Darf Ich laut "Waffengesetz" einen selbst geschnitzten Holz Taschen Brieföffner im Rucksack rum tragen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es handelt sich um einen Bieröffner und solange du diesen (abgesehen aus Notwehr) auch nur dafür nutzt, sollte es kein Problem darstellen. Aus Notwehr darfst du auch einen Ast nehmen und dem Angreifer in die Augen pieken. Da stellt sich allerdings die Frage, ab wann die sog. Notwehr in Kraft tritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MajorKuenzel
12.05.2016, 08:11

Ich würde es nur als "Notwehr" im Kraft nehmen den Brieföffner wenn der Täter/in eine Waffe zieht oder mich Körperlich bedroht ankommt und angreift ist das richtig zur meiner aller "Notwehr Verteidigung"? 

0

Das darfst du. Zu Bedenken ist aber, (das gilt für alle Waffen- Attrappen) wie soll der Angreifer so schnell erkennen um was es sich bei dem Gegenstand in deiner Hand handelt? Er wird von einer echten Waffe ausgehen und dementsprechend handeln. 

Im Zweifelsfall erreichst du nur, dass die Situation eskaliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notwehr oder Nothilfe ist das Recht, einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff auf Leben, Gesundheit oder Eigentum auf sich selbst oder einen Dritten abzuwenden.

Kannst Du auch da nachlesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr\_%28Deutschland%29

Dabei ist die Verhältnismässigkeit der Mittel zu beachten. Egal was irgendwo in einem Gesetz steht, Du weisst nie, was ein Richter draus macht. Ggfs. wird Dir sogar Vorsatz unterstellt, weil Du so ein Dingen dabei hast.

Mal davon abgesehen, ist eine Waffe nur so gut, wie der der sie anwendet. Man muss mit allem trainieren. Leute, so einen Kinderkram mit sich rumschleppen und im Stress, aus Angst und Unsicherheit heraus überreagieren sind die Pest! Letztendlich ist es nur die Faulheit, sich um ein Training zu drücken. Selbstsicherheit ist ein besserer Schutz.

Im Zweifelsfall ist der Angreifer meistens skrupelloser und besser geübt. ER hat ja trainiert, auf der Strasse.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von willom
12.05.2016, 12:04



Dabei ist die Verhältnismässigkeit der Mittel zu beachten.

Es gibt im deutschen  Notwehrrecht mit voller Absicht nirgendwo eine angebliche " Verhältnismäßigkeit der Mittel ".

1

Laut waffG ist dein selbst geschnitzter Brieföffner ist nicht im WaffG aufgelistet, dürfte kein Problem sein. Was die Notwehr betrifft...die Verhältnismäßigkeit muss DRINGEND beachtet werden! Weg laufen ist auch Notwehr. Schlagen, vorläufige Festnahme bis obrigkeitliche Hilfe kommt, darfst du auch falls du die Person nicht kennst

 In meinen Augen ist ein Messer (Brieföffner) keine Verhältnismäßigkeit. Was soll dir einer antun damit du drauf los sticht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MajorKuenzel
12.05.2016, 08:13

Ich würde es nur als "Notwehr" im Kraft nehmen den Brieföffner wenn der Täter/in eine Waffe zieht oder mich Körperlich bedroht ankommt und angreift ist das richtig zur meiner aller "Notwehr Verteidigung"? 

0
Kommentar von DrCyanide
12.05.2016, 10:47

Zum Erwerb und Besitz von freien Waffen benötigt man überhaupt keine Erlaubnis und schon gar keinen Waffenschein. So ein Schwachsinn...

0

Nimm doch einfach Messer, Schere, Schraubendreher, Zimmermannsnagel, Kochlöffel, Gabel, ........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ES1956
13.05.2016, 12:32

Bei Notwehr nach §32StGB darfst du alles einsetzen was erforderlich ist.

0

Gegenfrage: Warum trägst du einen Brieföffner im Rucksack?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MajorKuenzel
12.05.2016, 10:16

ich nehme gerne meine Briefe von zu Hause sowie von Arbeit unterwegs meine Briefe zu lesen in Ruhe das Ich unterwegs mit lesen beschäftigt bin Ich hoffe sowas ist erlaubt? XD

0

Was zum Teufel ist denn nun wieder ein "Waffen Schutz Gesetz"?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von experience123
12.05.2016, 08:10

:D er meint wohl das WaffG :D

2

Was möchtest Du wissen?