Darf ich mein Hmaster im Garten zur Ruhe bringen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tiere dieser Größe kann man im eigenen Garten begraben. Selbst in Wasserschutzgebieten.

Das Loch sollte mindestens 60cm tief sein.

Bezüglich der Sorge deiner Freundin müsste es gar nicht so tief sein, 20cm würden auch reichen. Allerdings bestünde dann die Gefahr, dass wilde Tiere den Hamster wittern und ausgraben. Das muss ja nun auch nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

es tut mir sehr Leid, dass dein Hamster gestorben ist.

Natürlich kannst du ihn im Garten begraben. Wenn du ihn nur in einen Karton legst, verwest er relativ schnell, dann kommen auch keine Knochen oder so hoch, weil die schon lange weg sind.

Ich würde das Loch 50cm-100cm tief machen.

LG, Hamsterhamstiii

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst du machen, aber mache es auch ganz lieb.

hier eine anregung:

Grabstein - (Tod, Hamster)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es immer so gemacht das ich das verstorbene Tier in Tüten gewickelt habe, eine Schachtel genommen habe meistens habe ich dort noch etwas "Deko" und schöne Sprüche rauf geschrieben habe.. quasi meine letzten Worte. Dann ging ich abends als es dunkel wurde in den Wald und Buddelte und Buddelte.. ca 1 m .. Dann Tier rein .. zubuddeln und Blümchen rauf gelegt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Kleintiere (dazu zählen auch Hamster) dürfen im eigenen Garten vergraben werden. Allerdings müssen sie mindestens 50 cm unter der Erde vergraben sein.

Das vergraben von Tieren auf öffentlichen Plätzen oder im Wald ist allerdings verboten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst deinen Hamster in deinen Garten verbuddeln :D Hauptsache es ist kein Fremder Garten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?