Darf ich mein Auto auf der Strasse reparieren?

10 Antworten

Also Prinzipiell darfst du alles an der Straße machen. Du muss dabei nur auf die Umwelt achten. In der Werkstatt hat man einen Ölabscheider, ergo macht es nix wenn was auf den Boden tropft.. Ich habe nen Ölwechsel auch schon auf der straße gemacht, allerdings hab ich eine entsprende Plane unter das Auto gelegt.. Waschen ist so ne Sache... es gibt zwar schon Autoshampoos die nicht umweltschädigend sind und man somit verwenden dürfte, allerdings würde ich es nicht drauf anlegen.. Man kennt das ja, hierzulande haben manche zu viel langeweile und warten am Fenster nur auf so eine gelegenheit. Das Argument das damit auch Öle und Dreck auf die Straße Spült, kann ich nicht gelten lassen, denn da kommt bei jedem Regen sowieso was runter. Polieren sollte aber kein Thema sein und das ist auch ne echte alternative, auch ohne vorher zu Waschen!!! Konnte es selbst nicht glauben, bis es mir an meinem wirklich dreckigen Auto gezeigt wurde.. Kostest zwar 30 € die Flasche, aber der Lack hatte wirklich 0 Kratzer von der Politur mit dem Dreck und hat sich so glatt wie ein Baby-Popo angefühlt :D Teile schleifen (Lackiervorbereitung) würde ich an der Straße garnicht machen, höchstens im Garten. Wenn den Staub einer einatmet, viel Spaß... Obwohl es da meine ich auch schon kleine elektrische Schleifer mit Akku und Sauger+Beutel gibt... Ausbeulen, spachteln und co sollte ja kein Thema sein, würde halt nur immer eine Plane drunter legen damit man den Parkplatz so verlassen kann, wie man ihn vorgefunden hat.

Auch im eigenen Hof kann es Ärger geben (Warum haben wohl Tankstellen und Werkstätten Ölabscheider im Abwassersystem)! Ein untergelegte Plane hilft bei Regen wenig eine Ölkontermination zu verhindern. Aber es glit in erster linie die Regel: Wo kein Kläger da kein Richter!

wie geschrieben ... flüssigkeitswechsel etc. ist verboten ..dass ist mir klar ...

es geht also nur um kleine reperaturen, wobei eig nix auf die strasse geht... spachteln,...schleifen...polieren etc.

0

beim spachteln, schleifen, lackieren lässt sich eine Umweltbelastung nicht vermeiden, deshalb nein. auch wird mit Sicherheit die Lackierung nicht besonders gut, da es Lackeinschlüsse geben wird. Vom Staubkorn bis zur Fliege wird alles dabei sein.

Was möchtest Du wissen?