Darf ich meinen Motorradhelm in das Flugzeug mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast Du mit einem Motorrad einen Unfall, sind die Folgen oft sehr viel gravierender: Trotz eines Helms Kopfverletzungen, abgerissene Gliedmaßen, eingeklemmt unter einer Leitplanke etc. 

Und komischerweise traut sich der Normalbürger selbst immer mehr zu als gut geschultem Personal, aber das geht selbst Managern so, die große Firmen leiten, aber Schweißausbrüche haben, wenn sie ans fliegen denken. 

Du kannst aber beruhigt sein: Wenn es z. B. zu einem Aufschlag wie bei AF447 vor Rio kommt, hilft Dir der Helm auch nicht weiter. An den obduzierten Leichen hatte man Verletzungen festgestellt, die auf eine Beschleunigung von mehr als 36 g schließen ließen. 

Bleibt die ultimative Frage, warum Du Dich übrhaupt ins Flugzeug setzt oder nicht wenigstens mal ein Seminar gegen Flugangst besuchst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann müsstest Du zusätzlich noch einen Taucheranzug und eine Sauerstoffflasche mitnehmen, wenn das Flugzeug wassern sollte. Daher nützt ein Helm und Krause garantiert nichts, wenn das Flugzeug abstürzt. Wenn Du schon so eine Angst hast, da gibt es doch spezielle Kurse, Medikamente oder Du fliegst erst gar nicht. Denn wenn so ein Urlaub anfängt mit Angst und Stress, dann ist es doch kein entspannter Urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cheatsrichter
06.03.2016, 07:57

Noch mal: Es geht nicht darum, dass das Flugzeug in die Alpen kracht oder in Flammen aufgeht, es geht darum bei Unfällen die während dem Start oder der Landung passieren wichtige Körperteile zu schützen. Dir brauch nur etwas mit genug "schmackes" gegen den Kopf fliegen und das war's dann.

Nach der Logik mancher Leute hier, brauch ich auch zum Motorrad fahren kein Helm, denn wenn ich erschossen werde hilft der mir auch nicht. Verstehe den Sinn nicht ganz.

0

bei einem möglichen Flugzeugabsturz hilft dir weder Helm noch Halskrause. Bei solchen Flügen befindest dich zwischen 30.000 u. 40.000 ft; da bleibt nicht viel übrig. 

Wenn du im Urlaub dir ne Maschine ausleihen willst kannst dir doch deinen Helm mitnehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cheatsrichter
06.03.2016, 06:22

Die meisten Unglücke passieren beim Starten oder Landen und in so einer Situation ist das schon hilfreich.

0

Du kannst einen Helm im Handgepäck mitnehmen. Das ist kein Problem.
Grüße vom Kontrollpersonal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar darfst du das aber du solltest auch deinen eigenen Sanikasten,Ellbogen und Knieschützer,Springerstiefel,Schlauchboot und vor allem einen Fallschirm mithehmen.

Brauchst aber keine Angst haben,oben geblieben ist noch keiner.
Guten Flug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cheatsrichter
06.03.2016, 07:50

Dir ist klar, dass du mit gebrochenen Beinen super weiter leben kannst oder?
Anders ist das bei einer zerschmetterten Schädeldecke oder beim gebrochenen Genick.

0

Was möchtest Du wissen?