Darf ich jemanden mit in den op Saal nehmen im Klinikum Essen als patient?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein!

Es gibt ganz wenige Ausnahmen wo das möglich ist, zb ein Fall wo der Patient durch Trauma extreme Ängste vor der OP und auch den Ärzten selbst hatte und da durfte die behandelnde Psychiaterin dann als fachliche Ergänzung mit in die OP und auch dort bleiben.

ABER hier lag eine eindeutig medizinische Indikation vor, die Person ist keine Angehörige (die bei nem bisschen Blut wegkippt oder panisch reagiert), sie ist selbst Ärztin und außerdem Gesundheitsbevollmächtigt, was für den Patienten aufgrund extremer Traumatisierung und schlechter Erfahrungen unabdingbar war. Sonst wäre eine notwendige Zahn-Behandlung (in Vollnarkose) absolut unmöglich gewesen.

Ein "ich will aber" reicht da aus genannten Komplikationen nicht aus.

Bei nem kleinen Eingriff mag es evtl noch möglich sein, dazu den Chirurgen fragen. Aber keiner braucht nen 2. Patienten der dann im OP wegkippt und um den sich dann auch noch gekümmert werden muss oder der panisch reagiert wenn Komplikationen auftreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint ja nur ein kleiner Eingriff zu sein frag einfach bei dem entsprechenden Krankenhaus ;) aber deine Freundin muss es halt selbst auch wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube ich nicht, es gibt Hygienevorschriften für der OP.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Othellochen
24.06.2016, 00:56

Aber was ist wenn sie diese Sachen da anzieht sicherheitskittel etc.?

0

nein nein und nochmals nein! denkst du echt das team würde so ein risiko eingehen? was ist wenn sie plötzlich ohnmäöchtig wird oder oder oder.....also wie gesagt: NEIN!

gute besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darfsg du nicht sie muss sb einer bestimmten tür warten und darf nicht mit rein kommen aus sehr vielen gründen bei mir war das auch so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?