Darf ich jemanden duzen wenn er sich mit Vornamen vorstellt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man sich siezt und trotzdem beim Vornamen nennt, nennt man das das "Hamburger Sie". Gibt es also tatsächlich.

Das sollte dann aber bei der Vorstellung auch so gesagt werden, bzw wenn dir die Abläufe im Betrieb erklärt werden.

Ich finden nicht dass du dich falsch verhalten hast. Du wusstest es nicht besser und es zeugt von wenig Teamfähigkeit, dass die Kolllegin dir das nicht normal erklärt hat sondern dich im Gegenteil als respektlos hingestellt hat.

Geh doch morgen auf sie zu, entschuldige dich bei ihr und erkläre es ihr. Und wenn sie noch immer blöd tut, geh zum Chef (besser als zu warten bis er zu dir kommt) und schildere die Sachlage. So wie du es hier auch beschrieben hast.

Alles Gute!

Geh doch morgen auf sie zu, entschuldige dich bei ihr und erkläre es ihr. Und wenn sie noch immer blöd tut, geh zum Chef (besser als zu warten bis er zu dir kommt) und schildere die Sachlage. So wie du es hier auch beschrieben hast.

Hand aufs Herz, das einzige was dieses Weib verdient, ist eine ordentliche Backpfeife, keine Entschuldigung.

0
@KroetenFaust

Ja genau. Einfach auf das gleiche Niveau herunterlassen. Das macht die Welt wirklich besser.

0
@anniegirl80

Sie hätte es verdient. Ich schreibe nirgends davon, dass FS ihr eine verpassen soll. Ich wüsste außerdem nicht, inwiefern eine Backpfeife auf so eine dumme Reaktion so abwegig wäre.

1

Danke für den Stern! Ich hoffe, die Situation hat sich wieder entspannt und dein Praktikum verläuft erfolgreich.

0

Generell würde ich immer eher das Sie wählen, da man damit nichts Falsch machen kann.

Aber das Verhalten deiner Kollegin ist ja vollkommen bescheuert. Die sollte sich mal untersuchen lassen. Sie beschwert sich bei dir, dass du "angeblich" unhöflich gewesen bist, aber das Verhalten von ihr ist noch um so vieles unhöflicher als das deinige.

Sollten deine anderen Kollegen auch so drauf sein, such dir unbedingt ein anderes Unternehmen. Denn überall wo ich bisher gearbeitet habe, war es üblich sich im Kollegenkreis zu duzen. Sogar der Chef wollte geduzt werden.

Jaja, erst tun sie alle ganz locker und dann sind sie stocksteif. Wenn sie bei der Vorstellung ihren Vornamen sagt, kannst Du vom Du ausgehen, ihr Pech. Mach Dir nichts draus.

Ich bin Leiharbeiter. Wenn ich in eine neue Firma komme duze ich sofort. Unter Kollegen sollte das eigentlich auch der Normalität entsprechen. Sogar mit dem Meister duze ich mich.

Gut der Lehrling benutzt das Sie beim Meister , aber das sollte ja auch normal so sein.

Siezen plus Vorname ist ein üblicher Mittelweg zwischen formellem Siezen und Duzen.

Was möchtest Du wissen?