Darf ich Mietmängel von einer Firma beseitigen lassen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Treten Mängel auf, muss der Vermieter sie beseitigen.

Das ist die Regel:

Kann der Mieter den Mangel von einer Firma beseitigen lassen und dem Vermieter diese Auslagen in Rechnung stellen?

Hier die Ausnahme

Mangel

- Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen. (Per Einwurfeinschreiben)

- Setze ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

- Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder„sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

- Kündige dem Vermieter an, dass Du bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme (Selbstbeauftragung) vornehmen wirst und die Kosten ab übernächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen. (Man teilt dann mit dass die Kosten mit der übernächsten Miete verrechnet werden)

Neben oder anstatt der Ersatzvornahme darf die Miete angemessen
gemindert werden. Mietminderung ab dem Zeitpunkt der Kenntnissetzung bzw. ab
 dem Zeitpunkt an dem der Vermieter Kenntnis vom Mangel hat.

....  was sollen Mietmängel sein, was ist damit gemeint?


Ein erheblicher Mangel der Mietsache liegt dann vor, wenn tatsächlich und nachweisbar in die Nutzbarkeit der Mieträume eingegriffen wird.

Die Regelung des § 536 BGB sieht in einem solchen Fall die Befreiung des Mieters von seiner Mietzahlungspflicht oder die Minderung der geschuldeten Miete vor.

Unerhebliche Nutzungseinschränkungen werden ausdrücklich ausgenommen.

Weil jedes Individuum seine eigenen Vorstellungen darüber hat, wann Störungen oder Beeinträchtigungen beim Wohnen erheblich oder unerheblich sind, hat oft der Richter das letzte Wort.

Ich würde also nicht so ohne weiteres Handwerke bestellen.

Kann der Mieter den Mangel von einer Firma beseitigen lassen und dem Vermieter diese Auslagen in Rechnung stellen?

Natürlich kann der Mieter eine Firma beauftragen um Mängel beheben zu lassen. Dem Vermieter die Kosten dafür aufdrücken aber nur im absoluten Ausnahmefall.

Es kommt drauf an, was da an Mängeln da ist. Sind es sog. Kleinreparaturen, vorausgesetzt  es gibt eine diesbezügliche wirksame Vereinbarung im Mietvertrag, dürfen die Kosten bei Beachtung der Obergrenzen auf den Mieter umgelegt werden.

Darüber hinaus gehen Reparaturen bei Nichtverschulden des Mieters grundsätzlich zu Lasten des Vermieters.

Um welche Reparaturen geht es  bei dir? Gibt es die Kleinreparaturklausel und was steht dazu konkret im Mietvertrag?

Mängel sind dem Vermieter mit Fristsetzung zur Beseitigung anzuzeigen. Gerät der In Verzug, darfst du selbst die Beseitigung beauftragen und deren Kosten ab übernächstem Monat mit der Miete aufrechnen.

Nein so ohne weiteres geht das nicht. Erst wenn du die Genehmigung des Vermieters hast kannst du jemanden beauftragen. Aber sehr wahrscheinlich wird der Vermieter selber jemanden beauftragen und vorher Kostenvoranschläge einholen.

Lässt du einfach jemanden eine Reparatur durchführen bleibst du auf den Kosten sitzen, es sei denn du hast z.B. einen Wasserrohrbruch.

So geht das nicht.

Erst mal musst der Vermieter Kenntnis über die Mängel haben. Diesbezüglich schreibst du ihm eine Mängelliste mit Fristsetzung (genaues Datum und angemessene Frist).

In dem Schreiben kannst du mit rein schreiben, wenn bei nicht Einhaltung der Frist die Mängel nicht beseitigt werden die Miete gekürzt wird ODER, dass du die Mängel beseitigen lässt und mit der übernächsten Miete verrechnet wird.

Hallo.

Normal nicht. Jedoch wenn ein Wasserrohrbruch, ein Heizungsausfall im Winter. Stromausfall. Alles Unaufschiebare wenn der Vermieter nicht zu erreichen ist.

Zunächst kommt es darauf an, ob der Vermieter diesen Mangel zu vertreten hat.

Falls dies zutrifft, ist dem Vermieter mitzuteilen um welchen Mangel es sich handelt. Wenn es ein gravierender Mangel ist, z.B. Heizung fällt im Winter aus,muss der Vermieter sofort handeln.

Bei anderen Mängeln die auch etwas später behoben werden können, reicht es, wenn man das dem Vermieter schriftlich mitteilt.

Ist der Vermieter aus welchen Gründen auch immer nicht erreichbar, eine Situation eintritt die sofortiges Handeln erforderlich macht, so kann man als Mieter eine Firma beauftragen und den Mangel beseitigen lassen. Z.B. Rohrleitungsbruch.

Die Kosten hierfür kann man dann vom Vermieter zurück verlangen, oder mit dem Mietzins verrechnen. Das wäre dann Vereinbarungssache.

Beauftragt man eine Firma, dann ist man zunächst zur Zahlung der Rechnung verpflichtet.

Kann der Mieter den Mangel von einer Firma beseitigen lassen und dem Vermieter diese Auslagen in Rechnung stellen?

in bestimmten Fällen ja. Ohne weitere Informationen kann die Frage nicht komplett beantwortet werden.

Nein das geht nicht so einfach. Du musst auf jeden Fall dem Vermieter dem Mangel melden und dem die Gelegenheit geben den Mangel selber zu beheben.

das hängt davon ab, was DU unter mietmangel siehst und ob es auch juristisch stand hält.

vorerst jedenfalls muß dem vermieter gelegenheit gegeben werden, diese zu beseitigen.

Sie müssen den Mangel dem Vermieter anzeigen, der entscheidet, was zu tun ist.

Was möchtest Du wissen?