Darf ich meinen 19jährigen Sohn rausschmeissen?

11 Antworten

Denke ja.
Hast du ihm mal klipp und klar gesagt, was er damit anrichten würde, wenn er die Chance nicht nutzt?
Ich persönlich finde ja, er soll sich einen Job suchen und nicht dir auf der Tasche liegen. Ich bin selbst mit 19 ohne abgeschlossene Ausbildung oder anderen Abschluss von Zuhause ausgezogen, habe von meinen Eltern keine Unterstützung bekommen und bin arbeiten gegangen. Mittlerweile arbeite ich 20 Stunden die Woche und studiere nebenbei.
Ich denke, es könnte ihm ganz gut tun, "das Leben zu sehen", wie man so schön sagt.

Dass unsere Kinder sich anders entwickeln, als wir das gern hätten, ist eine Erfahrung, die alle Eltern machen...der direkte Weg führt oft nicht zum Ziel. Dein Sohn braucht Zeit und er muss wissen, dass du für ihn da bist. Er braucht den Rückhalt, du bist und bleibst für ihn zuständig und verantwortlich. Er muss spüren, dass du ihn liebst, dass seine Familie sich für ihn einstetzt, nicht in zwei Lager zerfällt, er kann nur so entscheiden wie er weitermacht. sicher sind die Finanzen immer ein Thema. Aber nur deshalb ein Kind vor die Tür zu setzen, ist keine Lösung, das wäre ein Abschieben und die Verantwortung abgeben. Du könntest so ein Vorgehen nie wieder gutmachen, es bliebe ein Bruch zwischen euch, und das willst du sicher nicht!

Ich hör es schon raus, du bist auch eine sanfte... und in meinem Herzen sehe ich das genau wie du, ich weiß halt nicht was der richtige Weg ist... deshalb bin ich hier gelandet... ich teile auch die Sorge mit dir, dass danach alles noch schlimmer wird... aber ich erreiche ihn nicht mehr und ich kann da nicht mehr länger zuschauen und mich ausnutzen lassen... ich geh arbeiten, mein Lebensgefährte geht arbeiten... und mein Sohn hat mir gesagt, dass er am liebsten nicht arbeiten würde, dass er so glücklich ist mit seinen "Internetfreunden". Wie lange Zeit braucht er denn? Er hat mittlere Reife. Hat zwei Jahre Berufskolleg Gesundheit und soziales gemacht... nicht geschafft... das letzte Jahr hat er dann wiederholt.... nicht geschafft.... mündliche Prüfung... nicht geschafft... 10 Wochen Ferien...schriftliche Nachprüfung nicht geschafft... ich selber hab Abitur, meine Hilfe wollte er nicht... Nachhilfe wollte er nicht... Keine einzige Bewerbung schreibt er.... und ER wollte schon letztes Jahr im August ausziehen.... ohne etwas dafür zu tun... ich weiß einfach nicht mehr wie ich an ihn ran komme.... ich kann ihn doch auch nicht ewig in seinem Zimmer hocken lassen.... ???

0

Ich kenne einen Fall, der allerdings schon ein paar Jahre zurück liegt und ich nicht sagen kann, ob es in D seither evtl. weitere gesetzliche Änderungen gab. Im Zweifellsfall wird er in ein Männerwohnheim gehen müssen und nachdem er in dem Alter noch kein Hartz IV beantragen kann wird der übergeordnete Sozialhilfeträger ( Sprich der Regierungsbezirk ) die Kosten für die Unterkunft übernehmen und ein Taschengeld auszahlen. Gleichzeitig werden die versuchen von dir den Unterhalt zu bekommen. So wie du es schreibst wird da kaum was zu holen sein. Um den ganzen Rest würde sich dann ein Sozialpädagoge mit dem Sohnemann "kümmern". Meine private Meinung: Mach das, setz den Sohnemann vor die Türe, weil sein Verhalten ja schon einer Verarschung gleichkommt. Mach "die Türe aber nicht ganz zu" - Soll er einfach mal erleben, dass es so nicht geht und was dabei rauskommt.

Schulplatz dringend gesucht - ohne Chance?

Hallo,

unser Sohn besuchte bislang eine kleine private Gesamtschule. Seit etwas über einem halbe Jahr aber, wird er dort gemobbt. Nachdem sein bester Freund nun von der Schule gegangen ist, wurde es noch schlimmer. Seit dem suchen wir eine andere Schule.

Wir haben jetzt alle Gesamt- und Realschulen durch, sogar eine Gemeinschaftsschule gefragt und auch Gymnasien nicht ausgelassen (obowohl das utopisch ist). Allerdings kommt eine Hauptschule nun wirklich nicht in Frage.

Keine der gen. Schulen will unseren Sohn aufnehmen - weder inder 5. noch in der 6. Klasse. Ja, wir würden ihn sogar eine Klasse wiederhlen lassen, wenn e rnur einen Platz bekäme.

Wir stehen in Kontakt mit Arnsberg, dem schulpsychologischen Dienst, sind weiter im Dialog mit seiner alten Schule, die uns nach Kräften hilft. No way.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir einen Rat gegen? Natürlich wäre uns eine Schule am wohnort sehr lieb - die meistens anderen Schulen hier sind unter einer Stunde sonst nicht zu erreichen. Aber dort hat man uns bereits 2 Absagen erteilt, angeblich wegen ausgeschöpfter Kapazitäten (dabei sind nur 24 Kinder in der Klasse, 2 Kinder gehen nun und es handelt sich um eine 6-zügige Gesamtschule)

...zur Frage

Darf ein Vater Volljährigen Sohn rausschmeißen?

Darf ein Vater seinen 18 Jährigen Sohn rauschmeißen obwohl der noch Schule macht und kein eigenes Geld verdient undso oder ist Das Verboten?

...zur Frage

18 Jährigen Sohn rausschmeissen?

Habe nach einem heftigen Streit meinen 18 jährigen Sohn gesagt er soll in 8 Wochen ausziehen,sonst schmeiss ich ihn raus. Mein Sohn hat eine Lehrstelle, diese ist aber gefährdet da er oft zu spät kommt und leider auch Kifft. Haben das Thema oft gehabt und er hat mir versichert das er damit aufgehört habe. Sein Chef verlangte einen Drogentest, dieser war positiv. Zudem lügt er uns an, und was viel schlimmer ist er bestielt uns und seine Geschwister seit längerem . Aktuell fehlen 150 Euro bei seinem Bruder aus dem Sparschwein und bei uns 40 Euro. Sein Ausbildungsgehalt ist am 10 jedes Monats alle. Rechnungen zahlt er nicht, sodass schon Briefe vom Inkasso gekommen sind. Ich habe oft mit Ihm in aller ruhe geredet er zeigte sich auch einsichtig und weinte.....leider hielt das nie an. Führerschein haben wir Ihn bezahlt, er hat im Oktober 2014 angefangen und ist immer noch nicht fertig. Sein Zimmer sieht aus als wäre es ne Messiwohnung, überall Teller und Gläser mit Essensresten. Ich bin mit meinem Latein am Ende. Nun meine Frage,darf ich meinen Sohn denn obwohl er (NOCH) eine Ausbildungstelle hat, einfach so vor die Tür setzen und darf ich nach den angekündigten 8 Wochen einfach Schlösser austauschen und seine persönlichen Sachen vor die Tür stellen?

...zur Frage

Kinderzuschlag für sich selbst beantragen?

Hallo,

war gerade beim Sozialamt und habe mich wegen meiner Freundin erkundigen wollen. Meine Freundin ist 18 Jahre alt und macht gerade ihr Abitur nach. Wir wohnen zusammen und haben Wohngeld beantragt und würden es auch bekommen. Desweiteren meinte die Beamtin wir sollten versuchen den Kinderzuschlag für meine Freundin zu beantragen. Sie wusste allerdings nicht ob meine Freundin einen Anspruch darauf hat.

Meine Frage: Kann man für sich selber den Kinderzuschlag beantragen wenn man noch zur Schule geht und nicht bei den Eltern wohnt oder wohnen kann?

Danke für die Hilfe Matthias

...zur Frage

Winterkleidung Weihnachtsmarkt?

Mein Sohn wird morgen mit der Schule einen Weihnachtsmarkt besuchen. Im Elternbrief steht, man soll seinen Kinder unbedingt warme Kleidung mitgeben bzw anziehen, ist ja wohl klar. Nun zu meiner Frage es steht auch im Elternbrief man soll dick Handschuhe mitgeben, mein Sohn ist aus sein Skihandschuhe rausgewachsen. Habe nur noch von mir etwas älter Fäustlinge aus Leder, welche ich vor Jahren beim Skifahren getragen habe. Sollte kein Problem sein, wenn mein Sohn dann am Weihnachtsmarkt die Fäustlinge trägt oder? Was würdet ihr an meiner Stelle machen, würden eure Kinder die Fäustlinge tragen?

...zur Frage

Erzieher als Goth?

Ich bin Goth und ja laut meiner Schule muss ich jetzt ein Praktikum machen, ich hatte schon mal in einem Krankenhaus, wie auch Behindertenheim "gearbeitet". Was denkt ihr ob sie mich annehmen würden als Goth, Ich sehe natürlich für die Kinder etwas komisch aus, dennoch schmink ich mich nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?