Darf ich meine Wohnung behalten?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

entweder du hast einen Mietvertrag mit unterschrieben, ihr steht beide drin, so könnt ihr die Wohnung auch nur gemeinschaftlich kündigen. Du kannst die Wohnung übernehmen, wenn der Vermieter dich so akzeptiert.

oder du hast einen eigenen Mietvertrag als Untermieter

auch hier muss er seinen Vertrag kündigen und du kannst wiederum übernehmen

oder aber, Aufhebungsvertrag - Alle Parteien müssen zustimmen und du übernimmst wieder - hier sind keine Kündigungsfristen zu beachten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wohne mit meinem Ex in einer Wohnung. Nun will er ausziehen. Er ist als Hauptmieter angegeben und ich als Nebenmieter. (Stehe also auch so halb im Vertrag) 

Den Begriff Nebenmieter kennt das Mietrecht nicht. Entweder Du bist gemeinsamer Hauptmieter und hast unterschrieben oder wie ich vermute steht Du nur als einziehende Person mit in dem Vertrag.

Bei letzterem hast Du keinerlei Rechte. 

Darf ich die Wohnung behalten trotz seines Auszugs? 

Zieht der Hauptmieter raus, kannst du nicht einfach die Wohnung übernehmen.

(Ich kann sie mir leisten) Falls ja, brauchen die Mieter nochmal neue Gehaltsabrechnungen von mir oder kann ich dort einfach wie gehabt weiter leben?

Ihr müsst den Vermieter fragen ob er Dich als Mieter will aber Du musst damit rechnen, dass es ein neuer Mietvertrag mit anderen Konditionen sein kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denn Begriff "Nebenmieter" kennt das Mietrecht nicht.

Stehst Du nicht als Mieter im Vertrag hast Du quasi keinen Anspruch auf die Wohnung.

Hat dein Ex den Mietvertrag gekündigt mußt auch Du nach Ende der Kündigungsfrist ausziehen.

Du kannst dich natürlich um die Wohnung als neuer Mieter bewerben.

Hat dein Ex nicht gekündigt bleibt eigentlich alles wie es ist. Hauptsache der Vermieter bekommt die Miete und die übrigen vertraglichen Vereinbarungen werden eingehalten.

Probleme könnte es aber geben wenn der Vermieter erfährt das der Mieter gar nicht mehr in der Wohnung wohnt.

Sondern jemand der nicht sein Vertragspartner ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
12.05.2017, 21:33

Wenn sie aber im Mietvertrag, als was auch immer,  aufgeführt ist, dann ist dem Vermieter ja bekannt, dass sie dort wohnt. Ob dann heir eine unerlaubte Gebrauchslüberlassung an Dritte überhaupt in Betracht gezogen werden kann, ist m. E. fraglich. Insofern wäre es ganz sinnvoll mal den Auszug aus dem Mietvertrag einzustellen, in dem sie erwähnt wird. 

0

Wenn du ebenfalls Mieter bist (du stehst im MV als Mieter und hast den Mietvertrag auch unterschrieben) ändert sich nichts, auch nicht durch den Auszug deines Partners. Du dürftest bleiben und die Miete weiter zahlen.

Wirst du nur namentlich als Mitbewohner im MV genannt, bist du kein Mieter im rechtlichen Sinn und hast dadurch keinen Anspruch auf Verbleib, falls dein Ex die Wohnung kündigt. Dann müsstest du ausziehen.

Allein durch den Auszug des Ex ist sein Mietverhältnis nicht beendet. Er ist nicht verpflichtet in der Wohnung zu wohnen, muss allerdings die Miete regelmäßig und pünktlich bis zum 3. WT des Monats anweisen.

Wenn ihr euch da beide einig wäret, könnte der Vermieter nix machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du in den Mietvertrag einsteigen kannst, bestimmt alleine der VERMIETER.

Dieser kann dann aber auch die Miete neu festlegen, weil es für ihn ein Neuvertrag ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ex dürfte nicht nur ausziehen, sondern auch die Wohnung kündigen, die er nicht mehr benötigt.

Wäre er Alleinmieter und du nur als zugezogene Person im Mietvertrag eingetragen, dürfte er das - ohne deine Mitwirkung.

Ob überhaupt und wenn ja, zu welchen Bedingungen (Miete, Kaution) der Vermieter deine Bewerbung für die demnächst freiwerdende Wohnung akzeptiert, musst du schon ihn fragen.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Sie die Miete zahlen "kräht" nach Ihren persönlichen Verhältnissen "kein Hahn"!

Im Hinblick darauf, dass ei künftig alleine zahlen und auch wohnen, soltlen Sei von Ihrem Ex versuchen eine Verzichtserklärung auf seinen Aufenthalt in der Wohnung schriftlich zu erhalten.

Sie laufen sonst Gefahr, dass der plötzlcih wieder in der Türe steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein ex der Hauptmieter ist muss er sie kündigen. Halb drin stehen gibt's nicht.

Du kannst aber mit dem Vermieter reden und sagen,  dass du die  Wohnung gern auf dich schreiben willst und das du sie dir auch leisten kannst..natürlich könnte er deine Abrechnung sehen wollen.

Das kommt immer auf den Vermieter drauf an,  ob er zuwilligt oder nicht. Er muss dir die Wohnung nicht geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist nicht verpflichtet dich drinnen zu lassen. 

Ob er das will musst du mit ihm klären. Das ist seine Entscheidung ob er sich darauf einlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rockuser
12.05.2017, 18:33

Und warum sollte der Vermieter den Nebenmieter kündigen können, wenn der Hauptmieter auszieht?

Das kannst Du bestimmt auch begründen, wenn Du dir so Sicher bist.

0
Kommentar von Bitterkraut
12.05.2017, 18:37

Der Vermieter ht aber keinen Gund, den Vertrag nicht zu ändern. 

1

Hallo.

Wenn der Mieter es will, ja. Du brauchst aber einen neuen Mietvertrag.
Wenn er nicht will, hast du schlechte Karten.
Klären ob die Wohnung von deinem Ex noch gemietet ist oder nicht.

Dann mit dem Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kannst du die behalten, du kannst den Mietvertrag abändern lassen, so dass du alleiniger Hauptmieter bist. "Nebenmieter" hab ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
12.05.2017, 18:42

Sicher kannst du die behalten, du kannst den Mietvertrag abändern lassen, so dass du alleiniger Hauptmieter bist.

Ohne Zustimmung des Vermieters nicht.

0
Kommentar von AchIchBins
15.05.2017, 00:09

Bitte keine Unwahrheiten verbreiten. NUR der Vermieter entscheidet da wie es weitergeht. Und mit Nebenmieter ist hier einfach der Ex-Partner gemeint. Gibt es einen Vertrag, ist es ein Untermieter.

0

Das alles hängt vom Vermieter ab. Wenn der an dich als Alleinmieter nicht vermieten will, dann kannst du nichts machen.  Mit dem solltest du erstmal sprechen. Hat dein Ex überhaupt schon gekündigt oder ist er nur ausgezogen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre besser, Du redest möglichst bald mit dem Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vermieter findet keinen Grund, dich aus der Wohnung zu werfen.

Du musst vermutlich einen neun Mitvertrag unterschreiben, mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?