darf ich mein Kind hier in Deutschland Cosmo, Cosmo Shiva, Buddha, Shambala, Rainbow....

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Standesämter sind berechtigt, gewisse Vornamen abzulehnen.

Immer dann, wenn diese "gegen die guten Sitten" verstossen oder dem späteren Namensträger schaden könnten.

Ausserdem sind Namen , die einen nicht vorhandenen Anschein hervorrufen , auch untersagt:

Z.B. darf man seinem Kind (leider) nicht den Namen "Doktor" geben.

Ergänzung: Die meisten in der obigen Frage genannten Namen würden aber kein Problem machen.

0

du findest es schade dass man sein Kind nicht ,,Doktor" nennen darf? Also ich finde das ganz richtig. Das ist eine Strafe fürs Kind und ausserdem wenn es älter ist wäre es so wie falsche Tatsachen, weil diese Person ja nicht wirklich ein Doktor, welcher Art auch immer ist, also vom Titel her. Kann sich ja nicht jeder einfach so Doktor oder Projessor nennen.

0
@Martschelles

Vielleicht sollte man nicht jedes Wort hier auf die Goldwaage legen und ein bißchen Humor mitbringen.

Denn so war das "leider" gemeint....

0

Ich denke schon, nur würde ich es nicht machen, da das Kind vllt. bei vielen auf Ablehnung stoßen könnte.

Ich glaub du darfst dein Kind nennen wie du willst, solang das Geschlecht am Namen erkennbar ist und das Kind später nicht geärgert oder benachteiligt wird.

Zum Beispiel Adolfine oder so...

Das Standesamt entscheidet im Einzelfall, ob der Name zulässig ist. Lass den Namen aber nicht zu exotisch sein, es sei denn, Du willst das Kind quälen.

Was möchtest Du wissen?