Darf ich meine Meinung dazu sagen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Falls du noch Wert auf ein Arbeitszeugniss legst, solltest du dich diplomatisch verhalten. Ansonsten bedenke das jegliche Provokation eventuel auch auf zukünftige Arbeitgeber zurückfallen kann, wenn Betriebe Kontakte untereinander pflegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, der Frohsinn ist sicher auf beiden Seiten. Wenn du nicht weiter krank geschrieben wirst, kannst du fristlos gekündigt werden (du kommst ja grundlos nicht zur Arbeit). Dann gibt es natürlich kein Geld ab dem Zeitpunkt der Kündigung. Außerdem wirst du beim Arbeitsamt eine zeitlang gesperrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du, ob es was bringt ist die andere frage!

Kannst du nachweisen das du dort gearbeitet hast? Wenn nicht könnte Geld zB schwer werden wenn man so rum stänkert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
31.10.2016, 09:51

Du scheinst den Durchblick zu haben...muß an mir liegen..lg

0

Diese Meinung solltest Du auf keinen Fall Deinem Arbeitgeber sagen, das wirkt sich negativ auf Dich aus.

Deine Meinung kann auch unter "üble Nachrede" fallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich deinen Beitrag so lese, dann wundert es mich nicht, dass du Schwierigkeiten mit deinem Chef und deinen Kollegen hattest. Kannst du etwas deutlicher werden, damit man hier auch versteht, was dein Anliegen ist?

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kreuzkampus
31.10.2016, 10:12

Wenigstens eine hat den Mut, "ihre Meinung zum Beitrag zu sagen"....Ich schließe mich an.

0

Was möchtest Du wissen?