Darf ich mich wehren wenn ich von einer Jugenbande angegriffen werde?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Erwachsene dürfen keine Kinder anfassen oder gar schlagen. So denken viele, vermutlich auch solche Kinder- und Jugendbanden. Die können mir nichts.

Falsch gedacht. Auch von minderjährigen muss man sich keineswegs alles gefallen lassen. Aber wie auch bei anderen Erwachsenen gilt: Es muss der Situation angemessen sein. Was das ist ist oft schwer zu entscheiden, weil es oft genug ja dann auch schnell gehen muss.

Also Messer ist nicht (auch nicht bei Erwachsenen). Festhalten, auch mal zurückschubsen natürlich schon. Oder mal ein Tritt..... Blind drauflosprügeln würde hingegen auch nicht gehen.

Bei fünfen musst Du einfach reaktionsschnell sein.Wenn die Flucht möglich ist,fliehe.Aber ,ich würde dann schon eine polizeiliche Klärung anstreben.Ist die Flucht nicht möglich,muß der 1.fallen.Das ist Psychologie.Einen Tritt in die Magengegend,einen Kinnhaken kann.Fällt er,dann hast Du etwa drei bis fünf Sekunden Zeit,bis ein Angriff der anderen erfolgen würde,den Du bei halbstarken wohl nicht überleben würdest.() Deshalb ist es Notwehr und Du hast nichts zu befürchten,auch dann wenn Du eine schwere Verletzung bei dem Angreifer ( Drohhaltung einer Gruppe ist ausreichend!)erzeugst.Ich rate Dir dringend einen kleinen Waffenschein zu machen und Abwehrspray griffbereit zu haben.Du könntest nämlich schon mal ausgeguckt worden sein...die warten darauf Dir wieder zu begegnen.Beste Grüße

Natürlich darfst du dich wehren. Allerdings muss deine Gegenwehr immer verhältnismäßig bleiben. Sonst hast du am Ende selbst eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals.

Wie kann ich denn erkennen, ob es verhältnismäßig ist?

Angenommen, die wollen mich berauben und ich habe nur 20 € dabei, mein Schaden wäre also nur 20 €.  Darf ich da schon heftig schlagen und treten? Oder darf ich das nur, wenn es sich um eine höhere Summe, sagen wir 100 € handelt? Und ab wann darf ich die Angreifer richtig verletzen?

Danke für eine Erklärung. 

0
@furbo

Das entscheiden danach die Gerichte. Richtig verletzen darfst du aber höchstens bei Gefahr für Leib und Leben.

0
@Othetaler

Das entscheiden danach die Gerichte.

Das hilft mir aber nicht viel. Dann kann es also sein, dass ich ihm wegen 20 € eine knalle und der Richter sagt mir, dass für die Ohrfeige die Summe höher sein müsste? Es muss doch eine feste Regel geben, wie ich mich verhältnismäßig wehre. So eine Art Tabelle.

0

Schon das Abdrängen in eine Ecke und Schubsen ist ein rechtswidriger Angriff, gegen den man ein Notwehrrecht hat. 

Ich denke, dass dieser Angriff nur das Vorspiel für den unmittelbar bevorstehenden heftigeren Angriff war. 

Auch wenn es "nur" Minderjährige waren, sich Freikämpfen und Zuschlagen wäre vom Notwehrrecht gedeckt, auch dann, wenn du jemanden ernstlich verletzt. 

Was Du darfst oder nicht darfst ist meiner Meinung nach zweitrangig.

Viel wichtiger ist, seine Chancen bei einer 5:1-Situation realistisch einzuschätzen.

Wenn Du mich fragst:

Als Einzelner würde ich immer versuchen möglichst schnell zu verschwinden.

Traurig das Jungs sowas mittlerweile machen .... Du darfst dich zur Wehr setzen aber halt verhalten... nicht mit einem Messer auf die losgehen oder anderes... Du bekommst aber in jedem falle eine Anzeige wegen Körperverletzung die wird dann aber bei der Klärung im Gericht fallen gelassen da es notwehr war...

Besorge dir doch Reizgas, CS !! aufkeinenfall Pfefferspray ! Das anwenden von Pfefferspray gegen Menschen ist verboten, da man davon erblinden und ersticken kann !! Also nur CS Gas benutzen im JET - Strahl !

Dann heulen die kleinen Jungs husten und rennen zu ihrer Mutti heim :)

Ein heftiger Stoß allein zählt schon als tätlicher Angriff. Somit spricht für dich die Notwehr. Solang du da keinem den Kopf von den Schultern reißt ist vieles "erlaubt".

Besser ist es natürlich zu versuchen solch Situationen aus dem Weg zu gehen aber das klappt leider nicht immer... Deine Reaktion beim letzten mal war gut. Versuch das der Gegenangriff deine letzte Wahl ist.

Das Alter spielt für die Selbstverteidigung keine Rolle. Allerdings muss immer die Verhältnismäßigkeit gegeben sein. Wenn Du einen einen Fruchtzwerg ins Koma bringst, dann fragt man sich sicherlich was Du da getan hast ;).

Wenn die dir zu nahe kommen oder dir drohen bzw dich verletzen (dazu zählt auch schubsen) dann is das Notwehr. Rechtlich passiert dir dann nichts außer dass du eben deine Aussage machen musst

Du darfst dein oder anderes Leben und Besitz mit dem nach billigem Ermessen mildesten Mittel verteidigen.

Warum irgendwelche Sonderlocken aufbauen?

klar darfst du dich wehren, was ist das für eine frage und wenn die unter 14 sind darfst du dich wehren

Du darfst dich auf jeden Fall wehren, des is Notwehr. Aber mach das nicht zu heftig, sonst könntest du wirklich Schwierigkeiten bekommen.

Ja du darfst dich wehren es aber nicht übertreiben wenn du attackiert wirst darfst du dich logischer weiße schützen und die bande wird dann bestraft

Es gibt keine Altersbegrenzung bei Notwehr

Jeder darf sich in der Not zur Wehr setzen, deshalb nennt man es  Notwehr! Und das ist nicht altersabhängig!

Was möchtest Du wissen?