicht so als wäre Milch besonders wichtig.

Habe ihn gefragt ob ich Milch trinken darf. Er meinte Ja ich kann Milch trinken aber ich darf nicht zusammen mit denn Medikamente einnehmen.

Wenn das dein Arzt gesagt hat, warum glaubst du ihm nicht?

Ich sag jetzt mal

Ja, du kannst Milch trinken, aber nicht zusammen mit den Medikamenten! ;-)

kannste globen!

nach der Mandeloperation gibt es soger Eis, auch Milcheis, also, solange du den Abstand zur Medikamenteneinahme einhältst (siehe Veritas, bzw Beipackzettel!)

kein Problem mit Milch.

0

Warum darf man keine Milch trinken wenn man Antibiotika einnimmt?

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Mandelentzündung und nehme seit 2 Tagen Antibiotika (Keimax) ein. Ich bin leider ein absoluter Milch-Junky und wollte Fragen ob es wirklich schlimm bzw. schädlich ist wenn ich Milch bzw. Milchprodukte zu mir nehme.

Danke schonmal im Voraus.

...zur Frage

Penicillin und Milch - geht das?

hallo, hab ne eitrige mandelentzündung seit samstag, habe gestern vom arzt penicillin verschrieben bekommen, eben habe ich vor dem einnehmen der tablette blumenkohl und kartoffelbrei gegessen (in kartoffelbrei ist ja auch milch?) und auch einbisschen schokolade gegessen (auch milch) wollte fragen ob das schlimm ist wegen dem penicillin weil überall lese ich dass man 2 h vor und 3 h nach dem einnehmen von den antibiotika auf milch verzichten soll, gilt das auch für penicillin?

...zur Frage

Medikamente hungrig einnehmen?

Hey,

ich wollte fragen wie bereits schon im Titel steht, ob es Auswirkungen haben kann Medikamente (in meinem Falle Penicillin) hungrig bzw. mit einem leerem Magen einzunehmen.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Penicillin und Milch? Was denn nun?!

Hab momentan eine Mandelentzündung und würde gerne mal ne kalte Milch trinken.

Altes Gerücht: Zu Antibiotikum keine Milch/Milchprodukte trinken/essen.

Das ich keine Milch nehmen um die Pille zu schlucken ist mir schon klar aber einfach so mal ein Glas wird doch kein Problem sein. Hinzukommt das auf dem Beipackzettel steht das wichtige Bestandteile der Tablette Lactose und Kalzium sind. Also was würde da jetzt großes durch die Milch gestört werden, was nicht eh schon da ist?

Jemand ne Idee?

...zur Frage

Pille danach milch trinken?

Ich habe gehört das Milch Medikamente bindet.. wie ist das mit der Pille danach? Kann ich nach Einnahme Milch trinken oder ist das keine so gute Idee?

...zur Frage

Mandelentzündung! Dringend Infos benötigt!

Ich habe seit ca. 5 Tagen leichte Halsschmerzen, seit 3 Tagen eine mehr und eine weniger geschwollene Beule am Hals. Gestern sah ich in meinen Rachen und an meinen Mandeln waren eitrige Klümpchen, manche größer, manche weniger. Ich habe starke Schluckbeschwerden und auch leichte Beschwerden beim Athmen. Eben habe ich gesehen, dass diese eitrigen Klumpen größer geworden sind, ebenso die Mandeln, obwohl ich Medikamente (Grippostad C, Mucosolvan, Soledum Kapseln, heiße Zitrone, heiße Milch mit Honig, Salzwasserspülung mit Meersalz und diverse Tees zu mir genommen habe. Ich habe hier nur einen Arzt in der Nähe, der für sowas zuständig wäre (Der macht aber immer Fehldiagnosen und spielt alles runter), oder sind Ärzte für Innere Medizin auch für sowas zuständig? Naja... Ich hatte durch die Mutter von meinem Freund die Medikamente und da war auch Aspirin Complex bei und damit waren nach ein paar Minuten die Schmerzen erstmal weg. Die kamen natürlich nach einer Zeit wieder.

Ich wusste erst nicht wo die Mandeln genau sind, ich gab eben einfach bei Google Bilder "Mandeln Mensch" ein und dann stellte ich erst fest, dass bei mir tatsächlich eine Mandelentzündung vorliegt..

Was ich jetzt unbedingt wissen möchte ist folgendes:

  • Würden für mich Kosten, im Falle von einer Mandelentfernung anfallen? (Vollnarkose, Schmerzmittel, Krankenhausaufenthalt, Abholung, etc.)

  • Würde mich sogar ein Krankenwagen abholen wenn ich der Meinung bin, ich kann die Schmerzen nicht mehr aushalten?

  • Was empfiehlt ihr mir ansonsten noch auszuprobieren? (Medikamente, Hausmittel...)

  • Was für Essen/Getränke darf ich zu mir nehmen ohne dass sie Schmerzen verursachen?

  • Ist es schon eine schwerwiegende Mandelentzündung oder noch im anfangsstadium?

P.S.: Heiße Zitrone kann ich auf keinen Fall weiterempfehlen, macht die schmerzen noch schlimmer und trocknet den Mund aus.. war bei mir jedenfalls der Fall und die Schmerzen waren nahezu unerträglich.. leichtes Fieber kam sogar noch hinzu.

Ich bräuchte dringend Antworten. Ich würde gerne bis Montag durchhalten bis ich zum Arzt kann und diese Zeit gerne ohne Schmerzen verbringen oder gar die Mandelentzündung hemmen.. Danke im voraus!

Wie schmerzhaft ist eine Mandelentfernung? Eure Erfahrungen? Bitte stimmt ab mit dem was am ehesten zutrifft..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?