darf ich mein auto am straßenrand parken oder muss ich die garage benutzen?

7 Antworten

1. Die Garage ist ein Kfz-Abstellraum und kein Müll- oder Lagerplatz. Man könnte Dich mit Fristsetzung auffordern, die Garage leer zu räumen. Aber das hast Du sowieso schon in Kürze vor.

2. Die Erbauer von Wohnhäusern sind gehalten, soundsoviele Stellplätze bereit zu halten. Sie geben dafür viel Geld aus und viele Wohnungen werden nur deshalb nicht gebaut, weil nicht genügend Stellplätze nachgewiesen werden können. Grundsätzliche werden Eigentümer, bzw. Eigentümergemeinschaften angehalten, die Stellplätze, die zur Wohnanlage gehören auch zu nutzen. Deshalb kann es gut sein, dass eine solche Aufforderung in der Hausordnung steht, die jedoch nicht gerichtlich durch gesetzt werden kann.

3. Wenn über eine dem Mietvertrag oder auf andere Art verpflichtend gemachte Hausordnung regelmäßig hinweg gegangen wird, kann der Vermieter das sanktionieren, jedoch nicht, wenn ein Fahrzeug statt in der Garage auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt wird. Was anderes wäre, wenn es ausgewiesene Besucherparkplätze der Wohnanlage wären.

In Deinem Fall kann sich der Vermieter also allenfalls über Dein störrisches Verhalten ärgern.

4. Ein Mieter, der einen Vermieter ärgert, wird schnell zum Problemmieter und Problemmieter müssen eher über kurz als über lang mit einer kräftigen Mieterhöhung rechnen. Ob Dein Vermieter auch so reagieren wird?

Viele Laternenparker wären froh, eine Garage zu besitzen, ja so bunt  ist eben das Leben.

Bei uns daneben ist auch ein Wohnblock, die meisten Mieter dort sind zu faul in die Tiefgarage zu fahren und belegen stattdessen die Zufahrtsstraßen. Wenn keine Garage im Wohnblock vorhanden wäre, gäbe es sicherlich seitens der Mieter Beschwerden.

Wie die Müllfahrzeuge und LKW-Lieferanten da durchkommen ist sch...egal. Moralisch gesehen, hat die Hausordnung recht, ob es juristisch durchsetzbar ist, weiß ich nicht. Ich stelle mein Fahrzeug auf jeden Fall in meine eigene Garage neben meinem Wohnhaus und meine Hoffläche halte ich für meine Freunde, die mich besuchen wollen frei, denn die Zufahrtstrassen sind ja alle von diesen  benachbarten Mietern zugeparkt.

Die Kfz-Versicherungen sollten bei diesen Garagenverweigerern  auf jeden Fall erhöht werden, denn in den Versicherungsverträgen  sind bestimmt alle Fahrzeuge als Garagenfahrzeuge deklariert und sind deswegen günstiger eingestuft, obwohl das nicht der Realität entspricht.

Du darfst den öffentlichen Parkraum nutzen. Das Auto muss nicht zwingend in die Garage. Daran kann die Hausordnung nichts ändern.

Autos abstellen ohne Parkfläche

Hat ein Hauseigentümer der vor seinem Haus keine Parkfläche hat das Recht trotzdem sein Auto dort abzustellen, obwohl es dem Nachbarn auch Hauseigentümer stört?

Neben uns steht ein Haus, was vor 3 Jahren verkauft wurde. Der Vorbesitzer hatte seine Parkmöglichkeit 500 Meter weiter, weil er dort noch Grund und Boden hat, die er dem jetzigen Käufer aber nicht mit verkauft hat, weil er die selber nutzt.

**Nun meine Fragen dazu: **

Hat ein Hauseigentümer der vor seinem Haus keine Parkfläche hat das Recht trotzdem sein Auto dort abzustellen, obwohl es dem Nachbarn auch Hauseigentümer stört?

In unseren Grundbuch - Sachen steht, das jeder das Recht hat über die Grundstücke zu fahren, aber nicht darauf zu parken, nur zum be- und entladen.

Ich hoffe, man versteht meine Frage richtig, da es mich total nervt, dass der Nachbar der Meinung ist seinen Fuhrpark direkt an die Grenze meines Grundstücks benutzen darf. Auch keinen Hehl daraus macht, sich einfach quer zu stellen um meine Fenster zu verdunkeln.

Welche Rechte habe ich, um ihm das zu verbieten?

Darf ich ihm einen Zettel ans Auto heften um ihm zu verbieten, dort zu parken, da er nur das Recht hat zum be- und entladen, aber nicht Tag und Nacht dort zu parken?

...zur Frage

Dürfen Mitarbeiter der Nachbarfirma in unserer Straße parken?

Direkt neben unserer Wohnstraße steht eine mittelständische Firma. Sie haben eigene Parkplatz und sogar eine Tiefgarage. Täglich jedoch parken Mitarbeiter alle Parkplätze in unserer Straße voll, sodass ich oft, wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, keinen Parkplatz mehr habe und muss wesentlich weiter weg parken. Erst wenn es Abends wird und alle Mitarbeiter nach Hause fahren, kann ich mein Auto wieder umparken. Seit Monaten stört es mich tierisch, aber als wir einmal einen Mitarbeiter darauf ansprachen, wieso sie nicht ihre eigenen Parkplätze benutzen, teilten sie uns mit, dass die Firma ihnen einige Parkplätze gestrichen hätte (aus welchem Grund auch immer. Da gibt es also Parklätze, die sie nicht benutzen dürfen). Meine Frage ist jetzt, ob ich mich gegebenfalls auch bei der Stadt beschweren kann oder ob es rechtlich gesehen in Ordnung ist, dass die Firma ihren Mitarbeitern eigene Parkplätze sperrt und sie dann bei uns in der Straße parken.

...zur Frage

Darf ich meinen roller am straßenrand parken?

Bin bei meiner freundin zu besuch und straße, es können 2 autos aneinander vorbei fahren, allerdings parken die bewohner immer an der straßenseite, da vor dem haus meiner freundin autos standen und deswegen konnte ich nicht wie immer vor dem haus parken, also hab ich einfach beim nachbar vorm haus geparkt, er ist grad mit dem auto gekommen und wollte vor seinem haus parken, er klingelte bei uns und sagte ich solle meinen roller wegschieben damit er da parken kann, darf er mich "wegschicken"? Es ist ja nicht seine straße, es ist eine normale straße abseits der stadt, ich hab doch wohl das recht vor seinem haus zu parken oder? Die straße ist ja nicht sein grundstück, hat er doch pech gehabt wenn ich mein roller da steht oder nicht? Find ich sehr unhöflich von ihm, das mein roller weg soll nur weil ich vor seinem haus parke wo er halt üblicherweise steht!

P.S. Die parkplätze sind nicht markiert

...zur Frage

Stellplatz vor meiner gemieteten Garage

Ich habe eine Garage angemietet und parke mein Auto meistens davor. Nun behauptet mein vermieter das der Stellplatzt bzw. die Zufahrt zur Garage ein Stellplatz sei wo ich nicht ohne zusatzkosten parken dürfte. Also die Zufahrt zu meiner Garage ist so groß wie mein Auto....und ich stehe direkt vor meinem Garagentor....und er meint das er dafür extra Miete einnehmen könnte....ist das so oder gehört die Zufahrt zu meiner Garage....?Die zufahrt ist gepflastert und erst nach der Zufahrt fängt die Straße an.....so wie das bei den meisten Garagen ist....ein kleiner Platzt vor der Garage eben.....ich finde es eine frechheit zu behaupten das es ein zusätzlicher Stellplatz wäre denn niemand könnte dort parken denn sonst käme ich ja nicht mehr in meine Garage!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?