Darf ich meinen Hund für die Steuer am 2. Wohnsitz anmelden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne es nur so:

Zu entrichten ist die Hundesteuer an die Stadt, in welcher der Hundehalter seinen Hauptwohnsitz angemeldet hat.>

http://www.meldebox.de/Hundesteuer/steuerpflicht.php

Im Zweifelsfall bei der zuständigen Gemeinde nachfragen.

Hallo, egal wo Du wohnst, Hauptsache er ist angemeldet.

Hatte meinen Hund damals in Bayern angemeldet, offiziell war er der Hund meiner Oma! Nur war in Berlin die Steuer sehr viel höher.

Da ich nun keine Verwandte mehr außerhalb Berlin habe bleibt mir nicht`s anderes übrig als meinen Hund nun hier anzumelden.

Wichtig ist nur, daß er gemeldet ist! Dies ist besonders wichtig falls Du eine Hundehaftpflichtversicherung benötigst.

Habe selbst mal beim Finanzamt gearbeitet, falls mal etwas passiert (Hundebiss etc.) wirst Du am Wohnort des Hundes benachrichtigt.

Sollte Dein Hund mal eingeschläfert werden oder versterben, melde dies der Steuerbehörde!

Gib jedoch kein Original aus der Hand. (Mußte für meinen damaligen Hund noch 6 Monate nachzahlen, da angeblich Original nicht vorlag!

Trotzdem viel Freude mit Deinem neuen Freund!

Gruß Sunny

Was möchtest Du wissen?